Schweden beim Junior Eurovision Song Contest

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Schwedens als Teilnehmer am Junior Eurovision Song Contest.

Bilanz

Flagge Schwedens
Übertragende Rundfunkanstalt
SVT (2003–2005)
TV4 (2006–2009)
Erste Teilnahme
2003
Bisher letzte Teilnahme
2014
Anzahl der Teilnahmen
11 (Stand 2014)
Höchste Platzierung
3 (2006)
Höchste Punktzahl
116 (2006)
Niedrigste Punktzahl
8 (2004)
Punkteschnitt (seit erstem Beitrag)
50,73 (Stand 2014)
Punkteschnitt pro abstimmendem Land im 12-Punkte-System
3,05 (Stand 2014)

VorentscheideBearbeiten

Von 2003 bis 2005 war die schwedische Fernsehgesellschaft Sveriges Television (SVT) verantwortlich und hielt das Lilla Melodifestivalen ab. Als TV4 die Ausrichtung 2006 übernahm, wurde die Sendung Stage Junior verwendet, um die Teilnehmer zu bestimmen. Von 2010 bis 2011 wurde intern gewählt, und von 2012 bis 2014 wurde, nun in kleinerem Maße, wieder das Lilla Melodifestivalen als Vorentscheidungsformat genutzt.

Teilnahme am WettbewerbBearbeiten

 
Molly Sandén wurde 2006 Dritte für Schweden

2003 nahm Schweden zum ersten Mal teil und seitdem bis auf 2008 jedes Jahr. Lediglich 2008 setzte man wegen internen Umstrukturierungen aus. Bei zehn Teilnahmen erreichte man einen dritten, zwei sechste und einen siebten Platz. Unter den langjährigen Teilnehmern war Schweden also eher weniger erfolgreich. Unter den elf Interpreten waren lediglich 2011 und 2013 Jungen. Mit dem dreizehnten Platz 2014 wurde die schlechteste Platzierung seit neun Jahren erreicht.[1] 2015 kündigte SVT seinen Rückzug vom Wettbewerb an. Seither nahm das Land nicht mehr teil.

Anders als beim regulären ESC war Schweden eher weniger erfolgreich beim Junior ESC. Der dritte Platz von Molly Sandén im Jahr 2006 stellt bis heute die beste Platzierung des Landes dar. In den Folgejahren erreichte man nur Platzierungen in der mittleren bis unteren Tabellenhälfte.

Liste der BeiträgeBearbeiten

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Sprache Übersetzung Platz
Teilnehmer (gesamt)
Punkte
2003 The Honeypies Stoppa mig!
(The Honeypies)
Schwedisch Halt mich an! 15 / 16 12
2004 Limelights Varför jag?
(Limelights)
Schwedisch Warum ich? 15 / 18 8
2005 M+ Gränslös kärlek
(M+)
Schwedisch Grenzenlose Liebe 15 / 16 22
2006 Molly Sandén Det finaste någon kan få
(Molly Sandén)
Schwedisch Die schönsten kann man bekommen 3 / 15 116
2007 Frida Sandén Nu eller aldrig
(Frida Sandén)
Schwedisch Jetzt oder nie 8 / 17 83
2008 Auf Teilnahme verzichtet
2009 Mimmi Sandén Du
(Mimmi Sandén)
Schwedisch - 6 / 13 68
2010 Josefine Ridell Allt jag vill ha
(Arash, Thomas G:son, Robert Uhlmann, Johan Bejerholm)
Schwedisch Alles was ich will 11 / 14 48
2011 Erik Rapp Faller
(Erik Rapp)
Schwedisch Rückgang 9 / 13 57
2012 Love Sönnerbo Mitt mod
(Love Sönnerbo)
Schwedisch Mein Mut 6 / 12 70
2013 Eliias Det är dit vi ska
(Elias Elffors Elfström)
Schwedisch Das ist, wohin wir gehen 9 / 12 46
2014 Julia Kedhammar Du är inte ensam
(Julia Kedhammar, Thomas G:son)
Schwedisch, Englisch Du bist nicht allein 13 / 16 28
Seit 2015 Auf Teilnahme verzichtet

PunktevergabeBearbeiten

Folgende Länder erhielten die meisten Punkte von oder vergaben die meisten Punkte an Schweden:

Die meisten vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 Niederlande  Niederlande 74
2 Russland  Russland 63
3 Armenien  Armenien 58
4 Belarus  Belarus 45
5 Belgien  Belgien 36
Die meisten erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 Niederlande  Niederlande 51
2 Belgien  Belgien 46
3 Belarus  Belarus 35
4 Russland  Russland 31
5 Ukraine  Ukraine 30

Stand: 2014

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Countries: Sweden. In: History, 2020. European Broadcasting Union. Auf JuniorEurovision.tv (englisch), abgerufen am 17. Oktober 2020.