Rad-Weltcup der Frauen 2006

Der Rad-Weltcup der Frauen 2006 war die 9. Austragung des Rad-Weltcups der Frauen, einer seit der Saison 1998 vom Weltradsportverband UCI ausgetragenen Serie der wichtigsten Eintagesrennen im Straßenradsport der Frauen.

Neun von elf Rennen aus dem Vorjahr wurden in den Rennkalender übernommen, drei weitere kamen hinzu, so dass die Serie aus insgesamt zwölf Rennen bestand – so viele wie nie zuvor.

Die Fahrerinnenwertung gewann zum zweiten Mal nach 2003 die Britin Nicole Cooke.

RennenBearbeiten

Rennen Siegerin Team
Australien  Geelong Tour Deutschland  Ina-Yoko Teutenberg Deutschland  T-Mobile
Neuseeland  New Zealand World Cup Neuseeland  Sarah Ulmer Neuseeland  New Zealand
Belgien  Flandern-Rundfahrt Niederlande  Mirjam Melchers Niederlande  Buitenpoort-Flexpoint
Belgien  La Flèche Wallone Vereinigtes Konigreich  Nicole Cooke Schweiz  Univega Pro Cycling
Schweiz  Berner Rundfahrt   Sulfija Sabirowa Schweiz  Bigla Cycling
Spanien  GP Castilla y Leon Vereinigtes Konigreich  Nicole Cooke Schweiz  Univega Pro Cycling
Kanada  Coupe du Monde Cycliste Féminine de Montréal Deutschland  Judith Arndt Deutschland  T-Mobile
Schweden  Open de Suède Vårgårda Schweden  Susanne Ljungskog Niederlande  Buitenpoort-Flexpoint
Danemark  The Ladies Golden Hour Mannschaftszeitfahren Schweiz  Univega Pro Cycling
Frankreich  Grand Prix de Plouay Schweiz  Nicole Brändli Schweiz  Bigla Cycling Team
Niederlande  Lowland International Rotterdam Tour Deutschland  Ina-Yoko Teutenberg Deutschland  T-Mobile
Deutschland  Rund um die Nürnberger Altstadt Deutschland  Regina Schleicher Deutschland  Equipe Nürnberger

EndstandBearbeiten

FahrerinnenBearbeiten

Fahrerin Team
1 Vereinigtes Konigreich  Nicole Cooke Schweiz  Univega Pro Cycling
2 Deutschland  Ina-Yoko Teutenberg Vereinigte Staaten  T-Mobile
3 Schweiz  Annette Beutler Niederlande  Buitenpoort-Flexpoint Team
4 Deutschland  Judith Arndt Vereinigte Staaten  T-Mobile
5 Schweden  Susanne Ljungskog Niederlande  Buitenpoort-Flexpoint Team
6 Australien  Oenone Wood Deutschland  Equipe Nürnberger
7 Deutschland  Regina Schleicher Deutschland  Equipe Nürnberger
8 Deutschland  Trixi Worrack Deutschland  Equipe Nürnberger
9 Italien  Giorgia Bronzini Italien  A.S. Team F.R.W
10 Kasachstan  Sulfija Sabirowa Schweiz  Bigla Cycling Team

TeamsBearbeiten

Team
1 Schweiz  Univega Pro Cycling
2 Deutschland  T-Mobile
3 Niederlande  Buitenpoort-Flexpoint Team
4 Deutschland  Equipe Nürnberger
5 Schweiz  Bigla Cycling Team

WeblinksBearbeiten