Promotion League 2022/23

Die Saison 2022/23 der Promotion League (gegenwärtig unter dem Sponsoringnamen Yapeal Promotion League) ist die 11. Saison (die 9. seit der Namensänderung) der nach Super League und Challenge League dritthöchsten Spielklasse des Fussballs in der Schweiz. Die Meisterschaft bestreiten neu 18 Vereine (bisher 16). Dazu wurden am Ende der Saison 2021/22 zwei Wildcards an U21-Teams der 1. Liga vergeben, die zum Aufstieg in die Promotion League berechtigten, und zwar an den FC St. Gallen und den FC Luzern,[1] und die bisherige Beschränkung auf vier U21-Teams wurde aufgehoben, d. h. U21-Teams können nun unbeschränkt in die Promotion League aufsteigen.[2] Die Vergabe von Wildcards zum Zwecke der Nachwuchsförderung wird von den Spitzenvereinen des Amateurfussballs kritisiert.[3] Aufgrund der Aufstockung der Super League zur Saison 2023/24 steigen am Ende der Saison 2022/23 zwei Nicht-U21-Vereine statt nur einer direkt in die Challenge League 2023/24 auf. Der nächstklassierte Nicht-U21-Verein spielt gegen den Tabellenletzten der Challenge League 2022/23 eine Barrage um den Aufstieg in die bzw. den Verbleib in der Challenge League (U21-Vereine sind nicht aufstiegsberechtigt[4]).

Yapeal Promotion League
Mannschaften 18
Spiele 306  (davon 162 gespielt)
Tore 522  (ø 3,22 pro Spiel)
Promotion League 2021/22
Challenge League 2022/23

Die Promotion League hat zum zweiten Mal einen Presenting-Partner (Yapeal), nach dem auch die Liga benannt wird. Die Meisterschaft begann am 6. August 2022 und dauert bis zum 27. Mai 2023 bzw. (inkl. Barragespiele) bis zum 10. Juni 2023. Vom 28. November 2022 bis 17. Februar 2023 wird sie durch eine Winterpause unterbrochen.[5]

Spielorte der Teams in der Saison 2022/23

ModusBearbeiten

Jede der 18 Mannschaften spielt gegen die 17 anderen Mannschaften in einer Vor- und einer Rückrunde.

Nach deren Abschluss, d. h. nach 34 Spielrunden, steigen die besten zwei Nicht-U21-Mannschaften in die Challenge League 2023/24 auf, während die nächstklassierte Nicht-U21-Mannschaft in die Barrage gegen den Tabellenletzten der Challenge League 2022/23 geht. Die zwei Tabellenletzten steigen in die 1. Liga ab.

Vor-/RückrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Luzern U21 (W)  18  14  2  2 052:240 +28 44
 2. Étoile Carouge FC  18  11  2  5 039:200 +19 35
 3. FC Baden (N)  18  11  2  5 035:270  +8 35
 4. FC Stade Nyonnais  18  10  3  5 046:240 +22 33
 5. FC Chiasso  18  10  3  5 027:180  +9 33
 6. FC Breitenrain  18  10  2  6 031:260  +5 32
 7. SC Cham  18  10  1  7 030:220  +8 31
 8. FC Basel U21  18  9  2  7 029:250  +4 29
 9. FC Rapperswil-Jona  18  9  2  7 025:260  −1 29
10. BSC Young Boys U21  18  7  4  7 036:310  +5 25
11. FC Bavois  18  6  4  8 022:280  −6 22
12. FC Bulle (N)  18  6  3  9 029:290  ±0 21
13. SC Brühl  18  5  6  7 022:270  −5 21
14. SC Kriens (A)  18  6  2  10 023:330 −10 20
15. FC Zürich U21  18  4  3  11 022:350 −13 15
16. FC St. Gallen U21 (W)  18  4  3  11 026:500 −24 15
17. FC Biel-Bienne  18  3  4  11 016:330 −17 13
18. SC YF Juventus Zürich  18  3  0  15 012:440 −32 09
Stand: 26. November 2022[6]
(A) Absteiger aus der Challenge League 2021/22
(N) Aufsteiger aus der 1. Liga 2021/22
(W) Aufsteiger mithilfe einer Wildcard wegen der Aufstockung von 16 auf 18 Mannschaften

