Hauptmenü öffnen

Feldhockey-Weltmeisterschaft der Damen 2006

internationales Hockeyturnier
Hockey-Weltmeisterschaft der Damen 2006
Hockey world cup damen 2007.jpg
Samsung World Cup Women
Anzahl Nationen 12
Weltmeister NiederlandeNiederlande Niederlande
Verband FIH
Austragungsort Madrid
Stadion Club de Campo
Eröffnung 27. September 2006
Endspiel 8. Oktober 2006
Anzahl Spiele 42
Anzahl Tore 116 (Ø 2,76 pro Spiel)
Torschützenkönigin NiederlandeNiederlande Sylvia Karres
10. WM 2002 12. WM 2010

Die 11. Feldhockey-Weltmeisterschaft der Damen wurde vom 27. September bis 8. Oktober 2006 in Madrid ausgetragen. Die Spiele fanden auf dem Gelände des Club de Campo statt. Der offizielle Name des Turniers lautete Samsung World Cup Women. Es traten zwölf Nationalmannschaften zunächst in zwei Gruppen und danach in Platzierungsspielen gegeneinander an. Insgesamt wurden 42 Länderspiele absolviert.

Weltmeister wurden zum sechsten Mal die Niederlande, die sich im Finale mit 3:1 gegen Australien durchsetzen konnten.

Deutschland wurde durch die Deutsche Hockeynationalmannschaft der Damen vertreten.

AustragungsortBearbeiten

Einziger Austragungsort der Feldhockey-Weltmeisterschaft der Damen ist das Clubgelände des Club de Campo in der spanischen Hauptstadt Madrid. Auf der Anlage gibt es zwei Kunstrasenspielfelder, davon ein Spielfeld mit Tribünen für Zuschauer.

QualifikationBearbeiten

Es sind die fünf Kontinentalmeister teilnahmeberechtigt.

Asien Amerika Afrika Ozeanien Europa
Indien  Indien Argentinien  Argentinien Sudafrika  Südafrika Australien  Australien Niederlande  Niederlande

Außerdem sind der Vize-Europameister und Olympiasieger, Deutschland, und der Gastgeber, Spanien, direkt qualifiziert.

Die übrigen fünf Starterplätze wurden durch das Qualifikationsturnier Samsung World Cup Qualifier 2006 vergeben, welches vom 25. April bis 6. Mai 2006 in Rom stattfand. Dabei qualifizierten sich England, Südkorea, Japan, USA und China für das Turnier.[1]

SchiedsrichterBearbeiten

Für die Weltmeisterschaft wurden 14 Schiedsrichterinnen von der FIH nominiert.

Japan  Japan Chieko Akiyama Australien  Australien Julie Ashton-Lucy
Niederlande  Niederlande Caroline Brunekreef Deutschland  Deutschland Ute Conen
Sudafrika  Südafrika Marelize de Klerk Argentinien  Argentinien Carolina de la Fuente
Schottland  Schottland Jean Duncan Neuseeland  Neuseeland Sarah Garnett
Argentinien  Argentinien Soledad Iparraguirre Schottland  Schottland Anne McRae
China Volksrepublik  Volksrepublik China Miao Lin Italien  Italien Gina Spitaleri
Australien  Australien Minka Woolley Japan  Japan Kazuko Yasueda

GruppenBearbeiten

 
Weltkarte mit den Teilnehmernationen

Die Gruppen wurden nach der Weltrangliste des Welthockeyverbandes FIH eingeteilt.

Gruppe A Gruppe B
Niederlande  Niederlande (1) Argentinien  Argentinien (2)
Deutschland  Deutschland (3) Australien  Australien (4)
China Volksrepublik  China (5) Korea Sud  Südkorea (7)
England  England (9) Japan  Japan (8)
Spanien  Spanien (10) Sudafrika  Südafrika (11)
Indien  Indien (14) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (12)

In Klammern sind die Platzierungen in der Weltrangliste der FIH (Sahara Women's World Rankings) zur Zeit der Gruppeneinteilung angegeben.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Tabelle
Rang Land Spiele S U N Tore Punkte
1 Niederlande  Niederlande 5 4 1 0 12:03 13
2 Spanien  Spanien 5 3 1 1 06:05 10
3 England  England 5 2 2 1 06:05 8
4 Deutschland  Deutschland 5 2 1 2 06:05 7
5 China Volksrepublik  China 5 1 0 4 05:13 3
6 Indien  Indien 5 0 1 4 07:11 1
Ansetzungen
Spielnummer – Datum – Uhrzeit Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
27. September 2006 - 12:00 Niederlande  Niederlande Indien  Indien 3:2
27. September 2006 - 14:30 China Volksrepublik  China England  England 2:3
27. September 2006 - 16:00 Spanien  Spanien Deutschland  Deutschland 1:0
29. September 2006 - 14:00 England  England Niederlande  Niederlande 0:1
29. September 2006 - 16:00 China Volksrepublik  China Spanien  Spanien 0:1
29. September 2006 - 18:00 Indien  Indien Deutschland  Deutschland 2:3
1. Oktober 2006 - 12:00 Niederlande  Niederlande Spanien  Spanien 2:0
1. Oktober 2006 - 14:00 Indien  Indien England  England 1:1
1. Oktober 2006 - 16:00 Deutschland  Deutschland China Volksrepublik  China 3:1
3. Oktober 2006 - 12:00 England  England Deutschland  Deutschland 1:0
3. Oktober 2006 - 14:00 China Volksrepublik  China Niederlande  Niederlande 1:6
3. Oktober 2006 - 16:00 Spanien  Spanien Indien  Indien 3:2
4. Oktober 2006 - 12:00 Niederlande  Niederlande Deutschland  Deutschland 0:0
4. Oktober 2006 - 14:00 Indien  Indien China Volksrepublik  China 0:1
4. Oktober 2006 - 16:00 Spanien  Spanien England  England 1:1

