Wahl zum achten Landtag von Brandenburg

Landtag Brandenburg (Potsdamer Stadtschloss)

Die Wahl zum achten Landtag von Brandenburg findet voraussichtlich im Herbst 2024 statt.

AusgangslageBearbeiten

Vorherige Landtagswahl 2019Bearbeiten

Wahl zum Landtag 2019
 %
30
20
10
0
26,2
23,5
15,6
10,8
10,7
5,0
4,1
4,1

Die SPD wurde unter Verlusten stärkste Partei, knapp vor der AfD, die stark an Stimmen dazugewann. Die CDU verlor deutlich und wurde nur noch drittstärkste Kraft. Auch die Linke verlor in deutlichem Ausmaß und landete noch hinter den Grünen. Die BVB/FW zog mit 5,0 Prozent in den Landtag ein, die FDP verpasste diesen.

Die SPD um Ministerpräsident Dietmar Woidke bildete mit CDU und Grünen eine Kenia-Koalition, die über 50 der 88 Sitze im Parlament verfügt. Am 20. November 2019 wurde das Kabinett vereidigt.[1]

Bisher im Landtag vertretene ParteienBearbeiten

Fraktion / Landesverband Kurzbe-
zeichnung
Sitze
Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD 25
Alternative für Deutschland AfD 23
Christlich-Demokratische Union Deutschlands CDU 15
Bündnis 90/Die Grünen GRÜNE 10
Die Linke LINKE 10
Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler BVB/FW 5

UmfragenBearbeiten

Aktuelle UmfragenBearbeiten

Infratest dimap-Umfrage vom 19. November 2019
im Vergleich zur Wahl 2019 (auf halbe Prozent gerundet)
 %
30
20
10
0
25
22
14
12
12
5
5
5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2019
 %p
   2
   0
  -2
  -4
-1
-1,5
-1,5
+1
+1
± 0
+1
+1
Institut Datum SPD AfD CDU Grüne Linke BVB/FW FDP Sonst.
Infratest dimap[2] 19.11.2019 25 % 22 % 14 % 12 % 12 % 5 % 5 % 5 %
Landtagswahl 2019 01.09.2019 26,2 % 23,5 % 15,6 % 10,8 % 10,7 % 5,0 % 4,1 % 4,1 %

VerlaufBearbeiten

 
Umfragewerte auf monatliche Umfrageergebnisse gemittelt, von der Wahl 2019 bis November 2019

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Woidke als Brandenburgs Ministerpräsident wiedergewählt, auf rbb24.de