Hauptmenü öffnen

Die 13. Saturn-Award-Verleihung fand am 28. Mai 1986 statt.

Erfolgreichste Produktionen mit je drei Auszeichnungen wurden Zurück in die Zukunft und Fright Night – Die rabenschwarze Nacht.

Inhaltsverzeichnis

Nominierungen und GewinnerBearbeiten

FilmBearbeiten

Kategorie Preisträger Film Nominierungen
Bester Science-Fiction-Film Zurück in die Zukunft Cocoon
Enemy Mine – Geliebter Feind
Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel
James Bond 007 – Im Angesicht des Todes
Bester Horrorfilm Fright Night – Die rabenschwarze Nacht Lifeforce – Die tödliche Bedrohung
Nightmare II – Die Rache
Re-Animator
Verdammt, die Zombies kommen
Bester Fantasyfilm Der Tag des Falken The Purple Rose of Cairo
Remo – unbewaffnet und gefährlich
Oz – Eine fantastische Welt
Das Geheimnis des verborgenen Tempels
Beste Regie Ron Howard Cocoon Robert Zemeckis für Zurück in die Zukunft
Tom Holland für Fright Night – Die rabenschwarze Nacht
George Miller für Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel
Woody Allen für The Purple Rose of Cairo
Dan O’Bannon für Verdammt, die Zombies kommen
Bestes Drehbuch Tom Holland Fright Night – Die rabenschwarze Nacht Tom Benedek für Cocoon
Terry Hayes & George Miller für Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel
Woody Allen für The Purple Rose of Cairo
Chris Columbus für Das Geheimnis des verborgenen Tempels
Beste Spezialeffekte Kevin Pike Zurück in die Zukunft The L.A. Effects Group für Das Phantom-Kommando
Bruce Nicholson & Ralph Winter für Explorers – Ein phantastisches Abenteuer
Richard Edlund für Fright Night – Die rabenschwarze Nacht
Apogee, Inc. für Lifeforce – Die tödliche Bedrohung
Beste Musik Bruce Broughton Das Geheimnis des verborgenen Tempels Alan Silvestri für Zurück in die Zukunft
Maurice Jarre für Die Braut
James Horner für Cocoon
Andrew Powell für Der Tag des Falken
Bestes Kostüm Naná Cecchi Der Tag des Falken Deborah Lynn Scott für Zurück in die Zukunft
Shirley Russell für Die Braut
Norma Moriceau für Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel
Raymond Hughes für Oz – Eine fantastische Welt
Bestes Make-Up Tom Savini Zombie 2 Chris Walas für Enemy Mine – Geliebter Feind
Rob Bottin für Explorers – Ein phantastisches Abenteuer
Anthony Doublin, John Naulin & John Carl Buechler für Re-Animator
William Munns für Verdammt, die Zombies kommen
Bester Hauptdarsteller Michael J. Fox Zurück in die Zukunft Hume Cronyn für Cocoon
Louis Gossett junior für Enemy Mine – Geliebter Feind
Chris Sarandon für Fright Night – Die rabenschwarze Nacht
James Karen für Verdammt, die Zombies kommen
Beste Hauptdarstellerin Coral Browne Das wahre Leben der Alice im Wunderland Jessica Tandy für Cocoon
Michelle Pfeiffer für Der Tag des Falken
Glenn Close für Maxie
Mia Farrow für The Purple Rose of Cairo
Bester Nebendarsteller Roddy McDowall Fright Night – Die rabenschwarze Nacht Crispin Glover für Zurück in die Zukunft
Christopher Lloyd für Zurück in die Zukunft
Ian Holm für Das wahre Leben der Alice im Wunderland
Joel Grey für Remo – unbewaffnet und gefährlich
Beste Nebendarstellerin Anne Ramsey Die Goonies Lea Thompson für Zurück in die Zukunft
Gwen Verdon für Cocoon
Ruth Gordon für Maxie
Grace Jones für James Bond 007 – Im Angesicht des Todes
Bester Nachwuchsschauspieler Barret Oliver D.A.R.Y.L. – Der Außergewöhnliche Amelia Shankley für Das wahre Leben der Alice im Wunderland
Jeff Cohen für Die Goonies
Fairuza Balk für Oz – Eine fantastische Welt
Ilan Mitchell-Smith für L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn

EhrenpreiseBearbeiten

Kategorie Preisträger Film Nominierungen
George Pal Memorial Award Charles Band
Life Career Award Vincent Price
President's Award Woody Allen The Purple Rose of Cairo

WeblinksBearbeiten