Sondalo

italienische Gemeinde

Sondalo (dt. veraltet: Sundal) ist eine Gemeinde mit 4043 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der italienischen Provinz Sondrio (Lombardei). Die Gemeinde gehört zur Berggemeinde Alta Valtellina.

Sondalo
?
Sondalo (Italien)
Sondalo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Sondrio (SO)
Koordinaten 46° 20′ N, 10° 20′ OKoordinaten: 46° 20′ 0″ N, 10° 20′ 0″ O
Höhe 940 m s.l.m.
Fläche 96 km²
Einwohner 4.043 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 23035
Vorwahl 0342
ISTAT-Nummer 014060
Volksbezeichnung Sondalini
Schutzpatron Agnes von Rom (21. Januar)
Website Sondalo
Gemeinde Sondalo in der Provinz Sondrio
Sondalo
Kirche Sant’Agnese
Kirche Sant’Agnese: Fresko der Kreuzigung

GeographieBearbeiten

Sondalo liegt 47 km nordöstlich Sondrio, direkt an der Staatsstraße 38 zwischen Sondrio und dem Stilfser Joch. Die Nachbargemeinden sind Grosio, Valdisotto und Valfurva.

UnternehmungenBearbeiten

  • Der große Komplex des Regionalen Klimaregionalkrankenhauses von Bormio und Sondalo und Krankenhaus und Sanatorium Eugenio Morelli.
  • Sanatorien von Villaggio Morelli und Pineta di Sortenna, erstes italienischen Sanatorium gegründet von Ausonio Zubiani, erbaut im Liberty (1903).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Propsteikirche Santa Agnese mit Fresko der Kreuzigung (XIII Jahrhundert).
  • Kirche Santa Marta mit Fresken Storie di Santa Marta von Giovannino da Sondalo (15. Jahrhundert).
  • Alte Kirche Sant’Agnese (11. Jahrhundert) mit romanische Fresken.
  • Kirche Apparizione della Vergine alla Biorca im Ortsteil Mondadizza bewahrt der Gemälde Madonna mit Kind und Heilige von Cipriano Valorsa.
  • Kirchlein im Ortsteil Serravalle, es gehörte zum Kloster Sant’Abbondio von Como, bewahrt in der Apsis Fresken (1494) und Spuren von anderen aus der karolingischen und ottonischen Zeit.
  • Kirche San Bartolomeo di Castelàz im Ortsteil Morignone, bewahrt Fresken Storie della Passione di Cristo von Giovannino da Sondalo (15. Jahrhundert) und andere im Presbyterium von Cipriano Valorsa.
  • Museo dei Sanatori di Sondalo (2015)

Söhne und TöchterBearbeiten

Chronologisch sortiert nach Geburtsjahr.

Sondalo in den MedienBearbeiten

1973 drehte der Regisseur Vittorio De Sica in der Umgebung Sondalos den Film „Ein kurzer Urlaub“ (Una Breve Vacanza) mit Florinda Bolkan.

LiteraturBearbeiten

  • Davide Del Curto, Francesco Toso: Technical Systems and Networks for a Modern High Altitude Settlement: The Construction of the Sanatorium Village in Sondalo [1932-1946]. In Robert Carvais, André Gulillerme, Valérie Nègre, Joël Sakarovitch (edited by): Nuts and Bolts of construction History. Picard 2012, Band III, S. 676–683, ISBN 978-2-7084-0929-3.
  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 394.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Sondalo Online
  • Sondalo auf tuttitalia.it/lombardia

WeblinksBearbeiten

Commons: Sondalo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.