Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

TLC (ursprünglich eine Abkürzung für The Learning Channel) ist ein deutschsprachiger Fernsehsender von Discovery Networks Deutschland. Er ging am 10. April 2014 frei empfangbar über Satellit, Kabel und IPTV auf Sendung.[3]

TLC
Senderlogo
TLC-Logo 2016.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Satellit, Kabel, IPTV, DVB-T2 (Freenet TV Connect), DVB-C
Eigentümer: Discovery Communications
Auflösung: 576i (SDTV)

1080i (HDTV)

Sendebeginn: 10. April 2014
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm
(Unterhaltung)[1]
Marktanteil: 0,3 % / 0,4 % (Z. ab 3 Jahren / 14-49 Jahre) (November 2015)[2]
Website: www.tlc.de
Liste von Fernsehsendern

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Im September 2013 kündigte Discovery Networks Deutschland an, das in den Vereinigten Staaten etablierte Fernsehformat TLC im Frühjahr 2014 auch in Deutschland zu starten. Mitte Dezember 2013 erteilte die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Lizenz für acht Jahre ab Sendestart.[4] Im Mai 2016 veränderten sich das On-Air-Design und das Logo leicht und wurden mit aus dem Onlinebereich bekannten Emojis bereichert.[5][6]

Zielgruppe und ProgrammschwerpunkteBearbeiten

Das Programm richtet sich nach Ankündigung des Senders hauptsächlich an Frauen zwischen 20 und 49 Jahren und wird seinen Schwerpunkt auf non-fiktionalen Unterhaltungsprogrammen haben, die teils vom amerikanischen Muttersender in deutscher Erstausstrahlung übernommen und teils in Eigenproduktion hergestellt werden sollen.[7] Ausgestrahlt werden sollen vor allem Dokumentationen, Reportagen und Magazine.[4] Beworben wird der Sender mit dem Slogan Hier spielt das Leben.[8] Als Moderatorin des Senders wurde Jana Ina Zarrella verpflichtet.[9]

Das Programm wird mit einem begleitenden Teletextangebot verbreitet.

SendefrequenzenBearbeiten

 
Logo des HD-Ablegers

TLC ist über den Satelliten Astra auf der Frequenz 12.460 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 27.500, Fehlerkorrektur 3/4) frei empfangbar. Der Sender übernahm dort die Frequenz von iM1. Im Stadtgebiet von Berlin ist das Programm über die Sender am Alexanderplatz und Schäferberg mit 10 bzw. 5 kW ERP über DVB-T empfangbar.[10]

TLC HD ist seit dem Sendestart über die HD+-Plattform zu empfangen.[11] Aufgeschaltet wurde TLC HD bereits am 4. April 2014 auf Astra 19,2° Ost auf der Frequenz 10.964 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate 22.000, Fehlerkorrektur 2/3, Modulation 8PSK).[12][13]

Sendungen (Auswahl)Bearbeiten

Aktuelle Sendungen
Ehemalige Sendungen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag in der Datenbank der KEK
  2. Quotenmeter.de
  3. TLC Deutschland startet am 10. April 2014. dwdl.de, aufgerufen am 6. April 2014
  4. a b TLC startet am 10. April. digitalfernsehen.de, aufgerufen am 11. März 2014
  5. DWDL.de: „Neues Design: TLC setzt auf Farben und Emojis“, aufgerufen am 8. Mai 2016
  6. „TLC continues slow rollout of slightly altered logo“ (engl.), aufgerufen am 8. Mai 2016
  7. Frauensender TLC Deutschland. serienjunkies.de, aufgerufen am 11. Januar 2014
  8. TLC startet auf Sendeplatz von iM-1. digitalfernsehen.de, aufgerufen am 11. März 2014
  9. Zarrella wird deutsches Sendergesicht. dwdl.de, aufgerufen am 11. März 2014
  10. DVB-T-Belegung in Berlin - Stand: Oktober 2014 (PDF-Datei) – mabb, 6. Oktober 2014 (Datum der Datei)
  11. HD+ wird 20: TLC HD startet am 16. April. hd-plus.de, aufgerufen am 21. März 2014
  12. Frequenzen für RTL Nitro HD und TLC HD bekannt, aufgerufen am 2. April 2014
  13. TLC HD über Astra aufgeschaltet – Start doch schon 10. April? digitalfernsehen.de, aufgerufen am 6. April 2014
  14. TLC's 'Two in a Million' Introduces People With Rare Conditions, aufgerufen am 30.April 2016