Joyn (Streaminganbieter)

deutsches Unternehmen eines gleichnamigen Streamingdienstes

Die Joyn GmbH (zuvor 7TV Joint Venture GmbH) ist ein deutsches Gemeinschaftsunternehmen der Medienkonzerne ProSiebenSat.1 Media und Discovery, das sich mit Streaming-Media-Produkten beschäftigt.[3] Sie betreibt unter anderem die gleichnamige Streaming-Plattform Joyn, die im Januar 2020 mehr als sieben Millionen Nutzer monatlich zählt, den Pay-per-View-Dienst Maxdome Store sowie den Sport-Streamingdienst Eurosport Player.[4][5]

Joyn GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2017
Sitz München, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung
  • Jochen Cassel (CFO)
  • Tassilo Raesig (COO)
Mitarbeiterzahl 300[1]
Umsatz 58 Mio. Euro[2]
Branche Medien / Unterhaltung
Website www.joyn.de
Stand: 31. Dezember 2020

Die Streaming-Plattform Joyn löste am 18. Juni 2019 ihren Vorgängerdienst 7TV sowie am 2. September 2020 das Video-on-Demand-Portal maxdome offiziell ab. Im 3./4. Quartal 2020 wurde zusätzlich der Eurosport Player sowie zum späteren Zeitpunkt der maxdome Store in Joyn integriert.

GeschichteBearbeiten

7TV Joint Venture (2017–2019)Bearbeiten

Anfang Mai 2017 gründeten die beiden Medienunternehmen ProSiebenSat.1 Media und Discovery ein Joint-Venture mit dem Ziel, eine neue deutschsprachige OTT- und Mobile-TV-Streaming-Plattform zu lancieren.[3] Im Zuge dessen übernahm das Gemeinschaftsunternehmen 7TV Joint Venture den Betrieb der Streaming-App und -Website 7TV, der ab Sommer 2014 durch die ProSiebenSat.1 Digital GmbH erbracht wurde.[3] Während zuvor nur Fernsehsendungen, Filme und Serien der TV-Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe zu sehen waren, wurde 7TV ab Sommer 2017 mit Inhalten der TV-Sender DMAX, TLC Deutschland und Eurosport ergänzt. Außerdem gab es die Möglichkeit, vor allem die Free-TV-Sender beider TV-Gruppen in der App und auf der Website live zu streamen. Ab April 2018 konnte das Programm von Sport1, Welt und N24 Doku sowie ab Dezember 2018 das von ZDF, ZDFneo und ZDFinfo live gestreamt werden.[6][7]

Ende Juni 2018 wurde schließlich bekannt, dass in der neuen Streaming-Plattform die bisherigen Streaming-Angebote 7TV, Maxdome und Eurosport Player aufgehen sollen.[8] Im Zuge dessen wechselte Maxdome seinen Sitz von Unterföhring in die Münchener Innenstadt.[9] Dort hat 7TV seit der Gründung 2014 seinen Sitz. Zudem sind einige Mitarbeiter des Eurosport Players dort beschäftigt. Des Weiteren wurde am 15. Januar 2019 die Maxdome GmbH auf die 7TV Joint Venture GmbH verschmolzen, welche seither das Video-on-Demand-Portal betreibt.[10]

Joyn (seit 2019)Bearbeiten

Anfang Mai 2019 gaben die beiden Medienunternehmen ProSiebenSat.1 Media und Discovery bekannt, dass die neue OTT- und Mobile-TV-Streaming-Plattform den Namen Joyn tragen wird.[11] Im Zuge dessen wurde am 13. Mai 2019 die 7TV Joint Venture GmbH in Joyn GmbH umbenannt.[12] Die neue Wortmarke setzt sich aus den Wörtern Joy (englisch für Freude) und Join (englisch für Verbinden) zusammen.[11] Beide Medienunternehmen erwarten, binnen zwei Jahren 10 Millionen Kunden zu erreichen.[13]

7TV wurde schließlich offiziell am 18. Juni 2019 durch die neue Streaming-Plattform Joyn abgelöst. Ende des Jahres sollten auch Maxdome und der Eurosport Player in die Plattform integriert werden.[14] Bereits ab dem 15. Mai 2019 lief ein Betatest mit eingeschränkten Inhalten, für den man sich als Tester auf der Website registrieren konnte.[15]

Bei den Screenforce Days am 26. Juni gab das Unternehmen bekannt, dass in der ersten Woche nach dem Start der neuen Streaming-Plattform mehr als eine Million Nutzer verzeichnet wurden.[16] Circa drei Monate später am 11. September gab der ProSiebenSat.1-Media-Vorstandsvorsitzender Max Conze auf der Dmexco bekannt, dass bisher insgesamt mehr als 3 Millionen App-Downloads und mehr als 10 Millionen Besucher erreicht wurden.[17]

Am 26. November 2019 ist das kostenpflichtige Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+ gestartet.[18] Anders als zuvor angekündigt, existiert Maxdome zunächst bis 2020 weiter.[18] Nur etwa 34.000 von 50.000 Maxdome-Inhalten wurden schrittweise bei Joyn Plus+ integriert. Zudem gibt es keine automatische Migration der Maxdome-Kunden zu Joyn Plus+. Die Inhalte des Eurosport Players sollen Mitte 2020 bei Joyn Plus+ integriert werden.[18] Die ab dem 19. Dezember 2019 veröffentlichte deutsch-chilenische Thriller-Serie Dignity war die erste kostenpflichtige Fernsehserie von Joyn Plus+, nachdem mit Serien wie Die Läusemutter, Frau Jordan stellt gleich und Check Check bereits kostenfreie Comedyserien auf Joyn veröffentlicht worden sind.

Seit dem 6. Dezember 2019 wird das Free-TV-Spartenprogramm Joyn Primetime durch die Joyn GmbH betrieben.[19] Das Programm ist nur im Internet über das Live-TV-Dienst von Joyn frei empfangbar.

Im Januar 2020 zählte die Streaming-Plattform mehr als sieben Millionen Nutzer monatlich.[20] Ende Februar 2020 wurde erstmals eine Fernsehserie, What We Do in the Shadows, in der englischsprachigen Originalversion veröffentlicht – Anfang Februar war bei der Serie nur die deutsche Synchronisation verfügbar.

Mitte Mai 2020 wurde eine Kooperation mit dem Medienunternehmen Moonbug bekannt gegeben.[21] Erstmals werden deutsch- und englischsprachige Medieninhalte für Kinder in einer Mediathek auf Joyn zur Verfügung gestellt. Anfang Juni 2020 wurde mit der ViacomCBS Networks GSA eine umfangreiche Kooperation vereinbart.[22] Dadurch werden mehrere Fernsehproduktionen der TV-Sender Nickelodeon, MTV und Comedy Central, wie SpongeBob Schwammkopf oder Geordie Shore, in eigene Sender-Mediatheken auf Joyn verfügbar gestellt.

In einem Interview mit dem Medienmagazin Quotenmeter.de gab die Joyn-Geschäftsführerin Katja Hofem Mitte Juni 2020 bekannt, dass mehr als 10,4 Millionen App-Downloads erreicht und ca. 7,2 Millionen monatlich aktive User gezählt werden.[23] Zudem teilte sie mit, dass alle bisherigen Eigenproduktionen außer The Entertainers hohe Abrufzahlen über den Erwartungen liegend erreicht haben.

