Charl Schwartzel

südafrikanischer Profigolfer

Charl Adriaan Schwartzel (* 31. August 1984 in Johannesburg) ist ein südafrikanischer Profigolfer, der sowohl auf der European Tour als auch der südafrikanischen Sunshine Tour spielt.

Charl Schwartzel

Charl Schwartzel (2010)
Personalia
Nation: Sudafrika Südafrika
Karrieredaten
Profi seit: 2002
Derzeitige Tour: European Tour, Sunshine Tour
Turniersiege: 15
Majorsiege: 1 (2011)

Werdegang

Bearbeiten

Nach der Amateurkarriere im Juniorenbereich wurde er bereits mit 18 Jahren Berufsgolfer und qualifizierte sich im selben Jahr für die European Tour. Seit Dale Hayes war er der zweitjüngste südafrikanische Golfer auf dieser Turnierserie. In den Saisons 2003 und 2004 erspielte er ausreichend Preisgelder um sich seine Spielberechtigung zu sichern. Ende 2004 gewann er die Dunhill Championship, eines der führenden Turniere Südafrikas, welches sowohl zur European Tour der Saison 2005 als auch zur Sunshine Tour der Spielzeit 2004/2005 zählte. Damit holte Schwartzel sich gleichzeitig die Geldrangliste der südafrikanischen Turnierserie und erreichte in der European Tour Order of Merit 2005 den 52. Rang. Auch 2005/2006 gewann er die Sunshine Tour Wertung und durch seinen Sieg bei der Vodacom Tour Championship stieg Schwartzel erstmals in die Top 100 der Golfweltrangliste auf. 2006 erreichte Schwartzel mit dem 18. Platz seine bis dahin beste Platzierung in der europäischen Geldrangliste und danach gewann er die Gesamtwertung der Sunshine Tour zum dritten Male in Folge. 2010 wurde er Achter im Race to Dubai und gewann die Jahreswertung der Sunshine Tour zum vierten Male.

Den mit Abstand größten Erfolg seiner Karriere feierte Schwartzel mit dem Sieg beim The Masters 2011.

Turniersiege

Bearbeiten
  • 2004: Dunhill Championship (European Tour der Saison 2005 und Sunshine Tour)
  • 2006: Vodacom Tour Championship (Sunshine Tour)
  • 2007: Open de España (European Tour)
  • 2008: Madrid Masters (European Tour)
  • 2010: Africa Open, Joburg Open (beide European Tour und Sunshine Tour)
  • 2011: Joburg Open (European und Sunshine Tour), The Masters Tournament
  • 2012: Thailand Golf Championship (Asian Tour), Alfred Dunhill Championship (European Tour 2013 und Sunshine Tour)
  • 2013: Nanshan China Masters (OneAsia Tour), Alfred Dunhill Championship (European Tour 2014 und Sunshine Tour)
  • 2015: Alfred Dunhill Championship (European Tour 2016 und Sunshine Tour)
  • 2016: Tshwane Open (European Tour und Sunshine Tour), Valspar Championship (PGA Tour)

Resultate bei Major Championships

Bearbeiten
Tournament 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
The Masters DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP T30 1 T50 T25 CUT T38 CUT 3 CUT
US Open DNP DNP DNP T48 T30 DNP CUT T16 T9 T38 14 CUT T7 T23 CUT CUT
The Open Championship CUT DNP CUT T22 CUT DNP CUT T14 T16 CUT T15 T7 T68 T18 T62 CUT
PGA Championship DNP DNP DNP CUT CUT T52 T43 T18 T12 T59 CUT T15 T37 T42 T48 T42
Turnier 2019 2020 2021 2022
The Masters CUT T25 T26 T10
PGA Championship DNP T58 CUT T60
US Open DNP DNP T19 DNP
The Open Championship DNP KT DNP DNP

LA= Bester Amateur
DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
KT = Kein Turnier (Ausfall wegen Covid-19)
Grüner Hintergrund für Sieg
Gelber Hintergrund für Top 10.

Teilnahme an Teambewerben

Bearbeiten
Bearbeiten