Gruppe BBearbeiten

Tabelle
Rang Land Spiele S U N Tore Punkte
1 Australien  Australien 5 4 1 0 11:04 13
2 Argentinien  Argentinien 5 3 1 1 09:08 10
3 Vereinigte Staaten  USA 5 2 1 2 06:06 7
4 Japan  Japan 5 1 2 2 06:05 5
5 Korea Sud  Südkorea 5 2 1 2 05:08 4
6 Sudafrika  Südafrika 5 0 2 3 03:09 2
Ansetzungen
Spielnummer – Datum – Uhrzeit Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
27. September 2006 - 12:30 Korea Sud  Südkorea Japan  Japan 2:1
27. September 2006 - 14:00 Australien  Australien Sudafrika  Südafrika 1:0
27. September 2006 - 18:00 Argentinien  Argentinien Vereinigte Staaten  USA 2:1
28. September 2006 - 14:00 Korea Sud  Südkorea Sudafrika  Südafrika 0:0
28. September 2006 - 16:00 Australien  Australien Vereinigte Staaten  USA 3:1
28. September 2006 - 18:00 Argentinien  Argentinien Japan  Japan 3:2
30. September 2006 - 14:00 Korea Sud  Südkorea Australien  Australien 3:4
30. September 2006 - 16:00 Vereinigte Staaten  USA Japan  Japan 0:0
30. September 2006 - 18:00 Sudafrika  Südafrika Argentinien  Argentinien 2:2
2. Oktober 2006 - 12:00 Japan  Japan Australien  Australien 0:0
2. Oktober 2006 - 14:00 Sudafrika  Südafrika Vereinigte Staaten  USA 1:3
2. Oktober 2006 - 16:00 Argentinien  Argentinien Korea Sud  Südkorea 2:0
4. Oktober 2006 - 12:30 Sudafrika  Südafrika Japan  Japan 0:3
4. Oktober 2006 - 14:30 Korea Sud  Südkorea Vereinigte Staaten  USA 0:1
4. Oktober 2006 - 18:00 Australien  Australien Argentinien  Argentinien 3:0

PlatzierungsspieleBearbeiten

Plätze 9 bis 12
  Halbfinale neun bis zwölf Spiel um Platz neun
6. Oktober 2006 – 12:30      
 China Volksrepublik  China 4
 Sudafrika  Südafrika 0  
   
7. Oktober 2006 – 19:00
 China Volksrepublik  China 1
   Korea Sud  Südkorea 2
 
Spiel um Platz elf
6. Oktober 2006 – 15:00 7. Oktober 2006 – 18:00
 Korea Sud  Südkorea 4  Sudafrika  Südafrika 0
 Indien  Indien 1    Indien  Indien 1
Plätze 5 bis 8
  Halbfinale fünf bis acht Spiel um Platz fünf
6. Oktober 2006 – 11:30      
 England  England 0
 Japan  Japan 2  
   
7. Oktober 2006 – 16:30
 Japan  Japan 1
   Vereinigte Staaten  USA 0
 
Spiel um Platz sieben
6. Oktober 2006 – 14:00 8. Oktober 2006 – 12:00
 Vereinigte Staaten  USA 1  England  England 2
 Deutschland  Deutschland 0    Deutschland  Deutschland 1

FinalspieleBearbeiten

  Halbfinale Finale
6. Oktober 2006 – 16:30      
 Niederlande  Niederlande 3
 Argentinien  Argentinien 1  
   
8. Oktober 2006 – 17:00
 Niederlande  Niederlande 3
   Australien  Australien 1
 
Spiel um Platz drei
6. Oktober 2006 – 19:00 8. Oktober 2006 - 14:30
 Australien  Australien 1  Argentinien  Argentinien 5
 Spanien  Spanien 0    Spanien  Spanien 0

EndklassementBearbeiten

Platz Land
1 Niederlande  Niederlande
2 Australien  Australien
3 Argentinien  Argentinien
4 Spanien  Spanien
5 Japan  Japan
6 Vereinigte Staaten  USA
7 England  England
8 Deutschland  Deutschland
9 Korea Sud  Südkorea
10 China Volksrepublik  China
11 Indien  Indien
12 Sudafrika  Südafrika

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten