Hauptmenü öffnen
Scott Clayton Tennisspieler
Scott Clayton
Clayton (links) 2018 mit seinem Doppelpartner Broady
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 11. Februar 1994
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 87.651 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 689 (17. Oktober 2016)
Doppel
Karrierebilanz: 3:4
Höchste Platzierung: 107 (16. Juli 2018)
Aktuelle Platzierung: 148
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
18. März 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Scott Clayton (* 11. Februar 1994 in Jersey) ist ein britischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Scott Clayton spielte zu Beginn seiner Karriere ausschließlich Turniere auf der drittklassigen ITF Future Tour, wo er bislang 26 Titel im Doppel gewinnen konnte. 2015 erhielt er eine Wildcard für das Doppelfeld des Challengers in Manchester. Dies war vorerst der einzige Auftritt auf der Challenger Tour. Erst über ein Jahr später erhielt er erneut eine Wildcard für das Turnier in Nottingham, das ebenfalls mit einer Auftaktniederlage endete. Seinen ersten Titel konnte er mit Jonny O’Mara in Izmir gewinnen, als er von einer Aufgabe seiner Finalgegner Denys Moltschanow und Serhij Stachowskyj profitierte und das Finale kampflos gewann.

Sein Debüt auf der ATP World Tour machte Clayton an der Seite seines Partners Jonny O’Mara in Eastbourne. Mit einer Wildcard ausgestattet startete er im Doppelfeld, verlor jedoch gleich sein erstes Spiel gegen Diego Schwartzman und Jiří Veselý in drei Sätzen. Seinen größten Erfolg feierte er ebenfalls zusammen mit Jonny O’Mara in Wimbledon. Durch eine verletzungsbedingte Aufgabe seiner Gegner Paolo Lorenzi und Adrian Mannarino schaffte er bei seinem Grand-Slam-Debüt nach gewonnenem ersten Satz den Einzug in die zweite Runde. Dort gab es gegen das topgesetzte Duo Henri Kontinen und John Peers eine klare Niederlage. Während er im Einzel bislang nicht über Rang 689 hinauskam, schaffte er im Doppel Mitte des Jahres den Sprung unter die Top 150.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (4)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 23. September 2017 Turkei  Izmir Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Ukraine  Denys Moltschanow
Ukraine  Serhij Stachowskyj
kampflos
2. 24. Februar 2018 Italien  Bergamo Hartplatz (i) Vereinigtes Konigreich  Jonny O’Mara Litauen  Laurynas Grigelis
Italien  Alessandro Motti
5:7, 6:3, [15:13]
3. 3. März 2019 Frankreich  Pau Hartplatz (i) Kanada  Adil Shamasdin Niederlande  Sander Arends
Osterreich  Tristan-Samuel Weissborn
7:64, 5:7, [10:8]
4. 17. März 2019 Kanada  Drummondville Hartplatz (i) Kanada  Adil Shamasdin Australien  Matt Reid
Australien  John-Patrick Smith
7:5, 3:6, [10:5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Scott Clayton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien