Hauptmenü öffnen

Fußball-Verbandsliga Niederrhein 1964/65

Verbandsliga Niederrhein 1964/65
Logo des Fußballverbandes Niederrhein
Meister VfB Bottrop
Aufsteiger VfB Bottrop
Absteiger Eintracht Duisburg, SV Sterkrade-Nord, SV Neukirchen, Duisburger FV 08
VL Niederrhein 1963/64
Fußball-Regionalliga 1964/65

Die Verbandsliga Niederrhein 1964/65 war die 9. Spielzeit der Verbandsliga Niederrhein, die von 1957 bis 1978 die höchste Spielklasse im niederrheinischen Amateur-Fußball der Männer war. Bis 1966 stellte diese Liga zusammen mit den Verbandsligen Mittelrhein und Westfalen den Unterbau zur II. Division West dar und war im damaligen deutschen Fußball-Ligasystem drittklassig.

SaisonabschlussBearbeiten

Der VfB Bottrop wurde Niederrheinmeister und stieg auf in die Regionalliga West. Eintracht Duisburg, die SpVgg Sterkrade-Nord, der SV Neukirchen und der Duisburger FV 08 stiegen in die Landesliga Niederrhein ab. Aus den Landesligen stiegen zur neuen Saison 1965/66 Viktoria Wuppertal, der BV Osterfeld und der SV Mönchengladbach auf. Aus der Regionalliga-West kam Absteiger Homberger SV hinzu.

AbschlusstabelleBearbeiten

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. VfB Bottrop (A) 32 63:32 49:15
2. VfB Lohberg 32 71:42 41:23
3. Düsseldorfer SC 99 (N) 32 58:48 39:25
4. VfR Neuss 32 58:36 38:26
5. SSVg Velbert 32 69:59 36:28
6. VfvB Ruhrort-Laar (N) 32 49:45 35:29
7. BV Altenessen 06 32 57:54 35:29
8. Sterkrade 06/07 32 58:50 33:31
9. VfL Benrath 32 44:52 31:33
10. Bayer Uerdingen 32 57:55 28:36
11. Schwarz-Weiß Alstaden (N) 32 51:61 28:36
12. Rheydter SV 32 46:61 28:36
13. Walsum 09 32 47:58 27:37
14. Eintracht Duisburg (N) 32 43:53 27:37
15. SpVgg Sterkrade-Nord 32 48:73 26:38
16. SV Neukirchen 32 33:53 20:44
17. Duisburger FV 08 32 33:53 20:44
Niederrhein-Meister
Abstieg in die Landesligen
(A) Absteiger aus der Regionalliga-West 1963/64
(N) Aufsteiger aus den Landesligen 1963/64

WeblinksBearbeiten