Hauptmenü öffnen

Strada Statale 26 della Valle d’Aosta

Straße in Italien

Die Strada Statale 26 (SS26) ist eine italienische Staatsstraße, die 1928 zwischen Chivasso und dem Pass Kleiner Sankt Bernhard festgelegt wurde, wo sie Fortsetzung in der Route nationale 90 (seit 2006 D 1090) nach Grenoble findet. Sie geht zurück auf die 1923 auf gleichem Laufweg festgelegte Strada nazionale 37. Wegen ihrer Führung durch das Aostatal trägt sie den namentlichen Titel della Valle d’Aosta. Ihre Länge beträgt 156 Kilometer. 1959 erhielt sie einen Seitenast mit der Nummer SS26dir (dir = diramazione). Dieser zweigt in Pré-Saint-Didier ab und verläuft zum Straßentunnel T1 Mont-Blanc (Traforo 1), wo sie in der französischen N205 (1959–1973 N 506A) eine Fortsetzung findet. Südlich von Ivrea wurde die SS26 auf eine östliche Umgehungsstraße verlegt.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-S
Strada statale SS 26 in Italien
Strada Statale 26 della Valle d’Aosta
Karte
Verlauf der S 26
Basisdaten
Betreiber:

Regionen: