Hauptmenü öffnen

Liste der Sieger bei Golf-Major-Turnieren

Wikimedia-Liste
Tiger Woods – erfolgreichster aktiver Golfer

Die Liste der Sieger bei Golf-Major-Turnieren listet alle Sieger bei den vier Major-Turnieren im Golfsport seit 1860 auf. Gemäß aktueller Definition handelt es sich dabei um The Masters Tournament (US Masters), US Open, The Open Championship (British Open) und PGA Championship. Da früher andere Turniere als Majors galten, gibt es auch vereinzelte, von dieser Liste abweichende Aufstellungen. Ein historischer Abriss zur Entwicklung der Major-Definition findet sich im Artikel Grand Slam.

Im weiteren Teil werden 42 Golfer, die mindestens dreimal gewonnen haben, aufgelistet. 32 weitere Golfer haben zweimal und 120 Golfer haben einmal gewonnen. Der Zeitraum, in dem der Athlet gewonnen hat, die Gesamtanzahl der Siege und die Anzahl der Siege bei den einzelnen Turnieren werden angegeben. Jack Nicklaus aus den Vereinigten Staaten ist mit 18 Major-Siegen zwischen 1962 und 1986 der erfolgreichste Golfer. Tiger Woods ist mit seinen 15 Siegen seit 1997 der erfolgreichste aktive Golfer und der zweiterfolgreichste in der ewigen Rangliste. Fünf Golfern – Jack Nicklaus, Tiger Woods, Ben Hogan, Gary Player und Gene Sarazen – gelang es bisher, bei jedem der vier Turniere zu gewinnen. Alle vier Turniere in einem Jahr zu gewinnen, den sogenannten Grand Slam, gelang noch keinem. Jedoch konnte Bobby Jones 1930 den Grand Slam nach der ursprünglichen Definition (The Open Championship, US Open, The Amateur Championship, US Amateur) gewinnen.

Anmerkung: Die Liste ist sortierbar: Durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um.

