Hauptmenü öffnen
Wimbledon Championships 1886
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Herreneinzel
188518861887

Herreneinzel der Wimbledon Championships 1886.

Die Challenge Round gewann der Titelverteidiger William Renshaw gegen Herbert Lawford, der zuvor das All-Comers-Finale gegen Ernest Lewis für sich entschieden hatte.

Challenge RoundBearbeiten

  Challenge Round
               
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 0 7 3 4
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Renshaw 6 5 6 6

All-Comers-WettbewerbBearbeiten

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Viertelfinale, Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                   
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. J. Hamilton 6 1 6            
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 8 6 8  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 3 2 0  
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 8 6 2 6
 
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Taylor 6 4 6 3  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 6 6 2 4 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 2 3 6 6 4
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 7 4 1 0  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 4 5 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 3 6 1 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 6 2 6 1 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. H. A. Ross 6 6 4 2 4
 
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 3 2 6 6 6  

Obere HälfteBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
         
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. J. Hamilton 7 6 8
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. G. Meers 5 4 6  
     Vereinigtes Konigreich 1801  W. J. Hamilton 6 1 6
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 8 6 8  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 0 6 4 6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. Grove 6 0 6 4 2  
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lawford 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. J. Avory 6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 3 2 0
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. E. Farrer 3 2 2      Vereinigtes Konigreich 1801  E. J. Avory 4 6 4 3
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 6 6 2 6      Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 6 1 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Pease 3 3 6 1      Vereinigtes Konigreich 1801  T. R. Garvey 8 6 2 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Milne w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Taylor 6 4 6 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Chatterton      Vereinigtes Konigreich 1801  W. Milne 6 5 6 3 0
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Taylor 6 4 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Taylor 4 7 3 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. R. Lewis 3 6 3 4    

Untere HälfteBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. G. McNamara w. o.          
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. H. Lewis      Vereinigtes Konigreich 1801  M. G. McNamara 6 3 6 0
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 6 11 6      Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 4 6 8 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Chipp 1 3 13 3      Vereinigtes Konigreich 1801  E. Renshaw 6 7 4 1 0
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 4 5 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. P. Triscott 0 1 2      Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 3 6 6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. S. Stone 6 0 0 3  
     Vereinigtes Konigreich 1801  E. W. Lewis 3 6 1 6 6
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 6 2 6 1 3
   Vereinigtes Konigreich 1801  C. H. A. Ross 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  O. Milne 3 3 3  
     Vereinigtes Konigreich 1801  C. H. A. Ross 6 6 4 2 4
     Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 3 2 6 6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  P. Bowes-Lyon 6 4 0 r
   Vereinigtes Konigreich 1801  H. W. W. Wilberforce 8 6 3  
 

QuelleBearbeiten

  • J. Barrett: Wimbledon: The Official History of the Championships. HarperCollins Publishers, London 2001, ISBN 0-00-711707-8, S. 246.