Hauptmenü öffnen

Kasim Adams Nuhu

ghanaischer Fußballspieler

Kasim Adams Nuhu (* 22. Juni 1995 in Accra), in Deutschland bekannt als Kasim Adams, in der Schweiz oft Kasim Nuhu, ist ein ghanaischer Fußballspieler, der bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag steht.

Kasim Adams Nuhu
Kasim Adams Nuhu 2017.jpg
Kasim Adams Nuhu (2017)
Personalia
Geburtstag 22. Juni 1995
Geburtsort AccraGhana
Grösse 190 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
0000–2013 Medeama SC
2013–2014 CD Leganés
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013 Medeama SC 1 (0)
2014–2015 RCD Mallorca B mind. 9 (0)
2014–2016 RCD Mallorca 26 (2)
2016–2018 BSC Young Boys 50 (2)
2016 BSC Young Boys II 1 (0)
2018– TSG 1899 Hoffenheim 8 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017– Ghana 4 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. Februar 2019

2 Stand: 26. Juli 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

 
Adams Nuhu bei einem Zweikampf (2017)

Adams Nuhu begann beim Medeama SC mit dem Fußballspielen. Am 14. April 2013 debütierte er in der ersten Mannschaft in der Premier League.[1] Im November 2013 wechselte Adams Nuhu nach Spanien und schloss sich der A-Jugend des CD Leganés an.[2]

Ende Januar 2014 wechselte Adams Nuhu zunächst für drei Jahre auf Leihbasis zum RCD Mallorca. Dort kam er bis zum Ende der Saison 2013/14 zunächst in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Tercera División zum Einsatz, mit der er in die Segunda División B aufstieg.[3] Am 28. September 2014 debütierte Adams Nuhu in der ersten Mannschaft in der Segunda División, als er beim 3:3-Unentschieden gegen die zweite Mannschaft des FC Barcelona zwei Tore erzielte. Insgesamt kam er in der Saison 2014/15 auf 20 Einsätze (zwei Tore). In der Saison 2015/16 kam Adams Nuhu in der ersten Mannschaft nur zu sechs Einsätzen.

Am 29. August 2016 wechselte Adams Nuhu zunächst für zwei Jahre auf Leihbasis zum Schweizer Erstligisten BSC Young Boys.[4] Bis zum Ende der Saison 2016/17 kam er unter Adi Hütter in 18 Spielen jeweils in der Startelf zum Einsatz. Zur Saison 2017/18 erwarben die BSC Young Boys schließlich die Transferrechte an Adams Nuhu und statten ihn mit einem Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2021 aus.[5] In seiner zweiten Spielzeit kam Adams Nuhu als Stammspieler in 32 Ligaspielen zum Einsatz, erzielte zwei Tore und feierte mit den BSC Young Boys ihre erste Schweizer Meisterschaft seit 32 Jahren.

Zur Saison 2018/19 wechselte Adams Nuhu in die deutsche Bundesliga zur TSG 1899 Hoffenheim. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2023.[6]

In der NationalmannschaftBearbeiten

Adams Nuhu debütierte am 10. Oktober 2017 bei einem 3:0-Testspielsieg gegen Saudi-Arabien in der ghanaischen Nationalmannschaft, wobei er den Treffer zum 1:0 erzielte.

ErfolgeBearbeiten

SonstigesBearbeiten

Adams ist der Nachname des Vaters, Nuhu derjenige des Großvaters. Auf dem Trikot ist der Name Adams aufgedruckt.[7][8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe seine Einsätze für die erste Mannschaft des Medeama SC auf transfermarkt.de, abgerufen am 26. Juli 2018.
  2. Kasim, un goleador en acogida, marca.com, 1. Oktober 2014, abgerufen am 26. Juli 2018.
  3. Kasim Adams muestra sus credenciales en su debut con el Mallorca, ultimahora.es, 29. September 2014, abgerufen am 26. Juli 2018.
  4. Kasim Adams Nuhu kommt von Mallorca zu YB, bscyb.ch, 29. August 2016, abgerufen am 26. Juli 2018.
  5. Nuhu weiterhin bei YB, bscyb.ch, 19. Juni 2018, abgerufen am 26. Juli 2018.
  6. Kasim Adams Nuhu verstärkt TSG-Defensive, achtzehn99.de, 25. Juli 2018, abgerufen am 26. Juli 2018.
  7. Fabian Ruch: In bester afrikanischer Gesellschaft. In: Berner Zeitung. 30. September 2016, abgerufen am 17. September 2017.
  8. Alex Trunz: Die Familie als Kraftort. In: Der Bund. 30. Oktober 2016, abgerufen am 17. September 2017.