Junior Eurovision Song Contest 2020

Der 18. Junior Eurovision Song Contest soll am 29. November 2020 stattfinden. Der Wettbewerb wird von der European Broadcasting Union (EBU) organisiert. Die Veranstaltung findet zum zweiten Mal in Polen statt, nach dem Sieg des Landes beim JESC 2019 mit dem Lied "Superhero" von Viki Gabor. Es ist das siebte Mal, dass der Wettbewerb vom Siegerland des Vorjahres ausgerichtet wird. TVP ist der erste Sender, der zwei Wettbewerbe hintereinander ausrichtet.

18. Junior Eurovision Song Contest
Motto Move The World! (dt. Bewege die Welt!)
Datum 29. November 2020
Austragungsland PolenPolen Polen
Austragungsort TVP-Studio
TVP-Studio, Warschau
Austragender Fernsehsender TVP logo.svg
Teilnehmende Länder 9 (Stand: 16. Mai 2020)
Abstimmungsregel Das Endergebnis setzte sich zu 50 % aus Onlinevoting und zu 50 % aus einer Jury zusammen.
PolenPolen JESC 2019unbekanntunbekannt JESC 2021

AustragungsortBearbeiten

Am 22. April 2020 wurde bekannt gegeben, dass der Wettbewerb am 29. November 2020 in Krakau in der Tauron Arena stattfinden soll. Da die Referenzgruppen wegen der anhaltenden COVID-19-Pandemie nicht nach Polen einreisen dürfen, wurde die Tauron Arena in Krakau ohne den eigentlich nötigen Besuch von TVP und der EBU als Austragungsort bekanntgegeben. Es ist das erste mal in der Geschichte des Junior Eurovision Song Contest, dass ein Land den Wettbewerb zwei mal hintereinander ausrichtet.[1]

Das Angebot für die Austragung des Wettbewerbs von Kasachstan im Dezember 2019 wurde abgelehnt, da das Land nur ein assoziiertes EBU-Mitglied ist. Kasachstan darf nur, wenn das Gastgeberland es einläd, am JESC teilnehmen, ähnlich wie es bei Australien in den ersten Jahren ihrer Teilnahme praktiziert wurde. Außerdem hätte, bei einem zum Zeitpunkt der Absage noch möglichen, aber schon damals sehr unwahrscheinlichen Wettbewerb dort, der Wettbewerb in den in Kasachstan wärmeren Monat Oktober verlegt worden müssen und somit wäre der JESC 2020 der früheste JESC im Jahr aller Zeiten geworden. Wie Kasachstan darf auch Australien nicht den JESC aussrichten, obwohl es ohne Einladung am JESC teilnehmen darf. Allerdings interessierte sich Australien nicht für die Ausrichtung des Wettbewerbs 2020.

Am 16. Mai 2020 wurde während der Sendung Eurovision: Europe Shine a Light bekannt, dass der JESC am 29. November in einem Fernsehstudio in Warschau produziert werden soll. Damit findet der Wettbewerb erstmals nicht in einer Veranstaltungshalle statt.[2]

FormatBearbeiten

Executive SupervisorBearbeiten

Im Januar 2020 gab die EBU bekannt, dass Martin Österdahl nach der Ausgabe des Erwachsenenwettbewerbs 2020 als Nachfolger von Jon Ola Sand neuer Executive Supervisor des Eurovision Song Contest und des Junior Eurovision Song Contest wird. Es ist daher unbekannt, ob das Format für 2020 anders sein wird.[3]

TeilnehmerBearbeiten

LänderBearbeiten

 
  • Länder, die ihre Teilnahme bereits bestätigt haben
  • Bisher haben 9 Länder (Stand: 16. Mai 2020) ihre Teilnahme bestätigt.

    Nationale VorentscheidungBearbeiten

    Land Vorentscheidung
    Frankreich  Frankreich
    Georgien  Georgien Ranina 2020[4]
    Irland  Irland
    Italien  Italien
    Niederlande  Niederlande
    Polen  Polen Szansa na Sukces Junior 2020[5]
    Russland  Russland Nationaler Vorentscheid[6]
    Spanien  Spanien
    Ukraine  Ukraine

    FinaleBearbeiten

    Das Finale wird im November 2020 stattfinden. Die folgenden Länder haben ihr vorläufiges Interesse an einer Teilnahme am Wettbewerb bestätigt, dass ihr nationales Auswahlverfahren stattfinden wird:

    Land Interpret Lied
    Musik (M) und Text (T)
    Sprache Übersetzung
    (inoffiziell)
    Frankreich  Frankreich
    Georgien  Georgien[7]
    Irland  Irland[8]
    Italien  Italien[9]
    Niederlande  Niederlande[10] September 2020
    Polen  Polen[11] September 2020[5]
    Russland  Russland[6] 19. September 2020[6]
    Spanien  Spanien[12]
    Ukraine  Ukraine[13]

    Andere LänderBearbeiten

    Damit ein Land für eine mögliche Teilnahme am Junior Eurovision Song Contest in Frage kommt, muss es ein aktives Mitglied der EBU sein. Es ist derzeit nicht bekannt, ob die EBU alle 56 aktiven Mitglieder wie beim Eurovision Song Contest zur Teilnahme einladen wird.

