Hauptmenü öffnen
Logo der Trofeo Karlsberg

Die Saarland Trofeo (offizielle: LVM Saarland Trofeo, bis 2016: Trofeo Karlsberg, 2017: Trofeo der Gemeinde Gersheim) ist ein internationales Radrennen für Junioren. Namensgeber der seit 1988 ausgetragenen Trofeo, welche 2008 als bislang einziges deutsches Rennen ein Bestandteil des Rad-Nationencup der Junioren war, war bis 2016 der damalige Hauptsponsor Karlsberg aus Homburg. Zur Austragung des Jahres 2017 wurde der Wettbewerb in Trofeo der Gemeinde Gersheim umbenannt.[1] 2017 firmiert der Wettbewerb unter dem Namen Saarland Trofeo.[2]

Das Etappenrennen für 17- und 18-Jährige wird rund um Saarbrücken, Gersheim, Mandelbachtal, Homburg und Blieskastel ausgetragen. Die Strecke führt immer wieder über das angrenzende Frankreich und das Bundesland Rheinland-Pfalz. 1994 wurde die Trofeo vom Weltradsportverband UCI zum Weltcup-Rennen hinaufgestuft.

Zahlreiche National- und Regionalmannschaften aus allen Kontinenten melden jährlich für dieses Rennen. Die Start- und Siegerliste der bisherigen Rennen enthält namhafte Radsportler. Zu den früheren Teilnehmern zählen unter anderem Andy Schleck, Manuel Quinziato, Davide Malacarne, André Steensen, Niki Terpstra, Robert Gesink, Jean-Patrick Nazon, Mathieu Perget, Tom Boonen, Peter Velits, Ralf Grabsch, Holger Loew, Jörg Jaksche, Matthias Kessler, Markus Fothen, Gerald Ciolek, Grischa Niermann, Björn Schröder, Patrick Sinkewitz, Stefan Schumacher, Marcel Kittel und der Tour-de-France-Gewinner Jan Ullrich.

