Krutinka

Siedlung städtischen Typs in der Oblast Omsk (Russland)

Krutinka (russisch Крути́нка) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Omsk in Russland mit 7333 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Siedlung städtischen Typs
Krutinka
Крутинка
Föderationskreis Sibirien
Oblast Omsk
Rajon Krutinski
Gegründet 1760
Siedlung städtischen Typs seit 1968
Bevölkerung 7333 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 105 m
Zeitzone UTC+6
Telefonvorwahl (+7) 38167
Postleitzahl 646130
Kfz-Kennzeichen 55
OKATO 52 226 551
Geographische Lage
Koordinaten 56° 0′ N, 71° 30′ OKoordinaten: 56° 0′ 15″ N, 71° 30′ 30″ O
Krutinka (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Krutinka (Oblast Omsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Omsk

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt knapp 170 km Luftlinie nordwestlich des Oblastverwaltungszentrums Omsk im südlichen Teil des Westsibirischen Tieflands. Er befindet sich am Südufer des 71 km² grußen Iksees, des westlichsten der Großen Krutinka-Seen (Bolschije Krutinskije osjora), die von der Oscha zum Irtysch entwässert werden.

Krutinka ist Verwaltungszentrum des Rajons Krutinski sowie Sitz der Stadtgemeinde Krutinskoje gorodskoje posselenije, zu der außerdem die Dörfer Kalatschiki (10 km nordöstlich) und Samarowka (20 km südlich) sowie die Siedlung Nowgorodzewo (10 km südöstlich) gehören.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1760 von Bewohnern der westlicheren Teile der Region (Jalutorowsk, Wikulowo) gegründet; außerdem wurden Verbannte und Umsiedler aus den Gouvernements Poltawa und Tschernigow, heute Ukraine, angesiedelt.[2] Am 25. Mai 1925 wurde Krutinka Verwaltungssitz eines nach ihm benannten Rajons. Seit 1968 besitzt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 4365
1959 5770
1970 6224
1979 7077
1989 8047
2002 7846
2010 7333

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

Südlich wird Krutinka von der föderalen Fernstraße R402 Tjumen – Omsk umgangen. Beim Ort zweigt die in südlicher Richtung führende Regionalstraße 52K-10 zur gut 50 km entfernten Stadt Nasywajewsk ab, wo sich an der Transsibirischen Eisenbahn die nächstgelegene Bahnstation befindet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Krutinski rajon im Webportal der Oblast Omsk (russisch)