Hauptmenü öffnen

Sibirien (Föderationskreis)

Föderationskreis
Föderationskreis Sibirien
IranTurkmenistanChinaKasachstanUsbekistanMongoleiJapanNordkoreaChinaNorwegenDänemarkDeutschlandSchwedenVereinigte StaatenFinnlandKirgistanGeorgienTürkeiArmenienAserbaidschanUkrainePolenLitauenLettlandEstlandWeissrusslandNorwegenNordwestrusslandNordwestrusslandSibirienUralWolgaZentralrusslandSüdrusslandNordkaukasusFerner OstenLage in Russland
Über dieses Bild
Verwaltungssitz: Nowosibirsk
Generalgouverneur: Sergei Menjailo

Der Föderationskreis Sibirien (russisch Сибирский федеральный округ, Sibirski federalny okrug) ist eine administrative Einheit im Osten Russlands (siehe Föderale Gliederung Russlands). Verwaltungssitz ist das im Südwesten liegende Nowosibirsk.

Der Föderationskreis umfasst nur den zentralen Teil des geografischen Gebiets Sibirien, zu dem mehr als die Hälfte der Fläche Russlands zählt.

Inhaltsverzeichnis

GouverneureBearbeiten

GliederungBearbeiten

 
# Flagge Föderationssubjekt Hauptstadt/ Verwaltungszentrum Fläche Bevölkerung 2010 Bevölkerung 2015[1]
1   Republik Altai Gorno-Altaisk 92.903 km² 0,206 Mio. 0,213 Mio.
2   Region Altai Barnaul 167.966 km² 2,419 Mio. 2,384 Mio.
3   Oblast Irkutsk Irkutsk 774.846 km² 2,428 Mio 2,414 Mio.
4   Oblast Kemerowo Kemerowo 95.725 km² 2,763 Mio. 2,724 Mio.
5   Region Krasnojarsk[2] Krasnojarsk 2,366.797 km² 2,828 Mio. 2,858 Mio.
6   Oblast Nowosibirsk Nowosibirsk 177.756 km² 2,665 Mio. 2,746 Mio.
7   Oblast Omsk Omsk 141.140 km² 1,977 Mio. 1,978 Mio.
8   Oblast Tomsk Tomsk 314.391 km² 1,047 Mio. 1,074 Mio.
9   Republik Tuwa Kyzyl 168.604 km² 0,307 Mio. 0,313 Mio.
10   Republik Chakassien Abakan 61.569 km² 0,532 Mio. 0,525 Mio.
(Gesamt) (5,144.953 km²) (19,256 Mio.) (19,312 Mio.)

Im November 2018 wechselten die Republik Burjatien und die Region Transbaikalien vom Föderationskreis Sibirien zum Föderationskreis Ferner Osten. In den obenstehenden Gesamtzahlen sind deren Fläche und Bevölkerung noch mit enthalten.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Оценка численности постоянного населения на 1 января 2015 года и в среднем за 2014 год (опубликовано 17 марта 2015 год). Проверено 18 марта 2015. Архивировано из первоисточника 18 марта 2015.
  2. umfasst seit dem 1. Januar 2007 auch die Autonomen Kreise der Ewenken und Taimyr

WeblinksBearbeiten