Wimbledon Championships 1891/Herreneinzel

Wimbledon Championships 1891
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Herreneinzel
189018911892
Grand Slams 1891
Herreneinzel
Australasian Championships
Französische Tennismeisterschaften
Wimbledon Championships
U.S. National Championships

Das Herreneinzel der Wimbledon Championships 1891 war ein Tenniswettbewerb in London.

Da Willoughby Hamilton nicht zur Titelverteidigung antrat, holte sich Wilfred Baddeley im All-Comers-Finale gegen Joshua Pim den Titel.

Challenge Round Bearbeiten

  Challenge Round
               
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley w. o.
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Hamilton

All-Comers-Wettbewerb Bearbeiten

Zeichenerklärung

Viertelfinale, Halbfinale, Finale Bearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                   
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 7 6            
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Grove 3 5 2  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 0 1 1
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. J. Avory 0 1 6 2
 
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 6 4 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 1 7 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 4 6 5 0
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. A. B. Chapman 2 0 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 4 0 2
   Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 5 0 6 6 7
 
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Barlow 7 6 2 3 5  

Obere Hälfte Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
         
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Taylor 1 1 1  
     Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 7 6
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. Grove 3 5 2  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Grove 6 8 5 2 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. G. Meers 4 6 7 6 3  
     Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 0 1 1
     Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. J. Avory 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 0 2 0  
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. F. Goodbody      Vereinigtes Konigreich 1801  E. J. Avory 0 1 6 2
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 6 4 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. O. Stoker      Vereinigtes Konigreich 1801  W. Baddeley 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Chipp w. o.        Vereinigtes Konigreich 1801  H. Chipp 4 0 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis    

Untere Hälfte Bearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  Arthur Gore 5 10 6 4 6          
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Baddeley 7 8 4 6 2      Vereinigtes Konigreich 1801  Arthur Gore 3 1 6 0
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 6 6 3 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. E. Kingsley 3 1 4      Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. A. B. Chapman 6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  H. A. B. Chapman 2 0 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. J. Chitty 1 0 3      Vereinigtes Konigreich 1801  H. A. B. Chapman 7 6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  G. M. Mewburn 5 0 1  
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. Mahony 4 0 2
     Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  O. Milne 3 3 4  
     Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. Pim 5 0 6 6 7
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Barlow 7 6 2 3 5  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Barlow 6 6 7
   Vereinigtes Konigreich 1801  D. G. Chaytor 1 2 5  
 

Quelle Bearbeiten

  • J. Barrett: Wimbledon: The Official History of the Championships. HarperCollins Publishers, London 2001, ISBN 0-00-711707-8, S. 250.