Hauptmenü öffnen

Lubor Tesař

tschechischer Radrennfahrer

Lubor Tesař (* 11. Mai 1971 in Pilsen) ist ein ehemaliger tschechischer Radrennfahrer.

Bereits 1988 konnte er den nationalen Titel in der Mannschaftsverfolgung mit seinem Verein Dukla Prag gewinnen, als er (obwohl noch Jugendfahrer) im Team eingesetzt wurde.[1] Einen großen Sieg konnte Lubor Tesař schon mit 19 Jahren im Einzelzeitfahren und der Gesamteinzelwertung der Niedersachsen-Rundfahrt 1991 landen, womit er noch heute den Rekord als jüngster Sieger dieser Rundfahrt hält. 2003 wurde er Tschechischer Meister im Straßenrennen.

Tesař fuhr im Laufe seiner Karriere seit 1996 für insgesamt acht verschiedene Profiradsportteams. Zuletzt war er bei dem deutschen Continental Team Wiesenhof-Akud unter Vertrag. 2006 beendete er seine Karriere.

Lubor Tesař lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Vyškov.

ErfolgeBearbeiten

1988

  • Tschechischer Meister Mannschaftsverfolgung

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

EhrungenBearbeiten

Er wurde 1993 Gewinner der jährlichen Umfrage zum Král cyklistiky (Radsportkönig) des Radsportverbandes Československý svaz cyklistiky.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutscher Radsport-Verband der DDR (Hrsg.): Der Radsportler. Nr. 37/1988. Berlin, S. 8.
  2. Král cyklistiky. Abgerufen am 8. April 2019 (tschechisch).

WeblinksBearbeiten