Seit August 2020 findet eine Registrierung auf Joyn für Neukunden über den Anmeldeservice 7Pass statt. Zuvor war die Registrierung direkt über Joyn möglich. Bestandskunden mussten im Rahmen der Umstellung bei einer erneuten Anmeldung mit ihrem zuvor erstellten Joyn-Accounts eine Zustimmung an Joyn erteilen, in dem dieser für den Nutzer ein 7Pass-Account anlegt und die Login-Daten (Email, Passwort, Geburtsdatum, Geschlecht) an 7Pass übermittelt. Im September 2020 wurde eine Registrierungspflicht für das Abrufen und Streamen aller VoD- und Live-TV-Inhalte der Mediengruppe ProSiebenSat.1 Media eingeführt; zuvor war nur eine Registrierung für den kostenpflichtigen Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+ nötig.[24] Am 2. September 2020 löste das Joyn Plus+-Angebot das maxdome-Paket offiziell ab. Maxdome-Nutzer konnten sich anschließend, abweichend als zuerst angekündigt, mit ihrem bisherigen Login-Daten bei Joyn bzw. Joyn Plus+ anmelden. Zum späteren Zeitpunkt soll auch der Transactional-Video-on-Demand-Dienst maxdome Store in Joyn integriert werden, der Abruf der gekauften und geliehenen Inhalte soll allerdings noch längere Zeit möglich sein.

Unternehmensentwicklung (Kennzahlen)Bearbeiten

Das Gemeinschaftsunternehmen von ProSiebenSat.1 Media und Discovery erzielt seit der Gründung 2017 unter anderem wegen hohen Investitionen und Distributionsvereinbarungen jährlich, steigende Verluste.[25]

Jahr 2017[26] 2018[26] 2019[27] 2020[2]
Umsatz in Mio. Euro 0 43 91 58
Ergebnis in Mio. Euro −1 −26 −110 −163

Angebotene DiensteBearbeiten

 
Logo von Joyn Plus+

Das Unternehmen bietet verschiedene kostenfreie und -pflichtige Dienste an, teilweise ist ein Benutzerkonto notwendig.

Alle angebotenen Dienste waren zum Start der Plattform kostenlos und ohne Anmeldung nutzbar. Seit Ende November 2019 gibt es neben dem Basisangebot den kostenpflichtigen Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+, in der die Onlinevideothek sowie mehr Mediatheken, Live-TV-Sender und exklusive Inhalte verfügbar sind. Zudem sind alle Inhalte dort in einer höheren Auflösung. Seit September 2020 besteht eine Registrierungspflicht für die TV-Sender und VoD-Inhalte der Mediengruppe ProSiebenSat.1.[24]

Video-on-DemandBearbeiten

Sender- und Themen-MediathekenBearbeiten

Joyn bietet diverse Mediatheken einzelner Fernsehsender an, die ausgewählte Videoinhalte (Fernsehserien und -sendungen) enthalten. Diese sind entweder zuvor im Fernsehen gesendet worden oder Vorab-Inhalte, bei denen eine Fernsehausstrahlung zeitnah (in der Regel eine Woche später) stattfinden soll. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es Inhalte aus 20 Sender-Mediatheken, wobei fünf nur mit Joyn Plus+ zur Verfügung stehen. Die Inhalte sind entweder in SD- oder HD-Auflösung.

Sender-
Mediatheken
Comedy CentralDMAXHGTVkabel einskabel eins DokuMTVProSiebenProSieben Maxx • Red Bull TV • RiCSat.1Sat.1 GoldsixxTLCWelt

mit Joyn Plus+ zusätzlich:
Animal PlanetDiscovery Channelkabel eins classicsProSieben FunSat.1 emotions

Zusätzlich gibt es noch Themen-Mediatheken mit verschiedenen Schwerpunkten. Die Inhalte der 18 Themen-Kanäle sind entweder Kinofilme, Fernsehsendungen oder kurze Videoclips. Joyns Eigenproduktionen (Joyn Originals) und die Fremdproduktionen, die auf Joyn Primetime ausgestrahlt werden, sind hier ebenfalls gelistet.

