Moskalenki (russisch Москаленки) ist eine Siedlung städtischen Typs mit 9.271 Einwohnern (Stand 2017) in der Oblast Omsk (Russland).

Siedlung städtischen Typs
Moskalenki
Москаленки
Föderationskreis Sibirien
Oblast Omsk
Rajon Moskalenki
Gegründet 1894
Frühere Namen Olgino (bis 1969)
Siedlung städtischen Typs seit 1958
Bevölkerung 9306 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+6
Telefonvorwahl (+7) 38174
Postleitzahl 646070
Kfz-Kennzeichen 55
OKATO 52 232 551
Geographische Lage
Koordinaten 54° 56′ N, 71° 56′ OKoordinaten: 54° 56′ 0″ N, 71° 56′ 0″ O
Moskalenki (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Moskalenki (Oblast Omsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Omsk

Der Ort geht auf die 1894 eröffnete Bahnstation Kotschubajewo zurück, die 1905 in Moskalenki umbenannt wurde. Um diese Station entstand wenig später die Ortschaft Olgino. Diese erhielt 1958 den Status einer Siedlung städtischen Typs. 1969 wurde der Name an die Bezeichnung der Bahnstation angepasst.

Moskalenki liegt an der Transsibirischen Eisenbahn, 86 km westlich von der Stadt Omsk und ist die Verwaltungszentrale im Rajon Moskalenki.

In der Umgebung von Moskalenki befanden sich ehemals zahlreiche Ansiedlungen überwiegend deutschsprachiger Russlandmennoniten, die schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus der heutigen Ukraine dorthin ausgewandert sind. Ihre Umgangssprache Plautdietsch, ein niederdeutscher Dialekt namens Niederpreußisch, ist dort bis heute erhalten geblieben.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1939 3.991
1959 6.736
1970 7.818
1979 9.402
1989 10.731
2002 9.872
2010 9.306
2017 9.271

Anmerkung: bis 2010 Volkszählungsdaten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

WeblinksBearbeiten