Hauptmenü öffnen

Die Nestroyverleihung 2006 war die siebente Verleihung des Nestroy-Theaterpreises und fand am 25. November 2006 im Theater in der Josefstadt statt. Von den Gewinnern in den insgesamt 11 Kategorien, wurden 4 schon im Vorfeld bekannt gegeben, die restlichen 7 wurden erst bei der Verleihungs-Gala verlautbart.

Als Moderatoren der Gala fungierten Michael Maertens und Nicholas Ofczarek.

Inhaltsverzeichnis

Ausgezeichnete & Nominierte 2006Bearbeiten

Meiste Nestroys: Höllenangst (3 Nestroys)
Meiste Nominierungen: Höllenangst (4 Nominierungen)

Anmerkungen: Es sind alle Nominierten des Jahres angegeben, der/die GewinnerIn steht immer zu oberst. Die Verleihung des Nestroy 2006, bezieht sich auf die Theatersaison 2005/06.

Beste deutschsprachige AufführungBearbeiten

Höllenangst von Johann Nestroy – Inszenierung: Martin KušejSalzburger Festspiele/Burgtheater

dunkel lockende welt von Händl Klaus – Inszenierung: Sebastian NüblingMünchner Kammerspiele
Hedda Gabler von Henrik Ibsen – Inszenierung: Thomas OstermeierSchaubühne am Lehniner Platz

Beste RegieBearbeiten

Karin BeierKleinbürgerAkademietheater/Burgtheater

David BöschViel Lärm um NichtsSalzburger Festspiele/Thalia Theater
Christiane PohleDie versunkene KathedraleAkademietheater/Burgtheater

Beste AusstattungBearbeiten

Martin ZehetgruberHöllenangstSalzburger Festspiele/Burgtheater

Katrin BrackTartuffeSalzburger Festspiele/Thalia Theater
Lena KvadratDe Lady in de Tutti Frutti HatKünstlerhaus Wien

Beste SchauspielerinBearbeiten

Edith CleverSchlaf (Die ältere Frau) – Akademietheater/Burgtheater

Judith HoffmannViel Lärm um Nichts (Beatrice) – Salzburger Festspiele/Thalia Theater
Christiane von PoelnitzKleinbürger (Tatjana) – Akademietheater/Burgtheater

Bester SchauspielerBearbeiten

Nicholas OfczarekHöllenangst (Wendelin) – Salzburger Festspiele/Burgtheater

Michael MaertensArsen und Spitzenhäubchen (Mortimer) – Akademietheater/Burgtheater
Joachim MeyerhoffSchauspielerische Gesamtleistung in der Saison 2005/06Akademietheater/Burgtheater

Beste NebenrolleBearbeiten

Gertrud RollBei Einbruch der Dunkelheit (Gräfin) – Stadttheater Klagenfurt

Dietmar KönigDie versunkene Kathedrale (Oberarzt) – Akademietheater/Burgtheater
Caroline PetersHöllenangst (Rosalie) – Salzburger Festspiele/Burgtheater

Bester NachwuchsBearbeiten

Nuran David ÇalışDie Räuber (Regie) – Volkstheater (Wien)

Florian CaroveBunbury (Gwendolen) – Theater in der Josefstadt
Silvia MeisterleMiranda im Spiegelland (Miranda) – Theater der Jugend

Beste Off-ProduktionBearbeiten

Projekttheater Vorarlberg How much, Schatzi? von H.C. Artmann

Bestes Stück – AutorenpreisBearbeiten

Die versunkene KathedraleGert JonkeAkademietheater/Burgtheater

SpezialpreisBearbeiten

Dietmar Pflegerl (scheidender Intendant) – Stadttheater Klagenfurt

LebenswerkBearbeiten

Walter Schmidinger