WettbewerbeBearbeiten

Jahr The Masters Tournament
(US-Masters)[1]
US Open[2] The Open Championship
(British Open)[3]
PGA Championship[4]
1860 Schottland  Willie Park Senior (1/4)
1861 Schottland  Old Tom Morris (1/4)
1862 Schottland  Old Tom Morris (2/4)
1863 Schottland  Willie Park Senior (2/4)
1864 Schottland  Old Tom Morris (3/4)
1865 Schottland  Andrew Strath
1866 Schottland  Willie Park Senior (3/4)
1867 Schottland  Old Tom Morris (4/4)
1868 Schottland  Young Tom Morris (1/4)
1869 Schottland  Young Tom Morris (2/4)
1870 Schottland  Young Tom Morris (3/4)
1871 Ausgefallen
1872 Schottland  Young Tom Morris (4/4)
1873 Schottland  Tom Kidd
1874 Schottland  Mungo Park
1875 Schottland  Willie Park Senior (4/4)
1876 Schottland  Bob Martin (1/2)
1877 Schottland  Jamie Anderson (1/3)
1878 Schottland  Jamie Anderson (2/3)
1879 Schottland  Jamie Anderson (3/3)
1880 Schottland  Bob Ferguson (1/3)
1881 Schottland  Bob Ferguson (2/3)
1882 Schottland  Bob Ferguson (3/3)
1883 Schottland  Willie Fernie
1884 Schottland  Jack Simpson
1885 Schottland  Bob Martin (2/2)
1886 Schottland  David Brown
1887 Schottland  Willie Park junior (1/2)
1888 Schottland  Jack Burns
1889 Schottland  Willie Park junior (2/2)
1890 England  John Ball Jr
1891 Schottland  Hugh Kirkaldy
1892 England  Harold Hilton (1/2)
1893 Schottland  Willie Auchterlonie
1894 England  John Henry Taylor (1/5)
1895 England  Horace Rawlins England  John Henry Taylor (2/5)
1896 Schottland  James Foulis England  Harry Vardon (1/7)
1897 England  Joe Lloyd England  Harold Hilton (2/2)
1898 Schottland  Fred Herd England  Harry Vardon (2/7)
1899 Schottland  Willie Smith England  Harry Vardon (3/7)
1900 England  Harry Vardon (4/7) England  John Henry Taylor (3/5)
1901 Schottland  Willie Anderson (1/4) Schottland  James Braid (1/5)
1902 Schottland  Laurie Auchterlonie Schottland  Sandy Herd
1903 Schottland  Willie Anderson (2/4) England  Harry Vardon (5/7)
1904 Schottland  Willie Anderson (3/4) Schottland  Jack White
1905 Schottland  Willie Anderson (4/4) Schottland  James Braid (2/5)
1906 Schottland  Alex Smith (1/2) Schottland  James Braid (3/5)
1907 Schottland  Alex Ross Frankreich  Arnaud Massy
1908 Schottland  Fred McLeod Schottland  James Braid (4/5)
1909 England  George Sargent England  John Henry Taylor (4/5)
1910 Schottland  Alex Smith (2/2) Schottland  James Braid (5/5)
1911 Vereinigte Staaten  John McDermott (1/2) England  Harry Vardon (6/7)
1912 Vereinigte Staaten  John McDermott (2/2) England  Ted Ray (1/2)
1913 Vereinigte Staaten  Francis Ouimet England  John Henry Taylor (5/5)
1914 Vereinigte Staaten  Walter Hagen (1/11) England  Harry Vardon (7/7)
1915 Vereinigte Staaten  Jerome Travers Ausgefallen, Erster Weltkrieg
1916 Vereinigte Staaten  Charles Evans, Jr. Ausgefallen, Erster Weltkrieg England  James 'Jim' M. Barnes (1/4)
1917 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg
1918 Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg Ausgefallen, Erster Weltkrieg
1919 Vereinigte Staaten  Walter Hagen (2/11) Ausgefallen, Erster Weltkrieg England  James 'Jim' M. Barnes (2/4)
1920 England  Ted Ray (2/2) Schottland  George Duncan Vereinigte Staaten  Jock Hutchison (1/2)
1921 England  James 'Jim' M. Barnes (3/4) Vereinigte Staaten  Jock Hutchison (2/2) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (3/11)
1922 Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (1/7) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (4/11) Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (2/7)
