Hauptmenü öffnen

Jonzac ist eine französische Gemeinde mit 3442 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements Jonzac und des Kantons Jonzac. Die Stadt liegt an der Seugne. Jonzac hat eine direkte Bahnverbindung nach Bordeaux St. Jean.

Jonzac
Wappen von Jonzac
Jonzac (Frankreich)
Jonzac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Jonzac
Kanton Jonzac (Hauptort)
Gemeindeverband Haute-Saintonge
Koordinaten 45° 27′ N, 0° 26′ WKoordinaten: 45° 27′ N, 0° 26′ W
Höhe 26–87 m
Fläche 13,09 km2
Einwohner 3.442 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 263 Einw./km2
Postleitzahl 17500
INSEE-Code
Website www.mairie-jonzac.fr

Schloss Jonzac

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

  • 1800 : 2509
  • 1851 : 2718
  • 1901 : 3366
  • 1936 : 3250
  • 1962 : 4020
  • 1968 : 4022
  • 1975 : 4306
  • 1982 : 4495
  • 1990 : 3998
  • 1999 : 3817
  • 2008 : 3552
  • 2016 : 3442

(ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz)

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Markthalle von 1889
 
Das Schloss
 
Kirche Saint-Gervais-Saint-Protais

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Jonzac

  • Die Kirche Saint-Gervais-Saint-Protais, stammt wohl aus dem 10. Jahrhundert. Auf ihrem Vorplatz wurden in den Jahren 2008 und 2009 zahlreiche Gräber mit Steinsärgen aus der Zeit der Merowinger freigelegt.
  • Schloss Jonzac, heute Sitz der Verwaltungsbehörden
  • Markthalle
  • Thermalquellen

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Jean Hyppolite (1907–1968), französischer Philosoph, geboren in Jonzac
  • Pierre Ruibet (1925–1944), Widerstandskämpfer, der 1944 das deutsche Munitionsdepot in Jonzac sprengte
  • Jacques Bossis, Radrennfahrer

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 304–312.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jonzac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien