Hauptmenü öffnen
Gauliga Nordbayern 1943/44
Logo der Gauligen
Meister 1. FC Nürnberg (2)
Mannschaften 10
Spiele 90  (davon 90 gespielt)
Tore 452  (ø 5,02 pro Spiel)
Gauliga Nordbayern 1942/43
Bezirksligen ↓
Spielorte der Gauliga Nordbayern 1943/44

Die Gauliga Nordbayern 1943/44 war die zweite Spielzeit der Gauliga Nordbayern im Fußball. Vorjahresmeister 1. FC Nürnberg konnte in Nordbayern seinen Titel verteidigen, wenngleich sich der „Club“ bei weitem nicht so überlegen präsentierte wie in der Vorsaison. Lange Zeit konnte der 1. FC Bamberg den Nürnbergern Paroli bieten, ging aber im direkten Duell drei Spieltage vor Ende der Runde im Städtischen Stadion mit 1:12 unter. In der Endrunde drang der FCN bis ins Halbfinale vor und schied dort gegen den späteren Meister Dresdner SC aus. In der darauf folgenden Spielzeit 1944/45 wurden die beiden Gauligen Nord und Süd aufgelöst, es gab hingegen fünf Spielklassen auf der obersten Ebene, die den Gauen des Sportbereichs Bayern entsprachen.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. 1. FC Nürnberg (M)  18  13  2  3 085:230 3,70 28:80
 2. 1. FC Bamberg  18  11  3  4 062:450 1,38 25:11
 3. VfL Nürnberg  18  9  4  5 035:310 1,13 22:14
 4. VfR 07 Schweinfurt  18  8  4  6 039:350 1,11 20:16
 5. KSG FC 05/LSV Schweinfurt  18  10  0  8 041:400 1,03 20:16
 6. SpVgg. Fürth  18  9  1  8 053:310 1,71 19:17
 7. WTSV Schweinfurt (N)  18  9  0  9 054:460 1,17 18:18
 8. KSG Post-SG Nürnberg/Fürth (N)  18  5  4  9 037:510 0,73 14:22
 9. Reichsbahn-SSVg Weiden  18  3  2  13 024:640 0,38 08:28
10. KSG 04/Kickers Würzburg  18  1  4  13 022:860 0,26 06:30
Legende
Gaumeister
(M) Titelverteidiger
(N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

QuellenBearbeiten