Themen-
Kanäle
Bunte.de • Cyberobics • Fail Army • FilmRise • Food Network • Joyn • Joyn Primetime • Moonbug Kids • MotorTrend • Moviedome • Moviesphere • Netzkino • People are awesome • ranRocket Beans TVStudio71 Digital Stars • The Pet Collective • WildBrain

OnlinevideothekBearbeiten

Seit Ende November 2019 bietet Joyn durch das kostenpflichtige Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+ eine Onlinevideothek an. Zum Abruf gestellt werden deutsche und ausländische Fernseh- und Kinoproduktionen in SD- und in HD-Auflösung. Dazu zählen unter anderem vor allem US-amerikanische und deutsche Kinofilme, deutsche Fernsehfilme, US-amerikanische und deutsche Fernsehserien und britische Dokumentarfilme. Die etwa 34.000 Inhalte stammen hauptsächlich aus Maxdome und wurden schrittweise bei Joyn integriert.[18]

Joyn SelectionBearbeiten

 
Logo von Joyn Selection

Joyn Selection ist seit Mai 2020 über das Bord-WLAN in ICE-Zügen der Deutschen Bahn verfügbar. Den Reisenden steht kostenfrei ein wechselndes Angebot von Serien, Filmen, Dokumentationen und Kinderinhalten aus dem Katalog des Anbieters zur Verfügung. Zusätzlich zu den Gratis-Inhalten gibt es für Abonnenten von Joyn Plus+ ebenfalls wieder eine erweiterte Auswahl. Über 600 Filme und Serienfolgen stehen für zahlende Kunden im ICE demnach bereit, das Gesamtangebot liegt allerdings bei 30.000 Inhalten. Die Inhalte werden dabei auf einem lokalen Server im Zug bereitgehalten, sodass diese unabhängig von der Internetverbindung zur Verfügung stehen.[28] Joyn Selection ersetzt das bisherige Angebot Maxdome onboard, das seit Frühjahr 2017 verfügbar war.

Zum 1. Juli 2021 wird das Angebot Joyn Selection eingestellt. Laut Deutscher Bahn wird ein neues Angebot realisiert.[29]

InternetfernsehenBearbeiten

Live-TVBearbeiten

Neben den Video-on-Demand-Angeboten bietet Joyn Internetfernsehen an. Fernsehsender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der ProSiebenSat.1 Media- und Discovery-Gruppe sowie weitere Fernsehsender werden als durchgehender Live-Stream zur Verfügung gestellt. Des Weiteren werden über den Live-TV-Dienst mehrere Eurosport-Optionskanäle sowie der Fernsehspartensender Joyn Primetime betrieben. Zudem besitzt er eine Now-Next-Programmvorschau-Funktion, in der die Nutzer ein Überblick aller, aktuell gesendeten sowie anschließend sendende Programme der Fernsehsender erhalten.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind folgende 72 TV-Sender (davon sind 27 Regionalsender) in SD- und HD-Auflösung verfügbar. Die HD-Kanäle senden in 720p oder 1080p.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
3sat HD
ARD-alpha HD
arte HD
Das Erste HD
KiKA HD
One HD
Phoenix HD
tagesschau24 HD
ZDF HD
ZDFinfo HD
ZDFneo HD
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Regionalsender
BR Fernsehen Nord HD
BR Fernsehen Süd HD
hr-fernsehen HD
MDR Fernsehen Sachsen HD
MDR Fernsehen Sachsen-Anhalt HD
MDR Fernsehen Thüringen HD
NDR Fernsehen Hamburg HD
NDR Fernsehen Mecklenburg-Vorpommern HD
NDR Fernsehen Niedersachsen HD
NDR Fernsehen Schleswig-Holstein HD
Radio Bremen TV HD
rbb Fernsehen Berlin HD
rbb Fernsehen Brandenburg HD
SR Fernsehen HD
SWR Fernsehen Baden-Württemberg HD
SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz HD
WDR Fernsehen Aachen HD
WDR Fernsehen Bielefeld HD
WDR Fernsehen Bonn HD
WDR Fernsehen Dortmund HD
WDR Fernsehen Duisburg HD
WDR Fernsehen Düsseldorf HD
WDR Fernsehen Essen HD
WDR Fernsehen Köln HD
WDR Fernsehen Münster HD
WDR Fernsehen Siegen HD
WDR Fernsehen Wuppertal HD
Anmerkungen:
  • Fernsehsender ausschließlich mit Joyn Plus+ verfügbar
  • SD Fernsehsender ausschließlich in SD-Auflösung verfügbar
    HD Fernsehsender ausschließlich in HD-Auflösung verfügbar
    NN Fernsehsender ohne Anmerkungen beide Auflösungen verfügbar
    ProSiebenSat.1 Media
    kabel eins
    kabel eins classics HD
    kabel eins Doku
    ProSieben
    ProSieben Fun HD
    ProSieben Maxx
    Sat.1
    Sat.1 emotions HD
    Sat.1 Gold
    sixx
    Discovery
    Animal Planet HD
    Discovery Channel HD
    DMAX
    Eurosport 1
    Eurosport 2 HD
    HGTV
    Tele 5
    TLC
    Joyn
    Joyn Primetime HD
    ViacomCBS
    Comedy Central
    Comedy Central +1
    MTV
    Nick
    Sport1 Medien
    eSports1 HD
    Sport1
    Sport1+ HD
    WeltN24
    N24 Doku
    Welt
    Weitere deutschsprachige Sender
    Deluxe Music SD
    RiC SD
    ServusTV HD
    Sky Sport News HD
    Englischsprachige Sender
    Bloomberg Television SD
    Red Bull TV HD

