Hauptmenü öffnen
Golf-Grand-Slam-Turniere
Turnier Ort Entstehung Termin
US Masters Augusta, Georgia 1934 April
U.S. Open USA 1895 Juni
The Open Championship UK 1860 Juli
PGA Championship USA 1916 August

Die U.S. Open (offiziell U.S. Open Championship) ist nach der Open Championship das zweitälteste der vier Major-Golfturniere.

U.S. Open
1896 U.S. Open Champion James Foulis.jpg
Text zum Bild: James Foulis, Gewinner im 2. Jahr
Informationen
Staat: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Major (ja/nein): ja
Tour(en): PGA Tour
PGA European Tour
Japan Golf Tour
offen für Profis (ja/nein): ja
offen für Amateure (ja/nein): ja
veranstaltet seit: 1895
Austragungsort(e): wechselnd
Course(s): wechselnd
Spielform: Stroke Play
Preisgeld gesamt: 2017: $ 12.000.000
Preisgeld für d. Sieger(in): 2017: $ 2.160.000
normaler Termin (Monat): Juni
Bestleistungen
Gesamtschlagzahl: (Name) (Jahr) 268 (Rory McIlroy) (2011)
unter Par: (Name) (Jahr) −16 (Rory McIlroy) (2011)
−16 (Brooks Koepka) (2017)
häufigste(r) Sieger(in): Willie Anderson (1901, 1903–1905),
Bobby Jones (1923, 1926, 1929, 1930),
Ben Hogan (1948, 1950, 1951, 1953),
Jack Nicklaus (1962, 1967, 1972, 1980)
Titelhalter(in)
Name: Brooks Koepka
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Sie wurde zum ersten Mal am 4. Oktober 1895 in Newport, Rhode Island, ausgetragen. Nach vier Runden gewann der in England geborene Horace Rawlins.

ModusBearbeiten

Die U.S. Open wird jedes Jahr im Juni auf verschiedenen Plätzen ausgetragen. Finaltag ist der dritte Sonntag des Monats. Profis und Amateure können sich in einer Reihe von Qualifikationsturnieren um die Teilnahme bewerben. Eine Reihe von Spielern ist auch automatisch qualifiziert: die Sieger der letzten zehn Jahre, die Sieger der anderen Majorturniere der letzten fünf Jahre, die Top 30 der USPGA Money List und auch der US-Amateur-Meister.

Im Falle eines Gleichstandes nach vier Runden wird, anders als bei den übrigen Majors, ein Stechen über eine gesamte Runde (18 Loch) am darauf folgenden Tag (Montag) durchgeführt, um den Sieger zu ermitteln.

Weitere Major-Golfturniere, neben der U.S. Open und der Open Championship, sind das US Masters und die USPGA Championships.

Häufigste GewinnerBearbeiten

Am häufigsten die US Open gewonnen haben: Stand 2014

Sieger der U.S. OpenBearbeiten

Jahr Sieger Nationalität
2018 Brooks Koepka Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2017 Brooks Koepka Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2016 Dustin Johnson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2015 Jordan Spieth Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2014 Martin Kaymer Deutschland  Deutschland
2013 Justin Rose England  England
2012 Webb Simpson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2011 Rory McIlroy Nordirland  Nordirland
2010 Graeme McDowell Nordirland  Nordirland
2009 Lucas Glover Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2008 Tiger Woods Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2007 Ángel Cabrera Argentinien  Argentinien
2006 Geoff Ogilvy Australien  Australien
2005 Michael Campbell Neuseeland  Neuseeland
2004 Retief Goosen Sudafrika  Südafrika
2003 Jim Furyk Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2002 Tiger Woods Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
2001 Retief Goosen Sudafrika  Südafrika
2000 Tiger Woods Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1999 Payne Stewart Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1998 Lee Janzen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1997 Ernie Els Sudafrika  Südafrika
1996 Steve Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1995 Corey Pavin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1994 Ernie Els Sudafrika  Südafrika
1993 Lee Janzen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1992 Tom Kite Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1991 Payne Stewart Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1990 Hale Irwin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1989 Curtis Strange Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1988 Curtis Strange Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1987 Scott Simpson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1986 Ray Floyd Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1985 Andy North Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1984 Fuzzy Zoeller Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1983 Larry Nelson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1982 Tom Watson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1981 David Graham Australien  Australien
1980 Jack Nicklaus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1979 Hale Irwin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1978 Andy North Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1977 Hubert Green Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1976 Jerry Pate Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1975 Lou Graham Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1974 Hale Irwin Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1973 Johnny Miller Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1972 Jack Nicklaus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1971 Lee Trevino Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1970 Tony Jacklin Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1969 Orville Moody Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1968 Lee Trevino Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1967 Jack Nicklaus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1966 Billy Casper Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1965 Gary Player Sudafrika 1961  Südafrika
1964 Ken Venturi Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1963 Julius Boros Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1962 Jack Nicklaus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1961 Gene Littler Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1960 Arnold Palmer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1959 Billy Casper Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1958 Tommy Bolt Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1957 Dick Mayer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1956 Cary Middlecoff Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1955 Jack Fleck Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1954 Ed Furgol Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1953 Ben Hogan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1952 Julius Boros Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1951 Ben Hogan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1950 Ben Hogan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1949 Cary Middlecoff Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1948 Ben Hogan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1947 Lew Worsham Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1946 Lloyd Mangrum Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1945 Nicht ausgetragen
1944 Nicht ausgetragen
1943 Nicht ausgetragen
1942 Nicht ausgetragen
1941 Craig Wood Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1940 Lawson Little Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1939 Byron Nelson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1938 Ralph Guldahl Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1937 Ralph Guldahl Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1936 Tony Manero Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1935 Sam Parks, Jr. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1934 Olin Dutra Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1933 Johnny Goodman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1932 Gene Sarazen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1931 Billy Burke Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1930 Bobby Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1929 Bobby Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1928 Johnny Farrell Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1927 Tommy Armour Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich /
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1926 Bobby Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1925 Willie Macfarlane Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1924 Cyril Walker Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1923 Bobby Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1922 Gene Sarazen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1921 Jim Barnes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1920 Ted Ray Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1919 Walter Hagen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1918 Nicht ausgetragen
1917 Nicht ausgetragen
1916 Chick Evans Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1915 Jerome Travers Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1914 Walter Hagen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1913 Francis Ouimet Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1912 John McDermott Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1911 John McDermott Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1910 Alex Smith Schottland  Schottland
1909 George Sargent Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1908 Fred McLeod Schottland  Schottland
1907 Alec Ross Schottland  Schottland
1906 Alex Smith Schottland  Schottland
1905 Willie Anderson Schottland  Schottland
1904 Willie Anderson Schottland  Schottland
1903 Willie Anderson Schottland  Schottland
1902 Laurie Auchterlonie Schottland  Schottland
1901 Willie Anderson Schottland  Schottland
1900 Harry Vardon Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1899 Willie Smith Schottland  Schottland
1898 Fred Herd Schottland  Schottland
1897 Joe Lloyd Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1896 James Foulis Schottland  Schottland
1895 Horace Rawlins Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

WeblinksBearbeiten

  Commons: U.S. Open – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien