Hauptmenü öffnen

SpVgg Hochheide

Sportverein aus Homberg, Deutschland
Logo des Vereins

Die SpVgg Hochheide (offiziell: Sportvereinigung Hochheide 1899/1919 e.V.) war ein Sportverein aus dem heutigen Duisburger Stadtteil Homberg. Die Fußballmannschaft spielte 15 Jahre lang in der höchsten niederrheinischen Amateurliga.

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde im Jahre 1919 als SV Hochheide gegründet. Drei Jahre später schlossen sich Teile des SC Union Homberg dem Verein an, der sich ab 1923 Sportvereinigung Homberg-Hochheide und später schlicht Sportvereinigung Hochheide nannte. Im Jahre 1945 fusionierte die Sportvereinigung mit dem 1889 gegründeten Turnverein Hochheide zur SG Hochheide, die im folgenden Jahr wieder den Namen Sportvereinigung Hochheide annahm. Im Juli 1969 fusionierte die SpVg Hochheide mit dem Homberger SV zum VfB Homberg.[1]

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gelang den Hochheidern im Jahre 1948 der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein, die damals die höchste Amateurliga der Region bildete. Zunächst kämpfte die Mannschaft jahrelang gegen den Abstieg, ehe Mitte der 1950er Jahre ein sportlicher Höhenflug begann. 1954 wurden die Hochheider Vizemeister der Gruppe 2 hinter dem TuS Duisburg 48/99. Zwei Jahre später gelang die Qualifikation für die neu geschaffene Verbandsliga Niederrhein.

Gleich in der Debütsaison wurde die SpVgg niederrheinischer Vizemeister hinter dem VfL Benrath. Es folgten einige Jahre in der Spitzengruppe der Verbandsliga, ehe ab 1960 eine sportliche Talfahrt einsetzte. Schließlich stiegen die Hochheider 1963 in die Landesliga ab. Dort kam die Mannschaft nicht über Mittelmaß hinaus, so dass es 1969 zur Fusion mit dem Lokalrivalen Homberger SV kam. Mit Herbert Büssers brachte der Verein einen Bundesligaspieler hervor, während mit Erich Neumann ein ehemaliger Oberligaspieler seine Karriere in Hochheide beendete.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hardy Grüne, Christian Karn: Das große Buch der deutschen Fußballvereine. AGON Sportverlag, Kassel 2009, ISBN 978-3-89784-362-2, S. 236.