1923 Vereinigte Staaten  Bobby Jones (1/7) England  Arthur Havers Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (3/7)
1924 England  Cyril Walker Vereinigte Staaten  Walter Hagen (5/11) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (6/11)
1925 Schottland  W. MacFarlane England  James 'Jim' M. Barnes (4/4) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (7/11)
1926 Vereinigte Staaten  Bobby Jones (2/7) Vereinigte Staaten  Bobby Jones (3/7) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (8/11)
1927 Vereinigte Staaten  Tommy Armour (1/3) Vereinigte Staaten  Bobby Jones (4/7) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (9/11)
1928 Vereinigte Staaten  Johnny Farrell Vereinigte Staaten  Walter Hagen (10/11) Vereinigte Staaten  Leo Diegel (1/2)
1929 Vereinigte Staaten  Bobby Jones (5/7) Vereinigte Staaten  Walter Hagen (11/11) Vereinigte Staaten  Leo Diegel (2/2)
1930 Vereinigte Staaten  Bobby Jones (6/7) Vereinigte Staaten  Bobby Jones (7/7) Vereinigte Staaten  Tommy Armour (2/3)
1931 Vereinigte Staaten  Billy Burke Vereinigte Staaten  Tommy Armour (3/3) Vereinigte Staaten  Tom Creavy
1932 Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (4/7) Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (5/7) Vereinigte Staaten  Olin Dutra (1/2)
1933 Vereinigte Staaten  Johnny Goodman Vereinigte Staaten  Densmore 'Denny' Shute (1/3) Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (6/7)
1934 Vereinigte Staaten  Horton Smith (1/2) Vereinigte Staaten  Olin Dutra (2/2) England  Henry Cotton (1/3) Vereinigte Staaten  Paul Runyan (1/2)
1935 Vereinigte Staaten  Gene Sarazen (7/7) Vereinigte Staaten  Sam Parks, Jr. England  Alf Perry Vereinigte Staaten  Johnny Revolta
1936 Vereinigte Staaten  Horton Smith (2/2) Vereinigte Staaten  Tony Manero England  Alf Padgham Vereinigte Staaten  Densmore 'Denny' Shute (2/3)
1937 Vereinigte Staaten  Byron Nelson (1/5) Vereinigte Staaten  Ralph Guldahl (1/3) England  Henry Cotton (2/3) Vereinigte Staaten  Densmore 'Denny' Shute (3/3)
1938 Vereinigte Staaten  Henry Picard (1/2) Vereinigte Staaten  Ralph Guldahl (2/3) England  Reg Whitcombe Vereinigte Staaten  Paul Runyan (2/2)
1939 Vereinigte Staaten  Ralph Guldahl (3/3) Vereinigte Staaten  Byron Nelson (2/5) England  Dick Burton Vereinigte Staaten  Henry Picard (2/2)
1940 Vereinigte Staaten  Jimmy Demaret (1/3) Vereinigte Staaten  Lawson Little Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten  Byron Nelson (3/5)
1941 Vereinigte Staaten  Craig Wood (1/2) Vereinigte Staaten  Craig Wood (2/2) Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten  Vic Ghezzi
1942 Vereinigte Staaten  Byron Nelson (4/5) Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten  Sam Snead (1/7)
1943 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg
1944 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten  Bob Hamilton
1945 Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Ausgefallen, Zweiter Weltkrieg Vereinigte Staaten  Byron Nelson (5/5)
1946 Vereinigte Staaten  Herman Keiser Vereinigte Staaten  Lloyd Mangrum Vereinigte Staaten  Sam Snead (2/7) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (1/9)
1947 Vereinigte Staaten  Jimmy Demaret (2/3) Vereinigte Staaten  Lew Worsham Nordirland  Fred Daly Australien  Jim Ferrier
1948 Vereinigte Staaten  Claude Harmon Vereinigte Staaten  Ben Hogan (2/9) England  Henry Cotton (3/3) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (3/9)
1949 Vereinigte Staaten  Sam Snead (3/7) Vereinigte Staaten  Cary Middlecoff (1/3) Sudafrika 1928  Bobby Locke (1/4) Vereinigte Staaten  Sam Snead (4/7)
