Hauptmenü öffnen

Nestroy-Theaterpreis/Bestes Stück – Autorenpreis

Gert Jonke (r.), Bestes Stück/Bester Dramatiker 2003, 2006 und 2008

Seit 2000 wird beim Nestroy-Theaterpreis das Beste Stück bzw. dessen Autor geehrt.

PreisträgerBearbeiten

Jahr Stück Dramatiker Ort der Uraufführung
2000 Der Name Jon Fosse Salzburger Festspiele (Deutsche Erstaufführung)
2001 Die Unsichtbare. Tirade an drei Stränden Christoph Ransmayr Salzburger Festspiele/Theater am Schiffbauerdamm
2002 Push up 1 – 3 Roland Schimmelpfennig Schaubühne am Lehniner Platz
2003 Chorphantasie Gert Jonke Kulturhauptstadt Europas Graz 2003/Burgtheater
2004 Die Ziege oder Wer ist Sylvia? Edward Albee Akademietheater/Burgtheater(Deutsche Erstaufführung)
2005 Hunt oder Der totale Februar Franzobel Kohlebrecher Kohlgrube
2006 Die versunkene Kathedrale Gert Jonke Akademietheater/Burgtheater
2007 Das purpurne Muttermal René Pollesch Akademietheater/Burgtheater
2008 Freier Fall Gert Jonke Akademietheater/Burgtheater
2009 Besuch bei dem Vater Roland Schimmelpfennig Theater in der Josefstadt (Österreichische Erstaufführung)
2010 worst case Kathrin Röggla Schauspielhaus Wien/Theater am Kirchplatz (Schaan)
2011 Immer noch Sturm Peter Handke Salzburger Festspiele/Thalia Theater (Hamburg)
2012 Geister in Princeton Daniel Kehlmann Schauspielhaus Graz
2013 Schatten (Euridyke sagt) Elfriede Jelinek Akademietheater
2014 Die Ereignisse David Greig Schauspielhaus Wien
2015 Die lächerliche Finsternis Wolfram Lotz Akademietheater
2016 Lost and Found Yael Ronen Volkstheater Wien
2017 Geächtet Ayad Akhtar Schauspielhaus Graz und Burgtheater
2018 jedermann (stirbt) Ferdinand Schmalz Burgtheater