Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Scholen
Scholen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Scholen hervorgehoben
Koordinaten: 52° 44′ N, 8° 46′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Diepholz
Samtgemeinde: Schwaförden
Höhe: 52 m ü. NHN
Fläche: 20,41 km2
Einwohner: 772 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27251
Vorwahl: 04245
Kfz-Kennzeichen: DH, SY
Gemeindeschlüssel: 03 2 51 031
Adresse der Verbandsverwaltung: Poststr. 157
27252 Schwaförden
Bürgermeister: Karl-Heinz Schwenn (WGS)
Lage der Gemeinde Scholen im Landkreis Diepholz
Landkreis DiepholzNiedersachsenNordrhein-WestfalenNordrhein-WestfalenLandkreis OsnabrückLandkreis Nienburg/WeserBremenDelmenhorstLandkreis VerdenLandkreis VechtaLandkreis OldenburgLandkreis CloppenburgStemshornLemfördeQuernheimBrockumMarlQuernheimHüdeLembruchDümmerDiepholzDrebberBarnstorfWetschenDickelRehdenHemslohBarverFreistattWehrbleckBahrenborstelVarrelKirchdorfWagenfeldBarenburgBarenburgEydelstedtSulingenDrentwedeScholenEhrenburgNeuenkirchenMaasenBorstelSiedenburgMellinghausenStaffhorstSchwafördenAsendorfAffinghausenSudwaldeSchwarmeMartfeldBruchhausen-VilsenTwistringenBassumSykeWeyheStuhrKarte
Über dieses Bild

Scholen ist eine Gemeinde im Landkreis Diepholz in Niedersachsen. Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Schwaförden an, die ihren Verwaltungssitz in Schwaförden hat. Scholen besteht aus drei Orten: Scholen, Blockwinkel und Anstedt.

Inhaltsverzeichnis

Geografische LageBearbeiten

Scholen liegt südlich vom Naturpark Wildeshauser Geest ungefähr in der Mitte zwischen Bremen und Osnabrück und ungefähr in der Mitte zwischen den niedersächsischen Kleinstädten Bassum und Sulingen.

EingemeindungenBearbeiten

Am 1. März 1974 wurde die bisher selbständige Gemeinde Anstedt eingegliedert.[2]

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat aus Scholen setzt sich aus neun Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

  • WGS 9 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 11. September 2016)

BürgermeisterBearbeiten

Der ehrenamtliche Bürgermeister Karl-Heinz Schwenn wurde am 9. September 2001 gewählt.

WappenBearbeiten

Das Wappen der Gemeinde Scholen zeigt im geteilten Schild oben in Rot die Kirche von Scholen mit ihrem charakteristischen Mittelturm in seitlicher Sicht und unten in Silber drei rote Rosen mit je fünf Kelchblättern und goldenem Staubgefäß.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

  • Kirche[3]
  • Windmühle. Es handelt sich um eine Galerie–Holländermühle mit einer Höhe von 21 Metern. Ihr Unterbau (10 m × 10 m) besteht aus Ziegelsteinen, während der Stapel und die Haube mit Holzschindeln gedeckt sind. Die Jalousieflügel haben eine Länge von 9,60 m.[4]

NaturdenkmälerBearbeiten

  • Bei der Linde auf dem Kirchhof handelt es sich um eine Gerichtslinde. Darin sind sieben Linden zu einem Baum zusammengewachsen.[5]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Direkt durch die Gemeinde verläuft die Bundesstraße 61, die von Bassum nach Minden führt.

BildungBearbeiten

  • Seit 1979 ist die zwei- bis dreizügige Grundschule, in der auch die Kinder aus Anstedt und Neuenkirchen beschult werden, an ihrem jetzigen Standort. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1957, Erweiterungsbauten erfolgten 1990 und 1997.[6]
  • Seit 1979 gibt es in Scholen auch die Reisende Werkschule, welche Schulverweigerern eine reale Chance bietet, den Schulabschluss zu machen.[7]

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

Im heutigen Ortsteil Vohrde wurden geboren:

LiteraturBearbeiten

  • Hans Gerke: Ehrenburg. Ein Heimatbuch für die Gemeinden Anstedt, Cantrup, Neuenkirchen, Rathlosen, Schmalförden, Scholen, Schweringhausen, Stocksdorf und Wesenstedt. Plenge, Sulingen 1972

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 189.
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Dezember 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scholen.de
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Dezember 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scholen.de
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Dezember 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scholen.de
  6. http://www.grundschule-scholen.de
  7. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 3. Mai 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reisende-werkschule.net

WeblinksBearbeiten

  Commons: Scholen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien