Hauptmenü öffnen

Villa di Tirano ist eine politische Gemeinde mit 2978 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der italienischen Provinz Sondrio in der Region Lombardei.

Villa di Tirano
Wappen
Villa di Tirano (Italien)
Villa di Tirano
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Sondrio (SO)
Koordinaten 46° 12′ N, 10° 8′ OKoordinaten: 46° 12′ 0″ N, 10° 8′ 0″ O
Höhe 406 m s.l.m.
Fläche 25 km²
Einwohner 2.978 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 119 Einw./km²
Postleitzahl 23030
Vorwahl 0342
ISTAT-Nummer 014078
Volksbezeichnung villaschi
Schutzpatron San Lorenzo (10. August)
Website Villa di Tirano
Gemeinde Villa di Tirano in der Provinz Sondrio
Villa di Tirano, Rebgarten
Luigi Torelli

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde umfasst die Fraktionen Motta und Stazzona. Die Nachbargemeinden sind Aprica, Bianzone, Brusio (CH-GR), Corteno Golgi (BS), Teglio und Tirano.

Vom Ortsteil Stazzona über die Kaverne auf 394 m. ü. M. des Wasserkraftwerk Stazzona kann die Kirche und ehemalige Fremdenunterkunft Santa Perpetua oberhalb von Tirano, bzw. der Basilika Madonna di Tirano, bequem erreicht werden.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Lorenzo Piccioli (* um 1726 in Villa di Tirano; † 1. März 1779 ebenda), Maler, Quadraturist tätig in Poschiavo 1760[2]
  • Graf Luigi Torelli (* 9. Februar 1810 in Villa di Tirano; † 14. November 1887 in Tirano) war ein italienischer Offizier, Präfekt und Politiker.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Villa di Tirano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Lorenzo Piccioli. In: Sikart , abgerufen 15. Januar 2016.