    Aktive EBU-MitgliederBearbeiten

    • Deutschland  Deutschland – Im November 2019 bestätigte die EBU, dass eine Delegation, die vermutlich vom deutschen Kindersender KiKA stammt, den Wettbewerb 2019 besuchen und diesen beobachten wird. Am 26. Dezember 2019 bestätigte KiKa, dass Vertreter des Senders und Vertreter des Norddeutschen Rundfunks (NDR) Gliwice besuchten, um den Wettbewerb in diesem Jahr als Teil des Publikums zu erleben, und obwohl sie in engen Gesprächen mit der EBU steht, bedeutet das nicht, dass Deutschland sicher am JESC 2020 teilnehmen wird.[14]
    • Island  Island – Im Dezember 2019 bestätigte Felix Bergsson von RÚV, dass sich das Land in Verhandlungen befindet, um neben dem regulären Eurovision Song Contest auch an zukünftigen Ausgaben anderer EBU-Events teilzunehmen. Damit ist ein Debüt im Juniorenwettbewerb 2020 möglich.[15]
    • Kasachstan  Kasachstan – Im Mai 2020 sagte die kasachische Head of Delegation, dass sie im Moment keine klare Antwort darauf hätten, ob Kasachstan in Warschau teilnehmen würde.
    • Nordmazedonien  Nordmazedonien – Im Mai 2020 sagte der nordmazedonische Head of Delegation, dass keine Entscheidung über die Teilnahme des Landes am Juniorenwettbewerb 2020 bisher gefallen wäre.
    • Norwegen  Norwegen – Im April 2019 bestätigte Eva Rutgerson von Norsk Rikskringkasting (NRK), dass trotz der Abwesenheit am Wettbewerb 2019 eine Teilnahme an zukünftigen Ausgaben möglich ist.[16]
    • Wales  Wales – Im April 2020 gab der walisische Sender S4C bekannt, dass er aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie noch keine Entscheidung über die Teilnahme des Landes am Wettbewerb getroffen hat.[17]

    Die folgenden Länder haben am Wettbewerb 2019 teilgenommen, jedoch noch nicht bekannt gegeben, ob sie beabsichtigen, am Wettbewerb 2020 teilzunehmen:

    AbsagenBearbeiten

    Die folgenden Länder bestätigten ihre Nichtteilnahme:

    Absagen und damit kein DebütBearbeiten

    Die folgenden Länder werden auch 2020 nicht beim Wettbewerb debütieren:

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. BravoEurovision auf Instagram: „In the absence of confirmation by the EBU, because with the problem of the Coronavirus, they have not yet been able to go to Poland, it…“ Abgerufen am 22. April 2020.
    2. Belén García: Junior Eurovision 2020 to take place in Warsaw – Logo and motto revealed. In: esc-plus.com. 16. Mai 2020, abgerufen am 17. Mai 2020 (englisch).
    3. NDR: Neuer ESC-Chef: Martin Österdahl löst Jon Ola Sand ab. Abgerufen am 22. Februar 2020.
    4. https://escxtra.com/2019/11/20/georgia-confirms-their-participation-for-junior-eurovision-2020/
    5. a b https://eurovoix.com/2020/03/07/poland-szansa-na-sukces-eurowizja-junior-confirmed-as-2020-selection-method/
    6. a b c Anthony Granger: Russia: Junior Eurovision 2020 Participation Confirmed. In: Eurovoix. 2. April 2020, abgerufen am 4. April 2020 (britisches Englisch).
    7. Anthony Granger: Georgia: Junior Eurovision 2020 Participation Confirmed. In: Eurovoix. 13. November 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (britisches Englisch).
    8. Emily Herbert: Ireland: Junior Eurovision 2020 Participation Confirmed. In: Eurovoix. 14. Januar 2020, abgerufen am 23. Februar 2020 (britisches Englisch).
    9. Instagram. Abgerufen am 23. Februar 2020.
    10. Anthony Granger: The Netherlands: Confirms Junior Eurovision 2020 Participation. In: Eurovoix. 28. September 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (britisches Englisch).
    11. "Poland is so proud of you": 2019 Winner Viki Gabor talks to the press - Junior Eurovision Song Contest — Gliwice-Silesia 2019. 24. November 2019, abgerufen am 23. Februar 2020.
    12. vertele.eldiario.es: TVE: "Nuestra preocupación con Eurovisión 2020 era que no nos pillara el toro". 30. November 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (european Spanish).
    13. Eurofestivales: Ucrania: "Esperamos volver a este país hospitalario el año que viene". In: Eurofestivales. 27. November 2019, abgerufen am 23. Februar 2020.
    14. Anthony Granger: Germany: Delegation Observing Junior Eurovision 2019. In: Eurovoix. 22. November 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (britisches Englisch).
    15. Eurofestivales: Islandia podría participar en otro concurso de la familia Eurovisión. In: Eurofestivales. 25. Dezember 2019, abgerufen am 23. Februar 2020.
    16. Eurofestivales: Noruega: NRK no participará en Eurovisión Junior 2019. In: Eurofestivales. 11. April 2019, abgerufen am 23. Februar 2020.
    17. Eurofestivales: Gales ha parado su decisión sobre la participación en Eurovisión Junior 2020. In: Eurofestivales. 14. April 2020, abgerufen am 22. April 2020.
    18. één: Op dit moment niet. Maar we geven je opmerking door aan de juiste mensen! In: @een. Twitter, 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (niederländisch).
    19. Emily Herbert: Bulgaria: Junior Eurovision Return Currently Not Under Discussion. In: Eurovoix. 9. Dezember 2019, abgerufen am 23. Februar 2020 (britisches Englisch).
    20. Emily Herbert: Denmark: Will Not Return to Junior Eurovision in 2020. In: Eurovoix. 15. April 2020, abgerufen am 22. April 2020 (britisches Englisch).
    21. Emily Herbert: Scotland: No Debut At Junior Eurovision in 2020. In: Eurovoix. 21. April 2020, abgerufen am 22. April 2020 (britisches Englisch).