Zum Saisonende 2022/23:

  • Aufstieg in die Challenge League 2023/24 (falls U21-Mannschaft, die nächstklassierte Nicht-U21-Mannschaft)
  • Barrage gegen den Tabellenletzten der Challenge League um den Aufstieg in die bzw. den Verbleib in der Challenge League
  • (falls U21-Mannschaft, die nächstklassierte Nicht-U21-Mannschaft)
  • Abstieg in die 1. Liga 2023/24
  • KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele der Vor- und Rückrunde dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.[7]

    2022/23                                    
    FC Baden 0:0 : : : 2:0 2:0 1:2 : 3:2 3:1 : : 4:1 : 3:1 4:3 :
    FC Basel U21 5:0 1:3 0:0 0:2 : : : : : 3:2 0:2 1:4 : : : 2:1 1:0
    FC Bavois 1:3 : : : : 2:1 0:2 0:0 : : 2:3 1:2 : 3:3 1:0 : 0:3
    FC Biel-Bienne 1:1 : 0:1 1:1 : : : 0:1 : : 1:6 0:3 : : 2:1 : 4:2
    FC Breitenrain 0:3 : 1:1 : : 4:0 : 3:2 : : 4:1 1:0 : 3:2 1:0 : 2:1
    SC Brühl St. Gallen : 0:2 2:1 1:0 3:1 : : : 0:2 1:1 : : 0:0 : 4:0 0:0 :
    FC Bulle : 0:2 : 3:0 : 2:2 1:2 : 2:2 2:0 : : 0:2 : 3:0 2:0 :
    Étoile Carouge FC : 4:1 : 3:2 2:0 4:0 : : 3:1 0:2 : : 3:0 : 7:0 1:1 :
    SC Cham 0:2 3:0 : : : 3:1 2:1 1:0 0:1 4:1 : : 1:3 2:0 : : :
    FC Chiasso : 1:0 0:2 0:0 2:1 : 2:0 : : 2:1 2:0 : : : : 3:1 2:0
    SC Kriens : : 1:1 4:2 0:3 : : : 2:0 : 0:1 0:6 : 3:0 1:0 : 3:0
    FC Luzern U21 2:1 : : : 5:2 : 3:3 5:1 4:3 : : 3:1 5:1 5:0 : : :
    Stade Nyonnais 3:1 : : 3:0 : 3:3 0:1 2:0 1:3 2:1 : : 0:4 7:1 : : :
    FC Rapperswil-Jona : 2:3 2:1 1:0 0:1 : : 0:3 : 1:0 2:1 : : : : 1:0 1:2
    FC St. Gallen U21 0:2 1:3 : : : 3:2 4:3 3:2 : 1:1 : : : 2:2 0:2 3:4 :
    SC YF Juventus Zürich : 0:5 : : : 1:2 : : 1:2 1:3 : 0:1 0:5 0:2 : 4:2 1:0
    BSC Young Boys U21 : : 4:1 1:3 3:1 : : : 2:1 : 3:0 2:2 1:1 : 3:1 : 5:1
    FC Zürich U21 5:0 : 0:1 : : 1:1 0:5 0:0 0:2 : : 1:3 3:3 : 3:1 : :
    Stand: 26. November 2022

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Die U-Mannschaften aus Luzern und St. Gallen erhalten die «Wildcards». In: sports.ch. 3. Juni 2022.
    2. Ligareform: Mehr U21-Teams und Verkleinerung 2. Liga inter. In: REGIOfussball.ch. 30. November 2021.
    3. Stefan Sprenger: Fragwürdige Wildcards. In: Der Freiämter. 3. Dezember 2021.
    4. Kapitel 4 Auf- und Abstieg. Art. 14 Abs. 1. In: Wettspielreglement der Ersten Liga. Erste Liga, 1. Juli 2022, S. 8 (PDF; 258 kB).
    5. Erste Liga – Datenplan 2022–2023. Website der Ersten Liga (PDF; 264 kB).
    6. Match center. Website der Ersten Liga (Tabelle).
    7. Alle Spiele. Yapeal Promotion League. Website der Ersten Liga.