SiegerBearbeiten

Jahr Gesamtsieger Bergwertung Sprintwertung Teamwertung Nachwuchswertung
1988 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Roman Judèz keine Wertung keine Wertung keine Wertung keine Wertung
1989 Vereinigte Staaten  Bobby Julich Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Igor Kranjec Vereinigte Staaten  Bobby Julich Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien keine Wertung
1990 Deutschland Demokratische Republik 1949  Volker Marquard Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Igor Kranjec Deutschland  Hans-Rudi Weiss Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 1 keine Wertung
1991 keine Wertung Niederlande  Roger Smeets Niederlande  Roger Smeets Danemark  Dänemark keine Wertung
1992 keine Wertung keine Wertung keine Wertung keine Wertung keine Wertung
1993 Deutschland  Jêrome Klein keine Wertung keine Wertung Deutschland  Bayern keine Wertung
1994 Deutschland  Andreas Klier Deutschland  Andreas Klier Deutschland  Dirk Schumann Deutschland  Deutschland (Straße) keine Wertung
1995 Deutschland  Holger Loew Deutschland  Lars Wollf Deutschland  Thorsten Nitsche Deutschland  Deutschland (Bahn) keine Wertung
1996 Russland  Dmitri Dementjew Deutschland  Stephan Schreck Litauen 1989  Wladimir Smirnow Russland  Russland keine Wertung
1997 Deutschland  Robert Kaiser Ukraine  Wolodymyr Bileka Deutschland  Bernhard Wächter Deutschland  Deutschland (Straße) keine Wertung
1998 Frankreich  Anthony Geslin Deutschland  Thomas Ziegler Deutschland  Marc Altmann Deutschland  Deutschland (Straße) keine Wertung
1999 Schweden  Petter Renäng Norwegen  Kjetil G. Löittegaard Deutschland  Marc Altmann Deutschland  Deutschland (Straße) keine Wertung
2000 Deutschland  Marcel Sieberg Estland  Andri Lebedev Deutschland  Marcus Burghardt Deutschland  Deutschland (Straße) Deutschland  Marcus Burghardt
2001 Deutschland  Marcus Burghardt Deutschland  Gordon Leimeister Deutschland  Marcus Burghardt Deutschland  Deutschland (Straße) Frankreich  Mathieu Perget
2002 Deutschland  Felix Odebrecht Russland  Anton Sinzow Russland  Alexander Mironow Deutschland  Deutschland (Straße) Deutschland  Nico Graf
2003 Russland  Anton Reschetnikow Deutschland  Nico Graf Russland  Alexander Mironow Deutschland  Deutschland (Straße) Russland  Anton Reschetnikow
2004 Danemark  Anders Hansen Deutschland  Enrico Britz Deutschland  Sebastian Hans Deutschland  Deutschland (Straße) Deutschland  Sebastian Hans
2005 Lettland  Gatis Smukulis Deutschland  David Hesselbarth Danemark  Thomas Guldhammer Danemark  Dänemark Deutschland  David Hesselbarth
2006 Deutschland  Oliver Giesecke Deutschland  Oliver Giesecke Danemark  Thomas Guldhammer Deutschland  Deutschland (Straße) Slowakei  Sebastian Bauman
2007 Osterreich  Matthias Brändle Deutschland  Dominik Nerz Deutschland  Florenz Knauer Deutschland  Deutschland (Straße) Deutschland  Christopher Roth
2008 Polen  Michał Kwiatkowski Vereinigte Staaten  Nick Bax Deutschland  Thomas Juhas Deutschland  Deutschland (Straße) Niederlande  Wilco Kelderman
2009 Danemark  Emil Hovmand Belgien  Zico Waeytens Kasachstan  Alexei Luzenko Danemark  Dänemark Niederlande  Dylan van Baarle
2010 Vereinigte Staaten  Lawson Craddock Vereinigtes Konigreich  Joshua Edmondson Niederlande  Mike Teunissen Deutschland  Deutschland (Straße) Danemark  Alexander Kamp
2011 Frankreich  P.H. Lecuisinier Danemark  Alexander Kamp Italien  Matteo Cigala Belgien  Belgien Italien  Giacomo Peroni
2012 Danemark  Mads Pedersen Niederlande  Mathieu van der Poel Frankreich  Lorrenzo Manzin Danemark  Dänemark Danemark  Mads Pedersen
2013 Danemark  Mads Pedersen Schweden  Lucas Eriksson Vereinigtes Konigreich  Christopher Lawless Danemark  Dänemark Russland  Stepan Kurianov
2014 Slowenien  Kristjan Kumar Tschechien  Adam Toupalik Vereinigte Staaten  William Barta Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Belgien  Ward Jaspers
2015 Deutschland  Patrick Haller Vereinigte Staaten  Christopher Blevins Italien  Filippo Mori Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Frankreich  Clément Betouigt-Suire
2016 Vereinigte Staaten  Brandon McNulty Luxemburg  Michel Ries Vereinigtes Konigreich  Alfred Wright Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Vereinigtes Konigreich  Alfred Wright
2017 Danemark  Julius Johansen Belgien  Yentl Bekaert Norwegen  Jonas Iversby Hvideberg Niederlande  Niederlande Norwegen  Sören Waerenskjold
2018 Norwegen  Sören Waerenskjold Luxemburg  Gilles Kirsch Vereinigte Staaten  Quinn Simmons Norwegen  Norwegen Danemark  Frederik Wandahl
2019 Deutschland  Hannes Wilksch Deutschland  Georg Steinhauser Deutschland  Leslie Luhrs Deutschland  Deutschland Deutschland  Marco Brenner

FührungstrikotsBearbeiten

  •  : Gelbes Trikot für den Gesamtwertungsführenden
  •  : Grünes Trikot für den Führenden in der Sprintwertung
  •  : Gepunktetes Trikot für den Führenden in der Bergwertung
  •  : Rotes Trikot für den Führenden in der Nachwuchswertung (17 Jahre oder jünger)
  •  : Das Blaue Trikot trägt ein Mitglied des in der Mannschaftswertung führenden Teams.

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Trofeo der Gemeinde Geimersheim nächste Station des U19-Nationencups. 7. Juni 2017, abgerufen am 7. Juni 2017.
  2. Saarland Trofeo erwartet Nationalteams aus 19 Ländern. In: rad-net.de. 26. Mai 2018, abgerufen am 27. Mai 2018.

WeblinksBearbeiten