1950 Vereinigte Staaten  Jimmy Demaret (3/3) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (4/9) Sudafrika 1928  Bobby Locke (2/4) Vereinigte Staaten  Chandler Harper
1951 Vereinigte Staaten  Ben Hogan (5/9) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (6/9) England  Max Faulkner Vereinigte Staaten  Sam Snead (5/7)
1952 Vereinigte Staaten  Sam Snead (6/7) Vereinigte Staaten  Julius Boros (1/3) Sudafrika 1928  Bobby Locke (3/4) Vereinigte Staaten  Jim Turnesa
1953 Vereinigte Staaten  Ben Hogan (7/9) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (8/9) Vereinigte Staaten  Ben Hogan (9/9) Vereinigte Staaten  Walter Burkemo
1954 Vereinigte Staaten  Sam Snead (7/7) Vereinigte Staaten  Ed Furgol Australien  Peter Thomson (1/5) Vereinigte Staaten  Chick Harbert
1955 Vereinigte Staaten  Cary Middlecoff (2/3) Vereinigte Staaten  Jack Fleck Australien  Peter Thomson (2/5) Vereinigte Staaten  Doug Ford (1/2)
1956 Vereinigte Staaten  Jack Burke Jr. (1/2) Vereinigte Staaten  Cary Middlecoff (3/3) Australien  Peter Thomson (3/5) Vereinigte Staaten  Jack Burke Jr. (2/2)
1957 Vereinigte Staaten  Doug Ford (2/2) Vereinigte Staaten  Dick Mayer Sudafrika 1928  Bobby Locke (4/4) Vereinigte Staaten  Lionel Hebert
1958 Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (1/7) Vereinigte Staaten  Tommy Bolt Australien  Peter Thomson (4/5) Vereinigte Staaten  Dow Finsterwald
1959 Vereinigte Staaten  Art Wall Jr. Vereinigte Staaten  Billy Casper (1/3) Sudafrika 1928  Gary Player (1/9) Vereinigte Staaten  Bob Rosburg
1960 Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (2/7) Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (3/7) Australien  Kel Nagle Vereinigte Staaten  Jay Hebert
1961 Sudafrika 1961  Gary Player (2/9) Vereinigte Staaten  Gene Littler Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (4/7) Vereinigte Staaten  Jerry Barber
1962 Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (5/7) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (1/18) Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (6/7) Sudafrika 1961  Gary Player (3/9)
1963 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (2/18) Vereinigte Staaten  Julius Boros (2/3) Neuseeland  Bob Charles Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (3/18)
1964 Vereinigte Staaten  Arnold Palmer (7/7) Vereinigte Staaten  Ken Venturi Vereinigte Staaten  Tony Lema Vereinigte Staaten  Bobby Nichols
1965 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (4/18) Sudafrika 1961  Gary Player (4/9) Australien  Peter Thomson (5/5) Vereinigte Staaten  Dave Marr
1966 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (5/18) Vereinigte Staaten  Billy Casper (2/3) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (6/18) Vereinigte Staaten  Al Geiberger
1967 Vereinigte Staaten  Gay Brewer Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (7/18) Argentinien  Roberto DeVicenzo Vereinigte Staaten  Don January
1968 Vereinigte Staaten  Bob Goalby Vereinigte Staaten  Lee Trevino (1/6) Sudafrika 1961  Gary Player (5/9) Vereinigte Staaten  Julius Boros (3/3)
1969 Vereinigte Staaten  George Archer Vereinigte Staaten  Orville Moody England  Tony Jacklin (1/2) Vereinigte Staaten  Raymond Floyd (1/4)
1970 Vereinigte Staaten  Billy Casper (3/3) England  Tony Jacklin (2/2) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (8/18) Vereinigte Staaten  Dave Stockton (1/2)
1971 Vereinigte Staaten  Charles Coody Vereinigte Staaten  Lee Trevino (2/6) Vereinigte Staaten  Lee Trevino (3/6) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (9/18)
