Hauptmenü öffnen

Der Rijksweg 74 (Abkürzung: RW 74) – Kurzform: Autosnelweg 74 (Abkürzung: A74) – ist eine niederländische Autobahn, die südlich, in Ost-West-Richtung, um Venlo verläuft. Vom Autobahnkreuz Tiglia Rijksweg 73 (A73) stellt sie eine rund anderthalb Kilometer lange Verbindung zur deutschen A 61 bis Nettetal-Kaldenkirchen her.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/NL-A
Autosnelweg A74 in den Niederlanden
Rijksweg 74
Karte
Verlauf der A 74
Basisdaten
Betreiber: Rijkswaterstaat
Gesamtlänge: 1,6 km

Provinzen:

Die A74 in nordwestlicher Richtung

Der Lückenschluss, obwohl nur wenige Kilometer lang, war seit vielen Jahren stark umstritten, weil er über Venloer Stadtgebiet führt und die Anlieger der verschiedenen diskutierten Trassen Emissionsbelastungen (Abgase, Lärm) fürchteten. Gleichzeitig setzten sich die Anwohner der Stadtstraßen, in denen bislang die A61 endet, für den Bau der Umgehung ein. Die Planung dieses Vorhabens dauerte über 20 Jahre.

  • 1995 – Offizieller Start des Planungsverfahrens für die A 74/A 61.
  • 1998 – Umweltverträglichkeitsstudie und Trassenkonzept
  • 2002 – Ministerentscheid für eine der Planungsvarianten
  • 2003 – Erster Trassenentwurf, gescheitert an Einsprüchen zu Umweltfolgen (Feinstaub / Feinstaubrichtlinie)
  • 2007/2009 – Anpassung und neuer Entwurf

Ende 2009 wurde die konkrete Trassenplanung von den zuständigen Ministern unterzeichnet.[1] Die Bauarbeiten hatten im Oktober 2010 begonnen. Es gibt auf deutscher Seite eine neue Auf- und Abfahrt Nettetal-West, die das neue Industriegebiet VENETE (Venlo-Nettetal-Tegelen) bedienen soll. Das alte Stück Autobahn A61 wurde zurückgebaut und die Straßenführung in das neue Industriegebiet geleitet,[2] die Verkehrsfreigabe erfolgte am 4. April 2012. Anlass war die Floriade in Venlo, vergleichbar mit der Bundesgartenschau in Deutschland.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rijksweg 74 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rheinische Post 8. Januar 2010 Seite C3: Diese A 74 muss man lieben
  2. Dossier A74 (Memento vom 7. Oktober 2011 im Internet Archive), abgerufen am 1. September 2018 (niederländisch)