Hauptmenü öffnen

Die 25. Ausgabe des Festival della Canzone Italiana di Sanremo fand 1975 vom 27. Februar bis zum 1. März im städtischen Kasino in Sanremo statt und wurde von Mike Bongiorno mit Sabina Ciuffini moderiert.

Sanremo-Festival 1975
Ausgabe 25
Datum 27. Februar – 1. März
Austragungsort Casinò Municipale in Sanremo
Ausstrahlung Programma Nazionale, Rai Radio 2
Moderation Mike Bongiorno mit Sabina Ciuffini
Teilnehmer 30 (mit 30 Liedern)
Sieger GildaRagazza del Sud
◄ Sanremo 1974Sanremo 1976 ►

AblaufBearbeiten

 
Das städtische Kasino, Veranstaltungsort des Sanremo-Festivals

Nach der bereits von Pannen geprägten Ausgabe des Vorjahres, erreichte das Sanremo-Festival 1975, ausgerechnet zum 25. Jubiläum, einen Tiefpunkt. Der Hauptgrund war das mangelnde Interesse der Plattenfirmen an der Veranstaltung, nachdem die Organisation (unter der Leitung von Bruno Pallesi) die Regeln in gewissem Sinne zurück zu den Anfängen geführt hatte: Die (in diesem Jahr 30) Lieder wurden als erstes ausgewählt und erst im Anschluss wurden diesen die Interpreten zugeteilt. Es fanden sich aber keine bekannten Sänger, die dazu bereit waren, weshalb Pallesi fast komplett auf Newcomer setzen musste. Als Moderator kehrte Mike Bongiorno zurück, begleitet von Sabina Ciuffini. Die Rai übertrug erneut nur das Finale im Fernsehen, die ersten beiden Abende hingegen im Radio.

Von den Teilnehmern hatten einzig und allein Rosanna Fratello und Valentina Greco bereits Sanremo-Erfahrung, beide aus dem Vorjahr. Außerdem hatte Angela Luce bereits einen gewissen Namen. Gilda hingegen hatte schon zwei Jahre zuvor versucht, am Festival teilzunehmen, war damals aber nicht zugelassen worden. Viel kritisiert wurden in diesem Jahr auch die Entscheidungen der Saaljury. Im Finale brach die Rai noch vor Schluss die Fernsehübertragung ab, während Gilda mit Ragazza del Sud vor Angela Luce und Rosanna Fratello gewinnen konnte.

KandidatenBearbeiten

Platzierung Interpret Lied Autoren
1 Gilda Ragazza del Sud Gilda
2 Angela Luce Ipocrisia Eduardo Alfieri, Pino Giordano
3 Rosanna Fratello Va’ speranza va’ Franco Graniero, Giuliano Taddei
4 Valentina Greco Un grande addio Giuseppe Puzzo, Bruno Moglia, Paolo Limiti, Edilio Capotosti, Maria Cecilia Lacamera
Franco e Le Piccole Donne Come Humphrey Bogart Bruno Pallini, Luciano Raggi
Eugenio Alberti Decidi tu per me Enzo Ronda, Alfredo Gallo, Piero Montanaro, Mario Mellier
Laura E poi, e poi Nunzio La Mantia
Stefania L’incertezza di una vita Sabino Sciannamea, Francesco Specchia, Paolo Prencipe
Nico dei Gabbiani Io credo Cadam, Francesco Turnaturi
Gianni Migliardi Sei stata tu Franco Tessandori, Aldo Valleroni, Sergio Piccioli
Piero Cotto Il telegramma Vito Pallavicini, Pino Donaggio
Le Nuove Erbe Topolino piccolo Francesco Specchia, Paolo Prencipe
Emy Cesaroni 1975… amore mio Francesco Specchia, Paolo Prencipe
Gabriella Sanna Adesso basti tu Gianni Meccia, Bruno Zambrini
Daniela Dolce abitudine Albino Mammoliti, Piero Montanaro, Giuliano Rigo, Enzo Ronda
Eva 2000 In amore non si può mentire Luigi Capello, Mario Cenci
Jean-François Michael Innamorarsi Angelo De Lorenzo, Amedeo Olivares, Dino Sarti, Bruno Stecca
Antonella Bellan Lettera Mario Mellier, Pier Benito Greco, Luciano Medini, Renato Scala
Lorenzo Pilat Madonna d’amore Lorenzo Pilat
G. Men Oggi Tino Cavalli
Annagloria La paura di morire Ettore Ballotta, Pino Calvi, Giorgio Calabrese
Kriss and Saratoga Piccola bambina cara Francesco Specchia, Sabino Sciannamea
La Quinta Faccia Quattro stagioni Ilter Pelosi, Vitaliano Caruso
Paola Folzini Il ragioniere Aldo Buonocore, Claudio Celli, Albino Mammolito
Goffredo Canarini Scarafaggi Goffredo Canarini
Paola Musiani Se nasco un’altra volta Pino Donaggio, Alberto Testa
Le Volpi Blu Senza impegno Franco Delfino, Giuseppe Damele, Michele Motta, Silvio Bordoni
Leila Selli Sola in due Michele Francesio, Nicolina Roccabruna, Goffredo Canarini
Nannarella Sotto le stelle Romolo Balzani
Ely Neri e la sua Orchestra Tango di casa mia Ely Neri

ErfolgeBearbeiten

Nur das Siegerlied konnte 1975 in die Top 25 der Singlecharts einsteigen.

Jahr Titel
Interpret
Charts[1] Anmerkungen
Italien  IT
1975 Ragazza del Sud
Gilda
20
(2 Wo.)
Platz 1

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. M&D-Chartarchiv. Musica e dischi, abgerufen am 13. Februar 2018 (italienisch, kostenpflichtiger Abonnement-Zugang).