Rijksweg 50

Autobahn in den Niederlanden

Der Rijksweg 50 (Abkürzung: RW 50) – Kurzform: Autosnelweg 50 (Abkürzung: A50) / Autoweg 50 (Abkürzung: N50) – ist eine niederländische Autobahn. Die Autobahn beginnt in Eindhoven im Osten der Provinz Noord-Brabant und verläuft über Arnhem in der Provinz Gelderland und Apeldoorn nach Emmeloord im Norden der Provinz Flevoland.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/NL-AN
Autosnelweg A50/Autoweg N50 in den Niederlanden
Rijksweg 50Rijksweg 50
 NL-E31.svg
Karte
Verlauf der AN50
Basisdaten
Betreiber: Rijkswaterstaat
Gesamtlänge: 151 km

Provinzen:

Eilandbrug bei Kampen
Straßenverlauf
Knooppunt Ekkersweijer A2 E25
(6)  Bedrijventerrein Ekkersrijt
(7)  Eindhoven-Centrum
Wilhelminakanal
(8)  Son en Breugel N620
Sonse Heide Symbol: Up
(9)  Sint-Oedenrode N637
(10)  Eerde N622
Julian J. Ewellbrug
Zuid-Willemsvaart
(11)  Veghel N279
(12)  Veghel-Noord
(13)  Volkel N264
(14)  Zeeland
(15)  Nistelrode
(16)  Oss-Oost N324 N329
Knooppunt Paalgraven A59
De Gagel Symbol: Down
Ganzeveen Symbol: Up
(17)  Ravenstein N277
Maasbrug bij Ravenstein
Maas
Knooppunt Bankhoef A326
Knooppunt Ewijk A73 E31 N322
Tacitusbrücke
Waal
Knooppunt Valburg A15 E31
Meilanden Symbol: Down
Weerbroek Symbol: Up
(18)  Heteren
Rijnbrug bij Heteren
Nederrijn
(19)  Renkum N225
Kabeljauw Symbol: Up
De Slenk Symbol: Down
Knooppunt Grijsoord A12 E35
Gemeinsame Streckenführung mit A12
De Schaars Symbol: Up
Ende Gemeinsame Streckenführung mit A12
Knooppunt Waterberg A12 E35
(20)  Arnheim-Centrum N784
(21)  Schaarsbergen N311
(22)  Hoenderloo N788
(23)  Loenen N786
De Somp Symbol: Down
De Brink Symbol: Up
Knooppunt Beekbergen A1 E30
(24)  Apeldoorn N345
(25)  Apeldoorn-Noord
(26)  Vaassen N792
(27)  Epe N309
(28)  Heerde-Zuid N794
Kolthoorn Symbol: Down
Het Veen Symbol: Up
(29)  Heerde
(30)  Hattem
Knooppunt Hattemerbroek A28 E232
N50 Autobahnende
Zalkerbroek
Kampen-Zuid N764
Kampen N307
Eilandbrug
IJssel
Ramspolbrug
Ramsdiep
Ens N352
Knooppunt Emmeloord A6

Ursprünglich verlief der Rijksweg 50 vom Autobahnkreuz Hintham (A2), einem Stadtteil ’s-Hertogenboschs, bis zum Autobahnkreuz Joure (A7) in der niederländischen Provinz Friesland. Der Teil zwischen dem Autobahnkreuz Emmeloord und dem Autobahnkreuz Joure ist heute ein Abschnitt der A6, während das Stück zwischen dem Autobahnkreuz Hintham und dem Autobahnkreuz Paalgraven heute zur A59 gehört.

Über die A50 spannen sich vier Grünbrücken. Zwei befinden sich zwischen Arnheim und Apeldoorn (Woeste Hoeve und Terlet), zwei weitere auf dem Teilstück zwischen Oss und Eindhoven, bei Uden und Son en Breugel.

Grünbrücke Woeste Hoeve über die A50

N50 Oss – ’s-HertogenboschBearbeiten

Die N50 zwischen Oss und ’s-Hertogenbosch war ursprünglich ein Teil des Rijkswegs 50. Da die Trasse der A50 jedoch von Oss aus in Richtung Eindhoven angelegt wurde, bekam das Stück zwischen Oss und ’s-Hertogenbosch, nach Umbau und Erweiterung, den Namen A59.

Autobahn A50 Eindhoven – OssBearbeiten

Vor dem Bau der A50 wurde Eindhoven mit Oss durch die N265 verbunden, die durch die Ortszentren von Son, Veghel und Mariaheide verlief. Durch Fertigstellung des letzten Teilstücks der A50 zwischen Eindhoven und Oss wurde die Verbindung zwischen den beiden Städten verbessert sowie die Verkehrsbelästigung in den betroffenen Orten bedeutend reduziert.

2001 begannen die Arbeiten zur Fertigstellung des Teilstücks zwischen Eindhoven und Uden. Dieses Teilstück wurde 2004 dem Verkehr übergeben. Im Oktober 2005 war auch das Teilstück zwischen Uden und Oss fertiggestellt. Am 8. Juli 2006 waren die Bauarbeiten am Autobahnkreuz Paalgraven beendet. Dieses Autobahnkreuz verbindet die A50 mit der A59, wobei der Verkehr von und in Richtung ’s-Hertogenbosch die Autobahn jedoch kurz verlassen muss.

Der Anschluss der A50 an die Autobahnen rund um Eindhoven wurde bis März 2010 durch Straßenkreuzungen (plangleiche Knotenpunkte) und durch Ampeln ermöglicht. Im Zuge des Umbaus und der Erweiterung des Autobahnrings um Eindhoven (A58, A2, A67) von vier auf acht Fahrstreifen wurde das Autobahnkreuz Ekkersrijt/Bokt zu einem vollwertigen Autobahnkreuz mit Verbindungsrampen zu erweitert. Mit Abschluss der Arbeiten im Frühjahr 2010 ist auch der südliche Teil der A50 vollständig an das Autobahnnetz angeschlossen.

Das Teilstück zwischen Eindhoven und Oss ist 35 km lang, wobei die Deckschicht aus einem durchgehenden Stück Beton ausgeführt ist. Diese Art Deckschicht wurde hier zum ersten Mal in größerem Stil in den Niederlanden verwendet.

Um die Belästigung durch Verkehrslärm der in unmittelbarer Nähe zur A50 Wohnenden so gering wie möglich zu halten, wurde als oberste Lage offenporiger Asphalt verwendet.

Autobahn A50 Oss – HattemerbroekBearbeiten

Zwischen dem Autobahnkreuz Grijsoord und dem Autobahnkreuz Waterberg teilen sich die A50 und die A12 eine Trasse. Aus diesem Grunde ist dieses Teilstück sechsspurig ausgebaut worden.

Autoweg N50 Hattemerbroek – EmmeloordBearbeiten

Ab dem Autobahnkreuz Hattemerbroek bis zum Autobahnkreuz Emmeloord ist der Rijksweg 50 nicht als Autobahn, sondern als Autoweg (Kraftfahrstraße) angelegt. Das Teilstück von Hattemmerbroek nach Kampen-Zuid wurde um einen dritten Fahrstreifen erweitert (2+1 Ausbau) und 2006 dem Verkehr übergeben. Schon 2003 wurde für das Teilstück zwischen Kampen und Ens eine neue Trasse unter Benutzung der Eilandbrug westlich von Kampen angelegt. Auf Grund der steigenden Zahl tödlicher Verkehrsunfälle ist jedoch inzwischen geplant, diese Strecke zur Autobahn auszubauen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Rijksweg 50 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Dossier A50. In: Autosnelwegen.nl. (niederländisch, Öffnungsgeschichte der A50).
  • Snelweg A50. In: Rijkswaterstaat.nl. (niederländisch, Verkehrsmeldungen). auf der Seite von Rijkswaterstaat
  • Autoweg N50. In: Rijkswaterstaat.nl. (niederländisch, Verkehrsmeldungen). auf der Seite von Rijkswaterstaat
  • Rijksweg A50. (niederländisch). bei wegenwiki.nl
  • Streckenverlauf der A50. In: autosnelwegen.net. (niederländisch, englisch).