Hauptmenü öffnen

Die 41. Saturn-Award-Verleihung fand am 25. Juni 2015 im kalifornischen Burbank statt. Signifikante Änderungen waren die Einführung zwei neuer Kategorien: Beste Miniserie und Beste Superheldenserie. Außerdem wird die Kategorie für die beste Fernsehpräsentation erstmals seit ihrer Einführung 1995 nicht bewertet. Die Nominierungen wurden am 3. März 2015 erstmals live von den Schauspielern Naomi Grossman und Doug Jones bekanntgegeben.

Im Filmbereich erhielt The Return of the First Avenger mit elf Nominierungen die meisten Nennungen, gefolgt von Interstellar mit zehn, Guardians of the Galaxy mit acht und Planet der Affen: Revolution mit sieben. Im Fernsehbereich wurde The Walking Dead siebenmal nominiert, gefolgt von Hannibal und Continuum, die sechs bzw. vier Nominierungen erhielten.

Erfolgreichste Filmproduktion wurde Interstellar mit sechs Siegen. Guardians of the Galaxy erhielt vier Preise. Die Filme Gone Girl – Das perfekte Opfer, Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere und Dracula Untold erhielten je zwei Auszeichnungen. Im Bereich Fernsehen konnten Hannibal und The Walking Dead in je drei Kategorien gewinnen. The Flash und Game of Thrones erhielten jeweils zwei Preise.

Nominierungen und GewinnerBearbeiten

FilmBearbeiten

Kategorie Preisträger Film Nominierungen
Bester Science-Fiction-Film Interstellar Planet der Affen: Revolution
Edge of Tomorrow
Godzilla
Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1
The Zero Theorem
Bester Fantasyfilm Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Grand Budapest Hotel
Into the Woods
Maleficent – Die dunkle Fee
Paddington
Bester Horrorfilm Dracula Untold Annabelle
Der Babadook
Horns
Only Lovers Left Alive
The Purge: Anarchy
Bester Action-/Adventurefilm Unbroken Exodus: Götter und Könige
Inherent Vice – Natürliche Mängel
Lucy
Noah
Snowpiercer
Bester Thriller Gone Girl – Das perfekte Opfer American Sniper
The Equalizer
The Guest
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis
Bester internationaler Film Die Entdeckung der Unendlichkeit Bird People
Am Sonntag bist Du tot
Höhere Gewalt
Der Schaum der Tage
Die Liebe seines Lebens – The Railway Man
Bester Independentfilm Whiplash Grand Piano – Symphonie der Angst
I Origins – Im Auge des Ursprungs
A Most Violent Year
The One I Love
Die zwei Gesichter des Januars
Bester Animationsfilm The LEGO Movie Baymax – Riesiges Robowabohu
Die Boxtrolls
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Wie der Wind sich hebt
Beste Comicverfilmung Guardians of the Galaxy The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
The Return of the First Avenger
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Beste Regie James Gunn Guardians of the Galaxy Alejandro González Iñárritu für Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Doug Liman für Edge of Tomorrow
Christopher Nolan für Interstellar
Matt Reeves für Planet der Affen: Revolution
Anthony & Joe Russo für The Return of the First Avenger
Bryan Singer für X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Bestes Drehbuch Christopher Nolan
Jonathan Nolan
Interstellar Christopher Markus & Stephen McFeely für The Return of the First Avenger
Christopher McQuarrie, Jez & John-Henry Butterworth für Edge of Tomorrow
Wes Anderson für Grand Budapest Hotel
James Gunn & Nicole Perlman für Guardians of the Galaxy
Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson & Guillermo del Toro für Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Damien Chazelle für Whiplash
Bester Schnitt James Herbert
Laura Jennings
Edge of Tomorrow Jeffrey Ford & Matthew Schmidt für The Return of the First Avenger
Fred Raskin, Hughes Winborne & Craig Wood für Guardians of the Galaxy
Lee Smith für Interstellar
William Goldenberg & Tim Squyres für Unbroken
John Ottman für X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Beste Spezialeffekte Paul Franklin
Andrew Lockley
Ian Hunter
Scott Fisher
Interstellar Dan Daleeuw, Russell Earl, Bryan Grill & Daniel Sudick für The Return of the First Avenger
Joe Letteri, Dan Lemmon, Daniel Barrett & Erik Winquist für Planet der Affen: Revolution
Gary Brozenich, Nick Davis, Jonathan Fawkner & Matthew Rouleau für Edge of Tomorrow
Stéphane Ceretti, Nicholas Aithadi, Jonathan Fawkner & Paul Corbould für Guardians of the Galaxy
Joe Letteri, Eric Saindon, David Clayton & R. Christopher White für Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Beste Musik Hans Zimmer Interstellar Henry Jackman für The Return of the First Avenger
Michael Giacchino für Planet der Affen: Revolution
Alexandre Desplat für Godzilla
Howard Shore für Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
John Powell für Drachenzähmen leicht gemacht 2
Beste Ausstattung Nathan Crowley Interstellar Peter Wenham für The Return of the First Avenger
James Chinlund für Planet der Affen: Revolution
Adam Stockhausen für Grand Budapest Hotel
Charles Wood für Guardians of the Galaxy
Dennis Gassner für Into the Woods
Bestes Kostüm Ngila Dickson Dracula Untold Janty Yates für Exodus: Götter und Könige
Alexandra Byrne für Guardians of the Galaxy
Colleen Atwood für Into the Woods
Anna B. Sheppard für Maleficent – Die dunkle Fee
Louise Mingenbach für X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Bestes Make-Up David White
Elizabeth Yianni-Georgiou
Guardians of the Galaxy Bill Terezakis & Lisa Love für Planet der Affen: Revolution
Mark Coulier & Daniel Phillips für Dracula Untold
Peter King, Rick Findlater & Gino Acevedo für Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Peter King & Matthew Smith für Into the Woods
Adrien Morot & Norma Hill-Patton für X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Bester Hauptdarsteller Chris Pratt Guardians of the Galaxy Tom Cruise für Edge of Tomorrow
Chris Evans für The Return of the First Avenger
Jake Gyllenhaal für Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis
Michael Keaton für Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Matthew McConaughey für Interstellar
Dan Stevens für The Guest
Beste Hauptdarstellerin Rosamund Pike Gone Girl – Das perfekte Opfer Emily Blunt für Edge of Tomorrow
Essie Davis für Der Babadook
Anne Hathaway für Interstellar
Angelina Jolie für Maleficent – Die dunkle Fee
Jennifer Lawrence für Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1
Bester Nebendarsteller Richard Armitage Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere Josh Brolin für Inherent Vice – Natürliche Mängel
Samuel L. Jackson für The Return of the First Avenger
Anthony Mackie für The Return of the First Avenger
Andy Serkis für Planet der Affen: Revolution
J. K. Simmons für Whiplash
Beste Nebendarstellerin Rene Russo Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis Jessica Chastain für Interstellar
Scarlett Johansson für The Return of the First Avenger
Evangeline Lilly für Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Emma Stone für Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Meryl Streep für Into the Woods
Bester Nachwuchsschauspieler Mackenzie Foy Interstellar Elle Fanning für Maleficent – Die dunkle Fee
Chloë Grace Moretz für The Equalizer
Tony Revolori für Grand Budapest Hotel
Kodi Smit-McPhee für Planet der Affen: Revolution
Noah Wiseman für Der Babadook