1972 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (10/18) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (11/18) Vereinigte Staaten  Lee Trevino (4/6) Sudafrika 1961  Gary Player (6/9)
1973 Vereinigte Staaten  Tommy Aaron Vereinigte Staaten  Johnny Miller (1/2) Vereinigte Staaten  Tom Weiskopf Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (12/18)
1974 Sudafrika 1961  Gary Player (7/9) Vereinigte Staaten  Hale Irwin (1/3) Sudafrika 1961  Gary Player (8/9) Vereinigte Staaten  Lee Trevino (5/6)
1975 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (13/18) Vereinigte Staaten  Lou Graham Vereinigte Staaten  Tom Watson (1/8) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (14/18)
1976 Vereinigte Staaten  Raymond Floyd (2/4) Vereinigte Staaten  Jerry Pate Vereinigte Staaten  Johnny Miller (2/2) Vereinigte Staaten  Dave Stockton (2/2)
1977 Vereinigte Staaten  Tom Watson (2/8) Vereinigte Staaten  Hubert Green (1/2) Vereinigte Staaten  Tom Watson (3/8) Vereinigte Staaten  Lanny Wadkins
1978 Sudafrika 1961  Gary Player (9/9) Vereinigte Staaten  Andy North (1/2) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (15/18) Vereinigte Staaten  John Mahaffey
1979 Vereinigte Staaten  Fuzzy Zoeller (1/2) Vereinigte Staaten  Hale Irwin (2/3) Spanien  Severiano Ballesteros (1/5) Australien  David Graham (1/2)
1980 Spanien  Severiano Ballesteros (2/5) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (16/18) Vereinigte Staaten  Tom Watson (4/8) Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (17/18)
1981 Vereinigte Staaten  Tom Watson (5/8) Australien  David Graham (2/2) Vereinigte Staaten  Bill Rogers Vereinigte Staaten  Larry Nelson (1/3)
1982 Vereinigte Staaten  Craig Stadler Vereinigte Staaten  Tom Watson (6/8) Vereinigte Staaten  Tom Watson (7/8) Vereinigte Staaten  Raymond Floyd (3/4)
1983 Spanien  Severiano Ballesteros (3/5) Vereinigte Staaten  Larry Nelson (2/3) Vereinigte Staaten  Tom Watson (8/8) Vereinigte Staaten  Hal Sutton
1984 Vereinigte Staaten  Ben Crenshaw (1/2) Vereinigte Staaten  Fuzzy Zoeller (2/2) Spanien  Severiano Ballesteros (4/5) Vereinigte Staaten  Lee Trevino (6/6)
1985 Deutschland  Bernhard Langer (1/2) Vereinigte Staaten  Andy North (2/2) Schottland  Sandy Lyle (1/2) Vereinigte Staaten  Hubert Green (2/2)
1986 Vereinigte Staaten  Jack Nicklaus (18/18) Vereinigte Staaten  Raymond Floyd (4/4) Australien  Greg Norman (1/2) Vereinigte Staaten  Bob Tway
1987 Vereinigte Staaten  Larry Mize Vereinigte Staaten  Scott Simpson England  Nick Faldo (1/6) Vereinigte Staaten  Larry Nelson (3/3)
1988 Schottland  Sandy Lyle (2/2) Vereinigte Staaten  Curtis Strange (1/2) Spanien  Severiano Ballesteros (5/5) Vereinigte Staaten  Jeff Sluman
1989 England  Nick Faldo (2/6) Vereinigte Staaten  Curtis Strange (2/2) Vereinigte Staaten  Mark Calcavecchia Vereinigte Staaten  Payne Stewart (1/3)
1990 England  Nick Faldo (3/6) Vereinigte Staaten  Hale Irwin (3/3) England  Nick Faldo (4/6) Australien  Wayne Grady
1991 Wales  Ian Woosnam Vereinigte Staaten  Payne Stewart (2/3) Australien  Ian Baker-Finch Vereinigte Staaten  John Daly (1/2)
1992 Vereinigte Staaten  Fred Couples Vereinigte Staaten  Tom Kite England  Nick Faldo (5/6) Simbabwe  Nick Price (1/3)
1993 Deutschland  Bernhard Langer (2/2) Vereinigte Staaten  Lee Janzen (1/2) Australien  Greg Norman (2/2) Vereinigte Staaten  Paul Azinger
1994 Spanien  José María Olazábal (1/2) Sudafrika  Ernie Els (1/4) Simbabwe  Nick Price (2/3) Simbabwe  Nick Price (3/3)
