Gauliga Bayern 1933/34
Logo der Gauligen
Meister 1. FC Nürnberg (1)
Absteiger 1. FC Bayreuth, FV 04 Würzburg, 1. FC München
Mannschaften 12
Spiele 132  (davon 132 gespielt)
Tore 480  (ø 3,64 pro Spiel)
Süddeutsche Fußballmeisterschaft 1932/33
Bezirksligen ↓
Spielorte der Gauliga Bayern 1933/34

Die Gauliga Bayern 1933/34 war die erste Spielzeit der Gauliga Bayern im Fußball. In der neuen Spielklasse des Sportgaues 16, die als eine von deutschlandweit 16 Gauligen als höchste Liga eingeführt worden war, traten zwölf Mannschaften gegeneinander an, die zuvor in den beiden Staffeln der Bezirksliga Bayern des Süddeutschen Fußballverbandes der Saison 1932/33 gespielt hatten. In der vergleichsweise hochkarätig besetzten Liga setzte sich schließlich der 1. FC Nürnberg mit einem Punkt Vorsprung auf den SV 1860 München durch. In der Endrunde um die deutsche Meisterschaft unterlag der „Club“ im Finale dem FC Schalke 04. Da die Gauliga in den beiden darauf folgenden Spielzeiten auf die „Sollstärke“ von zehn Mannschaften reduziert werden sollte, gab es in diesem Jahr mit dem 1. FC Bayreuth, dem Würzburger FV und dem Fusionsclub 1. FC München drei Absteiger, in der Aufstiegsrunde zur Saison 1934/35 setzten sich die SpVgg Weiden und der BC Augsburg durch.

TeilnehmerBearbeiten

Für die erste Austragung der Gauliga Bayern qualifizierten sich folgende Mannschaften:

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. 1. FC Nürnberg  22  15  4  3 061:260 2,35 34:10
 2. SV 1860 Münchena  22  13  7  2 048:150 3,20 33:11
 3. FC Bayern München  22  11  5  6 053:350 1,51 27:17
 4. 1. FC Schweinfurt 05  22  11  4  7 038:370 1,03 26:18
 5. SSV Schwaben Augsburg  22  10  5  7 045:380 1,18 25:19
 6. SpVgg. Fürth  22  8  6  8 041:320 1,28 22:22
 7. ASN Nürnberg  22  8  4  10 038:380 1,00 20:24
 8. Sportbund Jahn Regensburgb  22  7  5  10 036:430 0,84 19:25
 9. FC Wacker München  22  7  4  11 036:500 0,72 18:26
10. 1. FC Bayreuth  22  5  7  10 031:520 0,60 17:27
11. Würzburger FV 04  22  4  5  13 027:550 0,49 13:31
12. 1. FC München  22  3  4  15 026:590 0,44 10:34
a fusionierte am 13. März 1934 mit dem TV München 1860 zum TSV 1860 München.
b fusionierte am 24. Mai 1934 mit dem Schwimmverein Regensburg sowie dem SV 1889 Regensburg zum SSV Jahn Regensburg.
  • Gaumeister
  • Absteiger in die Bezirksliga 1934/35
  • AufstiegsrundeBearbeiten

    Platz Verein Spiele Tore Quote Punkte
    1. SpVgg Weiden 10 30:18 1,67 14:60
    2. BC Augsburg 10 22:19 1,16 12:80
    3. FC Bayern Hof 10 16:18 0,89 10:10
    4. MTV Fürth 9 17:17 1,00 08:10
    5. Viktoria Aschaffenburg 10 18:29 0,62 08:12
    6. PSV München 9 17:19 0,89 06:12
  • Aufsteiger in die Gauliga Bayern 1934/35
  • QuellenBearbeiten