Frankreich beim Junior Eurovision Song Contest

Überblick über Frankreichs Auftritte beim Junior Eurovision Song Contest

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Frankreichs als Teilnehmer am Junior Eurovision Song Contest.

Bilanz

Flagge Frankreichs
Teilnehmende Rundfunkanstalt
Erste Teilnahme
2004
Anzahl der Teilnahmen
7 (Stand 2023)
Höchste Platzierung
1 (2020, 2022, 2023)
Höchste Punktzahl
228 (2023)
Niedrigste Punktzahl
78 (2004)
Punkteschnitt (seit erstem Beitrag)
162,5 (Stand 2020)
Punkteschnitt pro abstimmendem Land im 12-Punkte-System
4,59 (Stand 2004)

Vorentscheide Bearbeiten

2004 fand ein Vorentscheid mit 11 Teilnehmern statt.[1] Die Teilnehmer seit 2018 wurden intern bestimmt.

Teilnahme am Wettbewerb Bearbeiten

Nach dem sechsten Platz 2004 entschied sich France 3, den Wettbewerb zu verlassen, da die Motivation nicht mehr vorhanden sei und „zu viel Eurovision die Eurovision zerstöre“.[2]

Am 18. November 2015 gab Vladislaw Jakowlev, der JESC-Supervisor, bekannt, dass eine Delegation des französischen Fernsehens unter der Leitung des neuen Delegationsleiters Edoardo Grassi in Bulgarien vor Ort ist und dieser an einer Rückkehr Frankreichs zum Wettbewerb in nächster Zeit sehr interessiert sei.[3]

2018 kehrte Frankreich schließlich zum Junior Eurovision Song Contest zurück und belegte den zweiten Platz. Zwei Jahre später gelang mit Valentina und ihrem Lied J'imagine der erste Sieg. Weitere zwei Jahre nach dem Sieg von Valentina gelang dem Land mit Lissandro und seinem Lied Oh Maman! der zweite Sieg innerhalb von zwei Jahren. 2023 konnte man den Wettbewerb erneut gewinnen. Frankreich ist damit neben Polen das einzige Land das seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte. Zudem zählt Frankreich mit drei Siegen – in nur 4 Jahren – zu den Ländern, die den Wettbewerb bislang am meisten gewinnen konnten. Lediglich Georgien gelang es, denn Wettbewerb ebenfalls dreimal zu gewinnen, jedoch mit längerem Abstand hintereinander.

Liste der Beiträge Bearbeiten

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Sprache Übersetzung Platz
Teilnehmer (gesamt)
Punkte
2004 Thomas Pontier Si on voulait bien
(Thomas Pontier)
Französisch Selbst wenn wir wollten 6 / 18 78
2005-2017 Auf Teilnahme verzichtet
2018 Angélina Jamais sans toi
(Fico, Comblat, Stawski, Age Ali)
Französisch, Englisch Nie ohne dich 2 / 20 203
2019 Carla Bim bam toi
(Igit, Barbara Pravi)
Französisch Bim bam du 5 / 19 169
2020 Valentina J'imagine
(Igit, Barbara Pravi)
Französisch Ich stelle mir vor 1 / 12 200
2021 Enzo Tic Tac
(Alban Lico, Léa Ivanne)
Französisch Ticken 3 / 19 187
2022 Lissandro Oh Maman!
(Frederic Chateau, Barbara Pravi)
Französisch, Englisch Oh Mama! 1 / 16 203
2023 Zoé Clauzure Cœur
(Jérémy Chapron, Julien Comblat, Noée Francheteau)
Französisch Herz 1 / 16 228
2024

Ausgetragene Wettbewerbe Bearbeiten

Jahr Stadt Austragungsort Moderation
2021 Paris La Seine Musicale Élodie Gossuin, Olivier Minne, Carla
2023 Nizza Palais Nikaïa Olivier Minne, Laury Thilleman, Ophénia

Punktevergabe Bearbeiten

Folgende Länder erhielten die meisten Punkte von oder vergaben die meisten Punkte an Frankreich:

Die meisten vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 Polen  Polen 25
2 Niederlande  Niederlande 20
Spanien  Spanien 20
4 Serbien  Serbien 18
5 Georgien  Georgien 15
Die meisten erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 Niederlande  Niederlande 34
2 Belarus  Belarus 32
3 Malta  Malta 31
4 Serbien  Serbien 22
5 Spanien  Spanien 19

Stand: 2020

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. https://esckaz.com/2005/2004.htm
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.junioreurovision.tv
  3. https://eurovoix.com/2015/11/18/france-is-look-at-returning-to-junior-eurovision/