1995 Vereinigte Staaten  Ben Crenshaw (2/2) Vereinigte Staaten  Corey Pavin Vereinigte Staaten  John Daly (2/2) Australien  Steve Elkington
1996 England  Nick Faldo (6/6) Vereinigte Staaten  Steve Jones Vereinigte Staaten  Tom Lehman Vereinigte Staaten  Mark Brooks
1997 Vereinigte Staaten  Tiger Woods (1/15) Sudafrika  Ernie Els (2/4) Vereinigte Staaten  Justin Leonard Vereinigte Staaten  Davis Love III
1998 Vereinigte Staaten  Mark O’Meara (1/2) Vereinigte Staaten  Lee Janzen (2/2) Vereinigte Staaten  Mark O’Meara (2/2) Fidschi  Vijay Singh (1/3)
1999 Spanien  José María Olazábal (2/2) Vereinigte Staaten  Payne Stewart (3/3) Schottland  Paul Lawrie Vereinigte Staaten  Tiger Woods (2/15)
2000 Fidschi  Vijay Singh (2/3) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (3/15) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (4/15) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (5/15)
2001 Vereinigte Staaten  Tiger Woods (6/15) Sudafrika  Retief Goosen (1/2) Vereinigte Staaten  David Duval Vereinigte Staaten  David Toms
2002 Vereinigte Staaten  Tiger Woods (7/15) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (8/15) Sudafrika  Ernie Els (3/4) Vereinigte Staaten  Rich Beem
2003 Kanada  Mike Weir Vereinigte Staaten  Jim Furyk Vereinigte Staaten  Ben Curtis Vereinigte Staaten  Shaun Micheel
2004 Vereinigte Staaten  Phil Mickelson (1/5) Sudafrika  Retief Goosen (2/2) Vereinigte Staaten  Todd Hamilton Fidschi  Vijay Singh (3/3)
2005 Vereinigte Staaten  Tiger Woods (9/15) Neuseeland  Michael Campbell Vereinigte Staaten  Tiger Woods (10/15) Vereinigte Staaten  Phil Mickelson (2/5)
2006 Vereinigte Staaten  Phil Mickelson (3/5) Australien  Geoff Ogilvy Vereinigte Staaten  Tiger Woods (11/15) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (12/15)
2007 Vereinigte Staaten  Zach Johnson (1/2) Argentinien  Ángel Cabrera (1/2) Irland  Pádraig Harrington (1/3) Vereinigte Staaten  Tiger Woods (13/15)
2008 Sudafrika  Trevor Immelman Vereinigte Staaten  Tiger Woods (14/15) Irland  Pádraig Harrington (2/3) Irland  Pádraig Harrington (3/3)
2009 Argentinien  Ángel Cabrera (2/2) Vereinigte Staaten  Lucas Glover Vereinigte Staaten  Stewart Cink Korea Sud  Yang Yong-eun
2010 Vereinigte Staaten  Phil Mickelson (4/5) Nordirland  Graeme McDowell Sudafrika  Louis Oosthuizen Deutschland  Martin Kaymer (1/2)
2011 Sudafrika  Charl Schwartzel Nordirland  Rory McIlroy (1/4) Nordirland  Darren Clarke Vereinigte Staaten  Keegan Bradley
2012 Vereinigte Staaten  Bubba Watson (1/2) Vereinigte Staaten  Webb Simpson Sudafrika  Ernie Els (4/4) Nordirland  Rory McIlroy (2/4)
2013 Australien  Adam Scott England  Justin Rose Vereinigte Staaten  Phil Mickelson (5/5) Vereinigte Staaten  Jason Dufner
2014 Vereinigte Staaten  Bubba Watson (2/2) Deutschland  Martin Kaymer (2/2) Nordirland  Rory McIlroy (3/4) Nordirland  Rory McIlroy (4/4)
2015 Vereinigte Staaten  Jordan Spieth (1/3) Vereinigte Staaten  Jordan Spieth (2/3) Vereinigte Staaten  Zach Johnson (2/2) Australien  Jason Day
2016 England  Danny Willett Vereinigte Staaten  Dustin Johnson Schweden  Henrik Stenson Vereinigte Staaten  Jimmy Walker
2017 Spanien  Sergio García Vereinigte Staaten  Brooks Koepka (1/4) Vereinigte Staaten  Jordan Spieth (3/3) Vereinigte Staaten  Justin Thomas
2018 Vereinigte Staaten  Patrick Reed Vereinigte Staaten  Brooks Koepka (2/4) Italien  Francesco Molinari Vereinigte Staaten  Brooks Koepka (3/4)
2019 Vereinigte Staaten  Tiger Woods (15/15) Vereinigte Staaten  Gary Woodland Irland  Shane Lowry Vereinigte Staaten  Brooks Koepka (4/4)

SiegerlisteBearbeiten

 
Jack Nicklaus – erfolgreichster Golfer seit 1860
  • Platz: Gibt die Reihenfolge der Athleten wieder. Diese wird durch die Anzahl der Siege bestimmt.
  • Name: Nennt den Namen des Athleten.
  • Land: Nennt das Land, für das der Athlet startete.
  • Von: Das Jahr, in dem der Athlet zum ersten Mal gewonnen hat.
  • Bis: Das Jahr, in dem der Athlet zum letzten Mal gewonnen hat.
  • Gesamt: Nennt die Anzahl der gewonnenen Major-Turniere.
  • Masters: Nennt die Anzahl der Siege bei den The Masters Tournament seit 1934.
  • US Open: Nennt die Anzahl der Siege bei den US Open seit 1895.
  • The Open: Nennt die Anzahl der Siege bei den The Open Championship seit 1860.
  • PGA: Nennt die Anzahl der Siege bei den PGA Championship seit 1916.

Anmerkung: Noch aktive Athleten sind in Fettschrift hervorgehoben.

Platz
Name Land Von
Bis
Gesamt Masters US Open The Open PGA
1. Jack Nicklaus Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1962 1986 18 6 4 3 5
2. Tiger Woods Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1997 2019 15 5 3 3 4
3. Walter Hagen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1914 1929 11 0 2 4 5
4. Ben Hogan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1946 1953 9 2 4 1 2
4. Gary Player Sudafrika 1961  Südafrika 1959 1978 9 3 1 3 2
6. Tom Watson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1975 1983 8 2 1 5 0
7. Bobby Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1923 1930 7 0 4 3 0
7. Arnold Palmer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1958 1964 7 4 1 2 0
7. Gene Sarazen Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1922 1935 7 1 2 1 3
7. Sam Snead Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1942 1954 7 3 0 1 3
7. Harry Vardon England  England 1896 1914 7 0 1 6 0
12. Nick Faldo England  England 1987 1996 6 3 0 3 0
12. Lee Trevino Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1968 1984 6 0 2 2 2
14. Severiano Ballesteros Spanien  Spanien 1979 1988 5 2 0 3 0
14. James Braid Schottland  Schottland 1901 1910 5 0 0 5 0
14. Phil Mickelson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2004 2013 5 3 0 1 1
14. Byron Nelson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1937 1945 5 2 1 0 2
14. John Henry Taylor England  England 1894 1913 5 0 0 5 0
14. Peter Thomson Australien  Australien 1954 1965 5 0 0 5 0
20. Willie Anderson Schottland  Schottland 1901 1905 4 0 4 0 0
20. James 'Jim' M. Barnes England  England 1916 1925 4 0 1 1 2
20. Ernie Els Sudafrika  Südafrika 1994 2012 4 0 2 2 0
20. Raymond Floyd Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1969 1986 4 1 1 0 2
20. Brooks Koepka Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2017 2019 4 0 2 0 2
20. Bobby Locke Sudafrika 1961  Südafrika 1949 1957 4 0 0 4 0
20. Rory McIlroy Nordirland  Nordirland 2011 2014 4 0 1 1 2
20. Old Tom Morris Schottland  Schottland 1861 1867 4 0 0 4 0
20. Young Tom Morris Schottland  Schottland 1868 1872 4 0 0 4 0
20. Willie Park Senior Schottland  Schottland 1860 1875 4 0 0 4 0
30. Jamie Anderson Schottland  Schottland 1877 1879 3 0 0 3 0
30. Tommy Armour Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1927 1931 3 0 1 1 1
30. Julius Boros Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1952 1968 3 0 2 0 1
30. Billy Casper Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1959 1970 3 1 2 0 0
30. Henry Cotton England  England 1934 1948 3 0 0 3 0
30. Jimmy Demaret Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1940 1950 3 3 0 0 0
30. Bob Ferguson Schottland  Schottland 1880 1882 3 0 0 3 0
30. Ralph Guldahl Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1937 1939 3 1 2 0 0
30. Pádraig Harrington Irland  Irland 2007 2008 3 0 0 2 1
30. Cary Middlecoff Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1949 1956 3 1 2 0 0
30. Larry Nelson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1981 1987 3 0 1 0 2
30. Nick Price Simbabwe  Simbabwe 1992 1994 3 0 0 2 1
30. Densmore 'Denny' Shute Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1933 1937 3 0 0 1 2
30. Vijay Singh Fidschi  Fidschi 1998 2004 3 1 0 0 2
30. Jordan Spieth Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2015 2017 3 1 1 1 0
30. Payne Stewart Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1989 1999 3 0 2 0 1

NationenwertungBearbeiten

Platz
Land Gesamt Masters US Open The Open PGA
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 274 61 85 45 83
2. Schottland  Schottland 56 1 13 42 0
3. England  England 39 4 8 27 0
4.   Sudafrika  Südafrika 22 5 5 10 2
5. Australien  Australien 17 1 2 9 5
6. Spanien  Spanien 8 5 0 3 0
7. Nordirland  Nordirland 7 0 2 3 2
8. Deutschland  Deutschland 4 2 1 0 1
8. Irland  Irland 4 0 0 3 1
10. Argentinien  Argentinien 3 1 1 1 0
10. Fidschi  Fidschi 3 1 0 0 2
10. Simbabwe  Simbabwe 3 0 0 1 2
13. Neuseeland  Neuseeland 2 0 1 1 0
14. Kanada  Kanada 1 1 0 0 0
14. Frankreich  Frankreich 1 0 0 1 0
14. Wales  Wales 1 1 0 0 0
14. Korea Sud  Südkorea 1 0 0 0 1
14. Schweden  Schweden 1 0 0 1 0
14. Italien  Italien 1 0 0 1 0

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Offizielle Siegerliste des US-Masters (Memento des Originals vom 19. Januar 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.masters.org
  2. Offizielle Siegerliste der US Open
  3. Offizielle Siegerliste der British Open (Memento des Originals vom 22. September 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.opengolf.com
  4. Offizielle Siegerliste der PGA Championship

WeblinksBearbeiten

  Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.