Hauptmenü öffnen

Fußball-Landesliga Niederrhein 1949/50

Landesliga Niederrhein 1949/50
Logo des Fußballverband Niederrhein
Meister Cronenberger SC
Aufsteiger TuS Essen-West
Absteiger SV Kray 04, TuS Radevormwald, DSC Dellwig 28, Grün-Weiß Viersen, Preußen Essen, SV St. Tönis, GSV Moers, SC Kleve, SV Beeckerwerth
Mannschaften 33 in zwei Gruppen
Landesliga Niederrhein 1948/49
2. Liga West 1949/50

Die Fußball-Landesliga Niederrhein 1949/50 war die dritte Spielzeit der höchsten Amateurklasse im Gebiet des Fußball-Verbandes Niederrhein unter der Bezeichnung Landesliga. Die Landesliga Niederrhein war unterhalb der 2. Liga West angesiedelt und war in zwei Gruppen gegliedert. Der Cronenberger SC wurde Meister und der TuS Essen-West stieg in die 2. Liga West auf. Insgesamt neun Vereine stiegen aus den beiden Landesliga-Gruppen ab.

AbschlusstabellenBearbeiten

Gruppe 1
Platz Verein Sp. Tore Punkte
1 Cronenberger SC (N) 32 89:33 54:10
2 Grün-Weiß Wuppertal (N) 32 91:45 49:15
3 TuS Helene Essen 32 72:48 41:23
4 TuS Essen-West (N) 32 61:43 38:26
5 BV Altenessen 06 32 61:55 35:29
6 BV 04 Düsseldorf 32 68:63 35:29
7 SpVgg Gräfrath (N) 32 54:51 35:29
8 TSV Eller 04 (N) 32 65:60 33:31
9 TSG Karnap 07 32 67:67 30:34
10 Germania Geistenbeck (N) 32 56:58 30:34
11 Adler Frintrop (N) 32 50:64 30:34
12 VfR Neuss (N) 32 39:41 29:35
13 SV Kray 04 32 43:62 28:36
14 TuS Radevormwald 32 46:66 22:42
15 DSC Dellwig 28 (N) 32 54:78 19:45
16 Grün-Weiß Viersen 32 42:75 18:46
17 Preußen Essen 32 28:67 18:46
Gruppe 2
Platz Verein Sp. Tore Punkte
1 VfB Lohberg (N) 30 73:43 42:18
2 Sterkrade 06/07 30 82:41 37:23
3 Elmar Alstaden (N) 30 65:50 36:24
4 SV Neukirchen (N) 30 67:43 34:26
5 SV Osterfeld 06 30 49:41 33:27
6 SpVgg Meiderich 06 (N) 30 48:40 32:28
7 SpVgg Hochheide 30 65:56 31:29
8 Union 02 Hamborn 30 50:53 31:29
9 VfvB Ruhrort-Laar (N) 30 43:49 29:31
10 TuS Duisburg 48/99 (N) 30 52:59 29:31
11 Homberger SV (N) 30 63:63 28:32
12 VfB Speldorf 30 44:53 28:32
13 SV St. Tönis (N) 30 57:78 24:36
14 GSV Moers (N) 30 31:68 23:37
15 SC Kleve (N) 30 56:79 22:38
16 SV Beeckerwerth (N) 30 45:74 21:39
  • Aufsteiger in die 2. Liga West
  • Absteiger
  • MeisterschaftBearbeiten

    Die beiden Gruppensieger trafen zur Ermittlung des Niederrheinmeisters in Hin- und Rückspiel aufeinander. Der Cronenberger SC setzte sich gegen den VfB Lohberg durch.[1]

    Ergebnis


    Cronenberger SC 2:1  VfB Lohberg
    VfB Lohberg 1:1  Cronenberger SC

    LiteraturBearbeiten

    • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. In: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1. AGON Sportverlag, Kassel 1996.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Stadionheft 05/07 des Cronenberger SC (Memento des Originals vom 14. Oktober 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/archiv.cronenberger-sc.de