FernsehenBearbeiten

Kategorie Preisträger Serie Nominierungen
Beste Network-Fernsehserie Hannibal The Blacklist
The Following
Grimm
Person of Interest
Sleepy Hollow
Beste Syndication-/Kabel-Fernsehserie The Walking Dead 12 Monkeys
American Horror Story: Freak Show
Continuum
Falling Skies
Salem
The Strain
Beste Miniserie Game of Thrones Bates Motel
From Dusk Till Dawn: The Series
The Last Ship
The Quest – Die Serie
Outlander
Beste Superheldenserie The Flash Marvel’s Agent Carter
Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.
Arrow
Constantine
Gotham
Beste Jugendserie The 100 Doctor Who
Pretty Little Liars
Supernatural
Teen Wolf
Vampire Diaries
Bester TV-Hauptdarsteller Hugh Dancy
Andrew Lincoln
Hannibal
The Walking Dead
Grant Gustin für The Flash
Tobias Menzies für Outlander
Mads Mikkelsen für Hannibal
Noah Wyle für Falling Skies
Beste TV-Hauptdarstellerin Caitriona Balfe Outlander Hayley Atwell für Marvel’s Agent Carter
Vera Farmiga für Bates Motel
Jessica Lange für American Horror Story: Freak Show
Rachel Nichols für Continuum
Rebecca Romijn für The Quest – Die Serie
Bester TV-Nebendarsteller Laurence Fishburne Hannibal David Bradley für The Strain
Sam Heughan für Outlander
Erik Knudsen für Continuum
Norman Reedus für The Walking Dead
Richard Sammel für The Strain
Beste TV-Nebendarstellerin Melissa McBride The Walking Dead Emilia Clarke für Game of Thrones
Jenna Coleman für Doctor Who
Caroline Dhavernas für Hannibal
Lexa Doig für Continuum
Emily Kinney für The Walking Dead
Bester TV-Gastdarsteller Wentworth Miller The Flash Dominic Cooper für Marvel’s Agent Carter
Neil Patrick Harris für American Horror Story: Freak Show
John Larroquette für The Quest – Die Serie
Michael Pitt für Hannibal
Andrew J. West für The Walking Dead
Bester TV-Nachwuchsschauspieler Maisie Williams Game of Thrones Camren Bicondova für Gotham
Maxim Knight für Falling Skies
Tyler Posey für Teen Wolf
Chandler Riggs für The Walking Dead
Holly Taylor für The Americans

HomevideoBearbeiten

Kategorie Preisträger Film/Serie Nominierungen
Beste DVD- oder Blu-ray-Veröffentlichung Odd Thomas Beneath – Abstieg in die Finsternis
Blue Ruin
Drachenkrieger – Das Geheimnis der Wikinger
White Bird in a Blizzard
Wolf Creek 2
Beste DVD-Veröffentlichung einer Special-Edition Cabal – Die Brut der Nacht: The Director’s Cut Alexander: The Ultimate Cut
Der Hobbit: Smaugs Einöde: Extended Edition
Es war einmal in Amerika: Extended Director’s Cut
Atemlos vor Angst
Blutgericht in Texas: 40th Anniversary Collector’s Edition
Beste DVD- oder Blu-ray-Kollektion Halloween: Die komplette Filmreihe Der Exorzist: Die komplette Filmreihe
Die Stanley-Kubrick-Sammlung
Die Steven-Spielberg-Sammlung
Die Tōhō-Godzilla-Sammlung
Die komplette Universal-Horror-Sammlung
Beste DVD- oder Blu-ray-Veröffentlichung einer Fernsehserie Twin Peaks: Die komplette Serie Batman: Die komplette Serie
Hannibal (Staffel 2)
Merlin – Die neuen Abenteuer: Die komplette Serie
Spartacus: Die komplette Serie
Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert (Staffel 7)
Wizards and Warriors: Die komplette Serie

WeblinksBearbeiten