Hauptmenü öffnen

Strada Statale 309 Romea

Straße in Italien

Die SS 309 Romea ist eine Staatsstraße im Nordosten von Italien, die von Venedig nach Ravenna führt. Sie befindet sich in den Regionen Veneto und Emilia-Romagna. Die 1962 festgelegte Straße ist 126,77 km lang und Bestandteil der Europastraße 55.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-S
Strada statale SS 309 in Italien
Strada Statale 309 Romea
 Italian traffic signs - strada europea 55.svg
Karte
Verlauf der S 309
Basisdaten
Betreiber: ANAS
Gesamtlänge: 126,77 km

Regionen:

AusbauzustandBearbeiten

Die heutige Straße ist in ihrer vollen Länge zweispurig ausgebaut.

Es gibt allerdings erste Pläne seitens der ANAS, die gesamte Strecke als Superstrada (Schnellstraße) auszubauen. Damit soll der Nordosten Italiens mit dem Großraum Rom besser verbunden werden und so eine durchgehende autobahnähnliche, völlig mautfreie Verbindung von Mestre bis Civitavecchia entstehen.[1]

StreckenverlaufBearbeiten

Die Staatsstraße beginnt in Marghera, einem Industrievorort von Venedig, wo sie von der Autobahn A57 abzweigt und dann entlang der Lagune von Venedig nach Codevigo führt, wo sie auf die SS 516 trifft.

Der weitere Streckenverlauf führt dann nach Chioggia, wo sie auf einer Brücke die Lagune überquert und anschließend biegt sie scharf nach Süden ab und erreicht dann das Podelta, wo sie durch den gleichnamigen Naturpark verläuft. Die Orte im Podelta sind Porto Viro und Porto Tolle. Anschließend überquert sie die Regionsgrenze zwischen Venetien und der Emilia-Romagna. Danach verläuft sie durch flaches Land Richtung Süden, bei Comacchio trifft sie auf den Autobahnzubringer A13. Anschließend führt sie durch den unter dem Meeresspiegel liegenden Valli di Comacchio. An der Meerseite befinden sich die bekannten Badeorte Lido di Spina und Isola di Albarella. Danach führt die Strecke etwas westwärts nach Ravenna, wo sie ihren Endpunkt findet.

TourismusBearbeiten

Die Strada Romea führt auf ihrer Strecke an zahlreichen Naturschönheiten vorbei, wie das Podelta, die Valli di Comacchio und auch die Poebene. In der Emilia-Romagna befinden sich außerdem einige Touristenorte neben der Strecke.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Collegamento Orte – Mestre. In: stradeanas.it. ANAS S.p.A., Januar 2012, archiviert vom Original am 21. Mai 2012; abgerufen am 15. Dezember 2017 (italienisch).