Hauptmenü öffnen

She’s Leaving Home

Lied von The Beatles
She’s Leaving Home
The Beatles
Veröffentlichung 1. Juni 1967
Länge 3 min 35 s
Genre(s) Pop, Klassische Musik
Autor(en) Lennon/McCartney
Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band

She’s Leaving Home (englisch Sie verlässt ihr Zuhause) ist ein Lied der Beatles, das als sechster Titel auf der LP Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band veröffentlicht wurde. Es wurde von Paul McCartney und John Lennon geschrieben, wobei ersterer die ursprüngliche Idee hatte.[1] Als Copyright-Inhaber sind wie üblich Lennon/McCartney angegeben.

AufnahmenBearbeiten

Die Aufnahmen fanden am 17. und 20. März 1967 in den Abbey Road Studios statt.[2] Die Instrumentalbegleitung bestreiten vier Violinen, zwei Violen, zwei Celli, ein Kontrabass und eine Harfe. Das Arrangement schrieb der Musikproduzent Mike Leander, George Martin war anderweitig beschäftigt. Keines der Bandmitglieder spielte ein Instrument.[3] Am ersten Tag wurden sechs leicht unterschiedliche Versionen im Studio eingespielt und schließlich die erste ausgewählt. Drei Tage später wurden die Gesangsstimmen hinzugefügt. Neben McCartneys Leadstimme singt Lennon eine Gegenstimme, die typische Aussprüche seiner Tante Mimi (“We gave her everything money could buy”) zitiert.

Das Lied geht auf eine Nachricht der Daily Mail zurück. Sie berichtete am 27. Februar 1967 von der 17-jährigen Melanie Coe, die von zu Hause weggelaufen und verschwunden war.[4] Das Lied wurde häufig als Ausdruck der Generationenkonflikte jener Zeit betrachtet,[5] da zahlreiche Jugendliche aus der Wohlstandsgesellschaft[6] ausbrachen, um alternative Lebensformen auszuprobieren.

AuszeichnungBearbeiten

She’s Leaving Home erlangte 1968 den Ivor Novello Award in der Kategorie Best British Song, Musically and Lyrically.[7]

LiteraturBearbeiten

  • Georg Geppert: Songs der Beatles. Texte und Interpretationen. Kösel, München 1968.
  • Gordon Green: Pop-texts and analysis. 10. Auflage 1980, Lensing/Schroedel, Dortmund/Hannover 1973.
  • Jean-Michel Guesdon, Philippe Margotin: Beatles total. Die Geschichten hinter den Songs. Delius, Klasing & Co. Bielefeld 2013, ISBN 978-3-7688-3881-8.
  • Ian MacDonald: The Beatles. Das Song-Lexikon. Bärenreiter, Kassel 2000, ISBN 3-7618-1426-7.
  • Barry Miles: Paul McCartney. Many years from now. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1999, ISBN 3-499-60892-8.
  • Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions. The Official Story of the Abbey Road Years. Hamlyn, London 1988, ISBN 0-600-55798-7.
  • Steve Turner: A Hard Day’s Write. Die Story hinter jedem Beatles-Song. Heel, Königswinter 1996, ISBN 3-89365-500-X.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Barry Miles: Paul McCartney. Many years from now, S. 369
  2. Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions. The Official Story of the Abbey Road Years, S. 103
  3. Ian MacDonald: The Beatles. Das Song-Lexikon, S. 264
  4. Steve Turner: A Hard Day’s Write. Die Story hinter jedem Beatles-Song, S. 125; Jean-Michel Guesdon, Philippe Margotin: Beatles total. Die Geschichten hinter den Songs, S. 390
  5. Gordon Green: Pop-texts and analysis. Hinweise und Lösungen S. 7: “It is an example of the generation gap with its problems of communication.”
  6. Georg Geppert: Songs der Beatles. Texte und Interpretationen, S. 66
  7. Best British Song, Musically and Lyrically (Memento vom 7. März 2017 im Internet Archive)