Rijksweg 16

Autobahn in den Niederlanden

Der Rijksweg 16 ist eine niederländische Autobahn die Antwerpen und Rotterdam miteinander verbindet. Sie führt durch die Provinzen Nordbrabant und Südholland.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/NL-A
Autosnelweg A16 in den Niederlanden
Rijksweg 16
 NL-E19.svg
Karte
Verlauf der A16
Basisdaten
Betreiber: Rijkswaterstaat
Gesamtlänge: 56 km

Provinzen:

Straßenverlauf
Belgien Weiter auf A1 E19
EU-Grenzübergang Grenzübergang Hazeldonk
Tankstelle Raststation Symbol: Hotel Hazeldonk-Oost Symbol: Down
Tankstelle Raststation Symbol: Hotel Hazeldonk-West Symbol: Up
Anschlussstelle (14)  Hazeldonk 6000–7000 Symbol: Up
Knoten Knooppunt Galder A58 E312
Begin Gemeinsame Streckenführung mit A58
Anschlussstelle (15)  Rijsbergen/Breda N263
Ende Gemeinsame Streckenführung mit A58
Knoten Knooppunt Princeville A58 E312
Anschlussstelle (16)  Breda-West Symbol: Up
Anschlussstelle (17)  Prinsenbeek/Breda-Noord
Fluss Mark
Knoten Knooppunt Zonzeel A59
Begin Gemeinsame Streckenführung mit A59
Tankstelle Den Hoek Symbol: Up
Anschlussstelle (18)  Zevenbergschen Hoek
Tankstelle Streepland Symbol: Down
Ende Gemeinsame Streckenführung mit A59
Knoten Knooppunt Klaverpolder A17 A59
Brücke Moerdijkbrug
Fluss Hollands Diep
Tankstelle De Zuidpunt Symbol: Up
Anschlussstelle (20)  Randweg Dordrecht N3 N217
Anschlussstelle (21)  Dordrecht-Centrum
Tunnel Drechttunnel
Fluss Oude Maas
Anschlussstelle (22)  Zwijndrecht
Tankstelle Raststation Sandelingen-Oost Symbol: Down
Tankstelle Raststation Sandelingen-West Symbol: Up
Anschlussstelle (23)  Hendrik-Ido-Ambacht
Fluss Waal
Begin Autobahnring Rotterdam
Knoten Knooppunt Ridderkerk A15 E31
Anschlussstelle (24)  Feijenoord
Brücke Van Brienenoordbrug
Fluss Nieuwe Maas
Anschlussstelle (25)  Rotterdam-Centrum N210
Anschlussstelle (26)  Rotterdam-Kralingen
Anschlussstelle (27)  Rotterdam-Prins Alexander
Knoten Knooppunt Terbregseplein A20 E19 E25

Die Autobahn führt über drei große Flüsse, die Hollands Diep (über die Moerdijkbrug), die Oude Maas (durch den Drechttunnel) und die Nieuwe Maas (über die Van Brienenoordbrug).

Die A16 ist im gesamten Verlauf Teil der Europastraße 19. Zudem sind auf der A16 immer sehr viele Touristen unterwegs, das bedeutet besonders im Sommer kommt es dort oft zu Staus und stockendem Verkehr. Südlich von Breda führt die Autobahn am ausgedehnten Waldgebiet Mastbos vorbei.

Nicht vorhandene Ausfahrten 1–13Bearbeiten

Durch die Gemeinsame Streckenführung der A16 mit der A58 zwischen dem Knooppunt Galder und dem Knooppunt Princeville gibt es in dem Bereich eine gemeinsame Ausfahrt der beiden Autobahnen, die Ausfahrt 15. Wäre die A16 normal nummeriert, von 1 beginnend, dann müsste man diese Ausfahrt doppelt nummerieren. Um dies nicht machen zu müssen, beginnt die A16 mit der Ausfahrt 14, somit hat die Ausfahrt 15 nur eine Nummer. Dieses Verfahren wird in den Niederlanden auf mehreren Autobahnen durchgeführt, wie z. B. auf der A2 und der A67.

Ursprüngliche PlanungenBearbeiten

Ursprünglich war geplant, dass der Rijksweg 16 im Norden des Rotterdamer Stadtteils Terbregseplein beginnen sollte, von dort aus östlich von Zoetermeer und Leiden, vorbei an Hoofddorp, Haarlem, westlich vorbei an Assendelft, Alkmaar und Schagen bis nach Van Ewijksluis im Norden der Provinz Nordholland verlaufen sollte, wo sie in die N9 (heute N99) münden sollte. Ende der 1970er Jahre wurde diese Planung verworfen; übrig blieb der Wijkertunnel, durch den heute die A9 geführt wird.

Verbindung mit der A13Bearbeiten

Zwischen 2012 und 2014 sollte die A16 um zehn Kilometer verlängert und mit der A13 verbunden werden. Die Strecke sollte vom Knooppunt Terbregseplein vorbei am Flughafen Rotterdam bis zur A13 bei Delft verlaufen. Die Arbeiten werden aber voraussichtlich erst 2017 beginnen.[1]

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Rijksweg 16 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Projekt A13/A16 auf www.rijkswaterstaat.nl (niederländisch), abgerufen am 5. April 2015