Saint-Maurice-sous-les-Côtes

französische Gemeinde

Saint-Maurice-sous-les-Côtes ist eine französische Gemeinde mit 348 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Meuse in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Commercy und zum Gemeindeverband Côtes de Meuse Woëvre.

Saint-Maurice-sous-les-Côtes
Saint-Maurice-sous-les-Côtes (Frankreich)
Saint-Maurice-sous-les-Côtes
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Commercy
Kanton Saint-Mihiel
Gemeindeverband Côtes de Meuse Woëvre
Koordinaten 49° 1′ N, 5° 41′ OKoordinaten: 49° 1′ N, 5° 41′ O
Höhe 227–408 m
Fläche 9,37 km²
Einwohner 348 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km²
Postleitzahl 55210
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Saint-Maurice-sous-les-Côtes liegt rund 38 Kilometer westsüdwestlich der Stadt Metz im Osten des Départements Meuse. Die Gemeinde besteht aus den Orten Saint-Maurice-sous-les-Côtes und Bassaucourt. Weite Teile der Gemeinde sind bewaldet. Hier entspringt der Fluss Seigneulle. Verkehrstechnisch liegt sie fernab von Autobahnen an der D908.

GeschichteBearbeiten

Im Ersten Weltkrieg wurde die Gemeinde durch Kriegshandlungen teilweise zerstört. Im Weiler Sainte-Geneviève ist ein deutscher Soldatenfriedhof mit fast 1800 Gräbern.

Beide Orte gehörten von 1793 bis 1801 zum District Saint Mihiel. Zudem zählten sie von 1801 bis 2015 zum Kanton Vigneulles-lès-Hattonchâtel. Beide Ortsteile sind seit 1801 dem Arrondissement Commercy zugeteilt. Im Jahr 1856 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Bassancourt (heutzutage Bassaucourt; 1846: 58 Einwohner) eingegliedert.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 406 411 370 329 315 333 391 352
Quellen: Cassini und INSEE; heutiges Gemeindegebiet

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Dorfkirche Saint-Maurice aus dem Jahr 1791
  • Ehemalige Kapelle Sainte-Geneviève (wiederaufgebaut)
  • Denkmal für die Gefallenen[1]
  • Deutscher Soldatenfriedhof bei Sainte-Geneviève (mit Gräbern von 1789 deutschen Soldaten)
  • Lavoirs (Waschhäuser) in Saint-Maurice-sous-les-Côtes und Bassaucourt
  • Zwei Wegkreuze an der D908 und D332

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 1186–1190.

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Maurice-sous-les-Côtes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Denkmal für die Gefallenen