    OptionskanäleBearbeiten

    Seit September 2020 bietet Joyn über den Live-TV-Dienst mehrere Optionskanäle von Eurosport an. Nur bei bestimmten, parallel stattfindenden Sportveranstaltungen werden die Live-Übertragungen, wie bei Eurosport 360 HD, in einzelne Eurosport-Kanäle gesendet. Seit März 2021 sind je nach Veranstaltung die Sport-Liveübertragungen der Sport-Website ran.de ebenfalls über den Live-TV-Dienst verfügbar. Alle Optionskanäle sind ausschließlich im kostenpflichtigen Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+ in HD-Auflösung verfügbar.

    Joyn PrimetimeBearbeiten

     
    Logo von Joyn Primetime

    Joyn Primetime ist ein deutsches privates Fernsehspartenprogramm der Joyn GmbH und ging am 6. Dezember 2019 auf Sendung.[19] Der Sender sendet nur zwischen 20 und 0 Uhr und konzentriert sich vollständig auf fiktionale Lizenzserien.[30] Zwischen 0 Uhr und 20 Uhr wird eine Sendepause eingelegt, in der eine Promo-Dauerschleife mit Programmvorschau und Trailer läuft.[19] Der Sender ist frei empfangbar nur über den Live-TV-Dienst von Joyn. Gesendet wird nur in HD-Auflösung.

    Gestartet wurde das Fernsehprogramm aus lizenzrechtlichen Gründen.[30] Für einige Serien besitzt die ProSiebenSat.1 Media-Gruppe und Discovery nur Lizenzen für eine lineare Ausstrahlung und nicht für Video-on-Demand. Die Lizenzverträge umfassen jedoch ferner das Recht, die Folgen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung für einen bestimmten Zeitraum online bereitzustellen. Internationale Serien, bei denen zu geringe Zuschauerzahlen im linearen Fernsehen gemessen oder erwartet werden, können dadurch mit dem Umweg des linearen Internetsenders zum Abruf gestellt werden.[30] Die erste Lizenzserie, die Joyn Primetime gezeigt hat, war Hit the Floor.[19]

    Joyn Primetime wurde von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) am 11. April 2019 lizenziert. Der Arbeitstitel von Joyn Primetime lautete 7TV Sender/Fiction.[31]

    ForumBearbeiten

     
    Logo von Joyn Community

    Unter dem Namen Joyn Community betreibt die Streaming-Plattform seit Mai 2019 eine Online-Community-Plattform mit mehreren Funktionen.[32] Zum einen gibt es den Forum-Bereich, in denen die Nutzer inhaltliche oder technische Fragen stellen und sich an Diskussionen oder Umfragen beteiligen können. Unter anderem können Verbesserungsvorschläge oder Programmwünsche mitgeteilt werden. Zudem gibt es den FAQ-Bereich mit vorgefertigten, oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten. Des Weiteren gibt es unter dem Namen Joyn News ein speziellen Bereich, wo regelmäßig aktuelle Informationen über die Streaming-Inhalte präsentiert werden. Hiermit verknüpft ist ein Kalender, in dem ausgewählte Highlights auf Joyn, wie zum Beispiel der Start einer neuen Staffel, neue Filme in der Mediathek oder andere Events auf der Streaming-Plattform, eingetragen sind.

    Die Plattform wird im Namen von Joyn bereitgestellt und technisch von dem niederländischen Softwareentwicklungsunternehmen inSided betrieben.

    Exklusive Joyn-InhalteBearbeiten

    Ähnlich wie die anderen Video-on-Demand-Dienste Netflix oder Prime Video produziert und veröffentlicht Joyn exklusive Inhalte. Unter dem Label „Joyn Original“ werden Eigenproduktionen, die für die Streaming-Plattform Joyn produziert und dort erstmals veröffentlicht werden, vermarktet. Fremdproduktionen, hauptsächlich ausländische Serien, die erstmals in Deutschland oder im deutschsprachigen Raum veröffentlicht werden, werden unter „Joyn Exclusive“ gelabelt. Während alle Original- und Exclusive-Inhalte, die bis Ende November 2019 veröffentlicht wurden, kostenlos verfügbar waren, sind seither viele Inhalte nur noch mit dem kostenpflichtigen Subscription-Video-on-Demand-Angebot Joyn Plus+ verfügbar. Die Inhalte werden entweder in SD- oder HD-Auflösung zur Verfügung gestellt.

    EigenproduktionenBearbeiten

    Der Fokus bei den Eigenproduktionen („Joyn Original“) liegt vor allem bei fiktionalen Fernsehserien und Webserien sowie Reality-TV-Shows. Ferner werden ebenfalls Dokumentationsreihen veröffentlicht.

    GeräteunterstützungBearbeiten

    Auf folgenden Geräten kann die Joyn-Website und -App genutzt werden:[33]

    Joyn benutzt DRM in Form von Encrypted Media Extensions, um die Kopie bzw. Verbreitung der Videoinhalte einzuschränken. Im Browser bzw. Gerät muss die Unterstützung dafür also integriert sein bzw. aktiviert werden.

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Joyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Sabine Elsässer: Haben Sie eine klare Vorstellung davon, wohin Sie wollen. In: startupvalley.news. 31. Januar 2020, abgerufen am 11. März 2020.
    2. a b ProSiebenSat.1 Media SE Geschäftsbericht 2020 (S. 164). (PDF; 6,8 MB) In: prosiebensat1.com. Abgerufen am 4. März 2020.
    3. a b c Timo Niemeier: P7S1 und Discovery planen gemeinsame OTT-Plattform. In: DWDL.de. 2. Mai 2017, abgerufen am 20. Juni 2019.
    4. Joyn auf Erfolgskurs: Stark steigende Nutzerzahlen zum Jahresende – 2020 mit neuen Features und Inhalten. In: Presseportal. Joyn GmbH, 19. Dezember 2019, abgerufen am 11. März 2020.
    5. ProSiebenSat.1: Maxdome wird auch 2017 noch Verluste machen. In: Internetworld.de. 18. September 2017, abgerufen am 11. März 2020.
    6. Timo Niemeier: Sport1 und Welt künftig auch bei 7TV zu sehen. In: DWDL.de. 20. März 2018, abgerufen am 21. Juni 2019.
    7. Timo Niemeier: Kooperation: ZDF-Sender demnächst auch bei 7TV. In: DWDL.de. 14. November 2018, abgerufen am 21. Juni 2019.
    8. Thomas Lückerath: Neuer SVoD-Dienst statt 7TV, Maxdome und Eurosport Player. In: DWDL.de. 25. Juni 2018, abgerufen am 21. Juni 2019.
    9. Alexander Krei: ProSiebenSat.1 und Discovery finden Streaming-Standort. In: DWDL.de. 13. Juli 2018, abgerufen am 21. Juni 2019.
    10. maxdome GmbH, München† – Bekanntmachungen. In: Northdata.de. 15. Januar 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    11. a b Thomas Lückerath: Joyn: VoD-Angebot von P7S1 und Discovery kommt im Juni. In: DWDL.de. 8. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    12. Joyn GmbH, München Bekanntmachungen. In: Northdata.de. 13. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    13. Bernd Krannich: „Joyn“: Zehn Millionen Kunden für den Streaming-Dienst? In: TV Wunschliste. 11. Juni 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    14. Benjamin Emonts: Neuer Streaming-Dienst Joyn: Tanz um den Fernsehzuschauer. In: sueddeutsche.de. 28. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    15. Sascha Ostermaier: Streaming-Plattform Joyn: Anmeldung zum Beta-Test möglich. In: Stadt-bremerhaven.de. 15. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
    16. Timo Niemeier: Joyn zeigt neue Serie des "Haus des Geldes"-Schöpfers. In: DWDL.de. 26. Juni 2019, abgerufen am 29. Juni 2019.
    17. Giuseppe Rondinella: Das ist Max Conzes Zwischenbilanz zu Joyn. In: Horizont.net. 11. September 2019, abgerufen am 13. September 2019.
    18. a b c d Uwe Mantel: Joyn präsentiert sein Bezahl-Angebot "Joyn Plus+". In: DWDL.de. 26. November 2019, abgerufen am 28. November 2019.
    19. a b c d Ralf Döbele: Überraschender Start: Neuer Seriensender Joyn Primetime ab heute. In: Wunschliste.de. 7. Dezember 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
    20. Joyn auf Erfolgskurs: Stark steigende Nutzerzahlen zum Jahresende – 2020 mit neuen Features und Inhalten. In: Presseportal. Joyn GmbH, 19. Dezember 2019, abgerufen am 11. März 2020.
    21. Moonbug geht strategische Partnerschaft mit Joyn ein, um den ersten dedizierten Kinder-Kanal der Plattform zu starten. In: Presseportal.de. Moonbug Entertainment Ltd., 13. Mai 2020, abgerufen am 1. September 2020.
    22. Joyn nimmt Inhalte von Nickelodeon, MTV und Comedy Central auf. Wunschliste.de, 4. Juni 2020, abgerufen am 1. September 2020.
    23. Joyn-Geschäftsführerin Katja Hofem: ‚Natürlich ist eine Joyn-Daily unser Traum‘. In: Quotenmeter.de. 16. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020.
    24. a b Joyn führt Registrierungspflicht für P7S1-Inhalte ein. In: DWDL.de. 9. September 2020, abgerufen am 28. September 2020.
    25. Angela Maier und Jonas Rest: ProSiebenSat.1 verschiebt Entscheidung über Red-Arrow-Verkauf. In: manager-magazin.de. 19. Dezember 2019, abgerufen am 11. März 2020.
    26. a b ProSiebenSat.1 Media SE Geschäftsbericht 2018 (S. 189). (PDF; 9,0 MB) In: prosiebensat1.com. Abgerufen am 11. März 2019.
    27. ProSiebenSat.1 Media SE Geschäftsbericht 2019 (S. 168). (PDF; 6,3 MB) In: prosiebensat1.com. Abgerufen am 11. März 2019.
    28. on Uwe Mantel: Joyn löst Maxdome nun auch in ICE-Zügen ab. In: DWDL.de. 7. Mai 2020, abgerufen am 7. Mai 2020.
    29. DWDL.de: „Kooperation zwischen Deutscher Bahn und Joyn endet“, aufgerufen am 12. Mai 3021
    30. a b c Uwe Mantel: 7TV holt sich Zulassung für linearen Serien-Sender. In: Wunschliste.de. 10. April 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
    31. Matthes: Joyn Primetime gestartet. In: Matthes' privater Blog. 8. Dezember 2019, abgerufen am 29. Dezember 2019 (deutsch).
    32. Nutzungsbedingungen – Joyn Community. In: joyn.de. Abgerufen am 5. März 2021.
    33. Joyn FAQ Technik – Technikfragen. In: joyn.de. Abgerufen am 13. März 2020.