Hauptmenü öffnen

Borstel (Landkreis Diepholz)

Gemeinde im Landkreis Diepholz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Borstel
Borstel (Landkreis Diepholz)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Borstel hervorgehoben
Koordinaten: 52° 40′ N, 8° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Diepholz
Samtgemeinde: Siedenburg
Höhe: 53 m ü. NHN
Fläche: 31,08 km2
Einwohner: 1205 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27246
Vorwahl: 04276
Kfz-Kennzeichen: DH, SY
Gemeindeschlüssel: 03 2 51 008
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Nienburger Str. 6
27246 Borstel
Website: www.borstel-online.de
Bürgermeister: Dieter Engelbart (Wählergemeinschaft)
Lage der Gemeinde Borstel im Landkreis Diepholz
Landkreis DiepholzNiedersachsenNordrhein-WestfalenNordrhein-WestfalenLandkreis OsnabrückLandkreis Nienburg/WeserBremenDelmenhorstLandkreis VerdenLandkreis VechtaLandkreis OldenburgLandkreis CloppenburgStemshornLemfördeQuernheimBrockumMarlQuernheimHüdeLembruchDümmerDiepholzDrebberBarnstorfWetschenDickelRehdenHemslohBarverFreistattWehrbleckBahrenborstelVarrelKirchdorfWagenfeldBarenburgBarenburgEydelstedtSulingenDrentwedeScholenEhrenburgNeuenkirchenMaasenBorstelSiedenburgMellinghausenStaffhorstSchwafördenAsendorfAffinghausenSudwaldeSchwarmeMartfeldBruchhausen-VilsenTwistringenBassumSykeWeyheStuhrKarte
Über dieses Bild

Borstel (Plattdeutsch: Bössel) ist eine Gemeinde im Landkreis Diepholz in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Siedenburg an, die ihren Verwaltungssitz im Flecken Siedenburg hat.

GeografieBearbeiten

Borstel liegt zwischen dem Naturpark Wildeshauser Geest und dem Naturpark Steinhuder Meer ungefähr in der Mitte zwischen Bremen und Minden, direkt an der B 214 zwischen Sulingen und Nienburg/Weser.

Im Uhrzeigersinn liegen die Nachbargemeinden Siedenburg, Staffhorst, Wietzen, Pennigsehl, Voigtei, Maasen.

Die vier Ortsteile der Gemeinde sind:

  • Bockhop
  • Borstel
  • Campen
  • Sieden (dazu zählt auch Schamwege)

Südöstlich von Borstel erstrecken sich drei Naturschutzgebiete:

GeschichteBearbeiten

Erstmals wird die Gemeinde im Jahr 1302 urkundlich erwähnt.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Bockhop, Campen und Sieden eingegliedert.[2]

PolitikBearbeiten

Gemeinderat und BürgermeisterBearbeiten

Der Gemeinderat aus Borstel setzt sich aus 11 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen. (Stand: Kommunalwahl am 11. September 2016)

Der ehrenamtliche Bürgermeister Dieter Engelbart wurde am 9. September 2001 gewählt.

WappenBearbeiten

Blasonierung: Das Wappen der Gemeinde zeigt in schwarz einen goldenen, mit schwarzem Kesselhaken belegten Pfahl, in den Flanken je eine silberne Hellebarde mit goldenem Stiel, die Schneiden nach außen.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Die Gemeinde liegt direkt an der Bundesstraße 214, die von Diepholz nach Nienburg/Weser führt.

SonstigesBearbeiten

  • Im Jahr 2016 fand das Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager des Landkreises Diepholz zum ersten Mal in Borstel statt.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 200.
  3. Info von www.niedersaechsische-muehlenstrasse.de
  4. [1]