Boresse-et-Martron

französische Gemeinde

Boresse-et-Martron ist eine südwestfranzösische Gemeinde mit 207 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Jonzac und zum Kanton Les Trois Monts (bis 2015 Montguyon). Die Einwohner werden Borestronais genannt.

Boresse-et-Martron
Boresse-et-Martron (Frankreich)
Boresse-et-Martron
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Charente-Maritime (17)
Arrondissement Jonzac
Kanton Les Trois Monts
Gemeindeverband Haute-Saintonge
Koordinaten 45° 16′ N, 0° 7′ WKoordinaten: 45° 16′ N, 0° 7′ W
Höhe 48–146 m
Fläche 11,25 km²
Einwohner 207 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Postleitzahl 17270
INSEE-Code

Rathaus von Boresse-et-Martron

LageBearbeiten

Boresse-et-Martron liegt im Süden der Saintonge etwa 60 Kilometer nordöstlich von Bordeaux. Umgeben wird Boresse-et-Martron von den Nachbargemeinden Guizengeard im Norden, Saint-Vallier im Osten und Nordosten, Sauvignac im Südosten, Le Fouilloux im Süden sowie Neuvicq im Westen und Südwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 358 304 255 228 198 221 178 210
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche La Nativité-de-la-Notre-Dame in Boresse aus dem 12. Jahrhundert, seit 1949 Monument historique
  • Kirche Saint-Pierre in Martron
  • Evangelische Kirche in Martron

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Boresse-et-Martron

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 514–515.

WeblinksBearbeiten

Commons: Boresse-et-Martron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien