1851
Königin Victoria eröffnet die Great Exhibition
Königin Victoria eröffnet die Great Exhibition in London.
Präsident Louis-Napoléon Bonaparte
Der französische Präsident Charles-Louis-Napoleon Bonaparte erhält in einem Staatsstreich diktatorische Vollmachten.
Hong Xiuquan
Hong Xiuquan,
Anführer des Taiping-Aufstands,
ruft in China
das „Himmlische Reich des höchsten Friedens“ aus.
1851 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1299/1300 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1843/44 (Jahreswechsel 11./12. September)
Baha'i-Kalender 07/08 (Jahreswechsel 20./21. März)
Bengalischer Solarkalender 1246/47 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2394/95 (südlicher Buddhismus); 2393/94 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 75. (76.) Zyklus

Jahr des Metall-Schweins 辛亥 (am Beginn des Jahres Metall-Hund 庚戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1213/14 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4184/85 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1229/30 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1267/68 (26./27. Oktober)
Jüdischer Kalender 5611/12 (26./27. September)
Koptischer Kalender 1567/68 (11./12. September)
Malayalam-Kalender 1026/27
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich) 1266/67 (1. März)
Seleukidische Ära Babylon: 2161/62 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2162/63 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1907/08 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Deutscher BundBearbeiten

FrankreichBearbeiten

Weitere Ereignisse in EuropaBearbeiten

AmerikaBearbeiten

  • 13. November: Die Familie Denny, die so genannte Denny Party, landet am Alki Point; dies wird als Geburtsstunde von Seattle angesehen.

AsienBearbeiten

  • 11. Januar: Der Sektenführer Hong Xiuquan ruft in China während des Taiping-Aufstands das Himmlische Reich des höchsten Friedens aus und proklamiert sich selbst zum Himmlischen König.

AustralienBearbeiten

 
Canvas Town in South Melbourne in den 1850er-Jahren

WirtschaftBearbeiten

The Great Exhibition in LondonBearbeiten

 
Crystal Palace

PatenteBearbeiten

 
Skizze von Gorries Eismaschine
  • 6. Mai: Der US-amerikanische Arzt John Gorrie erhält ein Patent auf die von ihm erfundene Kältemaschine. Er wird verlacht und hat keinen wirtschaftlichen Erfolg damit.

PostdiensteBearbeiten

UnternehmensgründungenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

Astronomie, Meteorologie, PhysikBearbeiten

Lehre und ForschungBearbeiten

SonstigesBearbeiten

 
Göltzschtalbrücke mit Amerikanischer Mühle und Brodfabrik F. A. Ketzel, 1856

KulturBearbeiten

Bildende KunstBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • 5. Juni: Der erste Teil des Fortsetzungsromans Uncle Tom’s Cabin; or, Life Among the Lowly (Onkel Toms Hütte) von Harriet Beecher Stowe erscheint in der Zeitschrift The National Era.
  • Juli: Jules Verne veröffentlicht in der Zeitschrift Musée des familles sein erstes Prosawerk, die Kurzgeschichte L'Amérique du Sud. Études historiques. Les premiers navires de la marine mexicaine (Ein Drama in Mexiko).
  • 18. Oktober: Der Schriftsteller Herman Melville veröffentlicht den Roman Moby-Dick zunächst in London, kurze Zeit später in New York. Während die britische Ausgabe wohlwollende Kritik erfährt, fällt die US-amerikanische Kritik vernichtend aus, was vor allem auf die religionskritischen Passagen in dem Buch zurückzuführen ist.

Heinrich Heine veröffentlicht seine dritte und zu seinen Lebzeiten letzte Gedichtsammlung Romanzero.

Musik und TheaterBearbeiten

 
Plakat der Uraufführung von Rigoletto mit einem anschließenden Ballett
 
Old Folks at Home, Werbeplakat für die Christy's Minstrels aus dem Jahre 1851

KatastrophenBearbeiten

 
Rekonstruierende und im Detail teilweise nicht zutreffende Zeichnung zu einem Artikel über den Eisenbahnunfall von Avenwedde in der Illustrirten Zeitung

SportBearbeiten

Historische Karten und AnsichtenBearbeiten

GeborenBearbeiten

Januar/FebruarBearbeiten

 
David Starr Jordan

März/AprilBearbeiten

Mai/JuniBearbeiten

 
Adolf von Harnack
 
Emil Berliner
  • 20. Mai: Emil Berliner, deutscher Erfinder der Schallplatte und des Grammophons († 1929)
  • 21. Mai: Léon Bourgeois, französischer Jurist und Staatsmann, Nobelpreisträger († 1925)
  • 22. Mai: Anton Cyril Stojan, Erzbischof von Olmütz (tschech. Olomouc) († 1923)
  • 22. Mai: Anton von Henle, Bischof von Passau und Regensburg († 1927)
  • 23. Mai: Antoni Stolpe, polnischer Komponist († 1872)
  • 25. Mai: Johann Peisker, tschechischer Soziologe († 1933)
 
Léon Bourgeois

Juli/AugustBearbeiten

September/OktoberBearbeiten

 
James Simon, Fotografie um 1895
  • 17. September: James Simon, deutscher Unternehmer und Mäzen († 1932)
 
Henry Arthur Jones (um 1880)

November/DezemberBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Erstes QuartalBearbeiten

 
Karl von Müffling
 
Mary Shelley, 1840
 
Hans Christian Ørsted

Zweites QuartalBearbeiten

Drittes QuartalBearbeiten

  • 03. Juli: Juliana Blasius, deutsche Räuberbraut des Johannes Bückler (* 1781)
  • 05. Juli: Giovanni Scudieri, italienischer Architekt und Chefarchitekt von Tiflis (* 1817)
 
Louis Daguerre, 1844

Viertes QuartalBearbeiten

 
Karl Drais, noch Freiherr, 1820
  • 10. Dezember: Karl Drais, deutscher Erfinder (* 1785)
 
William Turner, 1798

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1851 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien