Ruder-Europameisterschaften 2012

internationale Ruderregatta

Koordinaten: 45° 48′ 45,3″ N, 8° 44′ 24,3″ O

Lago di Varese, auf dem die Wettkämpfe stattfanden

Die Ruder-Europameisterschaften 2012 fanden vom 14. bis 16. September 2012 in Varese (Italien) auf dem Lago di Varese statt.

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Bootsklasse Gold Silber Bronze
Einer (M1x)[1] Litauen  Litauen
Mindaugas Griškonis
6:57,56 Kroatien  Kroatien
Damir Martin
6:57,63 Bulgarien  Bulgarien
Georgi Boschilow
6:59,71
Doppelzweier (M2x)[2] Kroatien  Kroatien
Martin Sinković
Valent Sinković
6:14,25 Italien  Italien
Alessio Sartori
Romano Battisti
6:15,17 Norwegen  Norwegen
Nils Jakob Hoff
Kjetil Borch
6:17,78
Doppelvierer (M4x)[3] Estland  Estland
Andrei Jämsä
Allar Raja
Tõnu Endrekson
Kaspar Taimsoo
5:47,91 Ukraine  Ukraine
Jurij Iwanow
Iwan Futryk
Oleksandr Nadtoka
Iwan Dowhodko
5:51,18 Slowenien  Slowenien
Gasper Fistravec
Jan Spik
Jernej Markovc
Matej Rojec
5:52,01
Zweier ohne Steuermann (M2-)[4] Niederlande  Niederlande
Rogier Blink
Mitchel Steenman
6:28,00 Spanien  Spanien
Alexander Sigurbjonsson Benet
Pau Vela Maggi
6:29,17 Serbien  Serbien
Nenad Beđik
Nikola Stojić
6:31,50
Vierer ohne Steuermann (M4-)[5] Griechenland  Griechenland
Nikolaos Gountoulas
Apostolos Gountoulas
Georgios Tziallas
Ioannis Christou
5:56,03 Rumänien  Rumänien
Marius-Vasile Cozmiuc
George Palamariu
Cristi Ilie Pîrghie
Florin Curuea
5:57,37 Serbien  Serbien
Miloš Vasić
Radoje Đerić
Miljan Vuković
Goran Jagar
5:58,72
Achter (M8+)[6] Polen  Polen
Marcin Brzeziński
Maciej Mattik
Mikołaj Burda
Piotr Hojka
Zbigniew Schodowski
Michał Szpakowski
Krystian Aranowski
Rafał Hejmej
Daniel Trojanowski
5:33,23 Italien  Italien
Paolo Perino
Giuseppe Vicino
Leopoldo Sansone
Pierpaolo Frattini
Mario Paonessa
Vincenzo Capelli
Sergio Canciani
Andrea Tranquilli
Enrico D’Aniello
5:34,57 Tschechien  Tschechien
Kornel Altman
David Jirka
Jakub Podrazil
Michal Horváth
Jan Pilc
Milan Doleček
Petr Melichar
Matyáš Klang
Martin Suma
5:35,23
Leichtgewichts-Doppelzweier (LM2x)[7] Griechenland  Griechenland
Panagiotis Magdanis
Spyridon Giannaros
6:21,58 Portugal  Portugal
Pedro Fraga
Nuno Mendes
6:22,27 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Chris Boddy
Michael Mottram
6:23,34
Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann (LM4-)[8] Italien  Italien
Luca De Maria
Martino Goretti
Petru Zaharia
Armando Dell’Aquila
6:00,92 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Sam Scrimgeour
Adam Freeman-Pask
William Fletcher
Jonathan Clegg
6:01,74 Serbien  Serbien
Nikola Selaković
Miloš Stanojević
Nenad Babović
Miloš Tomić
6:05,46

FrauenBearbeiten

Bootsklasse Gold Silber Bronze
Einer (W1x)[9] Litauen  Litauen
Donata Vištartaitė
7:36,26 Serbien  Serbien
Iva Obradović
7:39,87 Estland  Estland
Kaisa Pajusalu
7:41,81
Doppelzweier (W2x)[10] Belarus  Belarus
Tatjana Kuchta
Jekaterina Schljupskaja
6:58,94 Italien  Italien
Giulia Pollini
Giada Colombo
7:02,20 Rumänien  Rumänien
Maria Bursuc
Adelina Cojocariu
7:03,67
Doppelvierer (W4x)[11] Ukraine  Ukraine
Kateryna Tarassenko
Natalija Dowhodko
Olha Hurkowska
Jana Dementjewa
6:26,44 Polen  Polen
Kamila Soćko
Joanna Leszczyńska
Sylwia Lewandowska
Natalia Madaj
6:28,42 Rumänien  Rumänien
Ionelia Zaharia
Ioana Crăciun
Camelia Lupașcu
Nicoleta Albu
6:29,98
Zweier ohne Steuerfrau (W2-)[12] Rumänien  Rumänien
Camelia Lupașcu
Nicoleta Albu
7:14,49 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Caragh McMurtry
Olivia Carnegie-Brown
7:18,65 Kroatien  Kroatien
Sonja Keserac
Maja Anic
7:18,91
Achter (W8+)[13] Rumänien  Rumänien
Roxana Cogianu
Viorica Susanu
Cristina Grigoraș
Irina Dorneanu
Georgeta Andrunache
Andreea Boghian
Rodica Șerban
Ioana Rotaru
Talida-Teodora Gîdoiu
6:06,94 Italien  Italien
Claudia Wurzel
Sara Magnaghi
Alessandra Patelli
Giada Colombo
Gabriella Bascelli
Sara Bertolasi
Gaia Palma
Enrica Marasca
Federica Cesarini
6:17,66 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Leonora Kennedy
Claire McKeown
Monica Relph
Victoria Meyer-Laker
Yasmin Tredell
Zoe Lee
Caragh McMurtry
Olivia Carnegie-Brown
Zoe de Toledo
6:18,31
Leichtgewichts-Doppelzweier (LW2x)[14] Italien  Italien
Laura Milani
Elisabetta Sancassani
6:53,39 Griechenland  Griechenland
Christina Giazitzidou
Alexandra Tsiavou
6:57,62 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Ruth Walczak
Imogen Walsh
6:58,87

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Italien  Italien 2 4 6
2 Rumänien  Rumänien 2 1 2 5
3 Griechenland  Griechenland 2 1 3
4 Litauen  Litauen 2 2
5 Kroatien  Kroatien 1 1 1 3
6 Ukraine  Ukraine 1 1 2
Polen  Polen 1 1 2
8 Estland  Estland 1 1 2
9 Niederlande  Niederlande 1 1
Belarus  Belarus 1 1
11 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 3 5
12 Serbien  Serbien 1 3 4
13 Portugal  Portugal 1 1
Spanien  Spanien 1 1
15 Bulgarien  Bulgarien 1 1
Tschechien  Tschechien 1 1
Norwegen  Norwegen 1 1
Slowenien  Slowenien 1 1
Summe 14 14 14 42

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Official Results M1x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  2. Official Results M2x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  3. Official Results M4x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  4. Official Results M2-. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  5. Official Results M4-. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  6. Official Results M8+. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  7. Official Results LM2x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  8. Official Results LM4-. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  9. Official Results W1x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  10. Official Results W2x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  11. Official Results W4x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  12. Official Results W2-. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  13. Official Results W8+. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  14. Official Results LW2x. Weltruderverband, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).