Hauptmenü öffnen
EHF Challenge Cup 2011/12 (Europa)
RK Maribor Branik
RK
Maribor
Branik
CSU Suceava
CSU Suceava
Sporting CP
Sporting CP
Kolubara Lazarevac
Kolubara Lazarevac
SSV Bozen
SSV
Bozen
AC Doukas
AC Doukas
HC Kriens-Luzern
HC
Kriens-Luzern
Portovik Yuzhny
Portovik Yuzhny
1
1
HC Zubri
HC Zubri
HC Caras Severin
HC Caras Severin
AO Diomidis Argos
AO Diomidis Argos
Wacker Thun
Wacker Thun
2
2
RK Gradačac
RK
Gradačac
Maccabi "Tyrec" Tel Aviv
Maccabi "Tyrec" Tel Aviv
Red pog.svg 1 RK Bjelovar; 2 RK Siscia
Teilnehmer am EHF Challenge Cup 2011/12:
Pink pog.svg Viertelfinale erreicht Red pog.svg Ausgeschieden im Achtelfinale Green pog.svg Sieger des EHF Challenge Cup

Am EHF Challenge Cup 2011/12 nahmen 36 Handball-Vereinsmannschaften teil, die sich in der vorangegangenen Saison in ihren Heimatländern für den Wettbewerb qualifiziert hatten. Es war die 12. Austragung des Challenge Cups unter diesem Namen. Die Pokalspiele begannen am 30. September 2011, das Rückrundenfinale fand am 28. Mai 2012 statt. Titelverteidiger des EHF Challenge Cups war der slowenische Verein RK Koper. Der Titelgewinner in der Saison war der griechische Verein AO Diomidis Argos.

Inhaltsverzeichnis

2. RundeBearbeiten

Qualifizierte TeamsBearbeiten

  • Irland  Dublin International HC
  • England  Great Dane HC
  • Malta  Aloysians ProMinent
  • England  Ruislip Eagles

EntscheidungenBearbeiten

Teilnahme an der Gruppenphase

Gruppe ABearbeiten

Das Turnier der Gruppe A fand vom 30. September bis zum 2. Oktober in der Tal-Qroqq University Sports Hall in Msida statt.
Der Tabellenerste qualifizierte sich für die 3. Runde. Die drei Letzten schieden aus dem Turnier aus.

Pl. Mannschaft Sp. S U N T GT Diff Pkt
1. England  Great Dane HC 3 3 0 0 90 79 + 11 6 : 0
2. England  Ruislip Eagles HC 3 2 0 1 86 79 + 07 4 : 2
3. Malta  Aloysians ProMinent 3 1 0 2 67 75 08 2 : 4
4. Irland  Dublin International HC 3 0 0 3 72 82 − 10 0 : 6
30. September 2011, Fr. 17:00 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

150 Zuschauer

Spielbericht

Dublin International HC Irland 

Martinonis 6

19 : 21

(08 : 08)

Malta  Aloysians ProMinent

6 Kirov

30. September 2011, Fr. 19:30 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

150 Zuschauer

Spielbericht

Great Dane HC England 

Ölschläger 10

30 : 29

(14 : 14)

England  Ruislip Eagles HC

8 Cros

1. Oktober 2011, Sa. 15:30 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

100 Zuschauer

Spielbericht

Ruislip Eagles HC England 

Cros 10

30 : 27

(13 : 14)

Irland  Dublin International HC

8 Martinonis

1. Oktober 2011, Sa. 18:00 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

250 Zuschauer

Spielbericht

Aloysians ProMinent Malta 

Mifsud 6

24 : 29

(14 : 15)

England  Great Dane HC

8 Altong

2. Oktober 2011, So. 14:30 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

250 Zuschauer

Spielbericht

Aloysians ProMinent Malta 

Naudi 5

22 : 27

(11 : 12)

England  Ruislip Eagles HC

6 Cros

2. Oktober 2011, So. 17:00 Uhr

in Msida, Tal-Qroqq University Sports Hall

150 Zuschauer

Spielbericht

Dublin International HC Irland 

Brezak 9

26 : 31

(12 : 16)

England  Great Dane HC

8 Altong

Runde 3Bearbeiten

Es nahm der Sieger der 2. Runde und die 31 Mannschaften, die sich vorher für den Wettbewerb qualifiziert hatten, teil.
Die Auslosung der 3. Runde fand am 26. Juli 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 26./27. November und 2./3. Dezember 2011 statt. Die Rückspiele fanden am 27. November und 3./4. Dezember 2011 statt.

Qualifizierte TeamsBearbeiten

Topf 1:

  • Slowenien  RK Maribor Branik
  • Rumänien  CSU Suceava
  • Portugal  Sporting CP
  • Polen  SPR Stal Mielec
  • Serbien  Kolubara Lazarevac
  • Italien  SSV Bozen
  • Griechenland  AC Doukas
  • Schweiz  HC Kriens-Luzern
  • Turkei  BB Ankara Spor
  • Ukraine  Portovik Yuzhny
  • Nordmazedonien  Tineks Prolet
  • Kroatien  RK Bjelovar
  • Bulgarien  HC Spartak-Varna
  • Bosnien und Herzegowina  MRK Goražde
  • Weissrussland 1995  HC Masheka Mogilev
  • Litauen  Alytaus Almeida Strong

Topf 2:

  • Niederlande  Quintus
  • Tschechien  HC Zubri
  • Israel  Bney Hertzeliya
  • Kosovo  KH Prishtina
  • Rumänien  HC Caras Severin
  • Portugal  Aguas Santas
  • Polen  KS Azoty-Pulawy
  • Serbien  RK Radnički Kragujevac
  • Griechenland  AO Diomidis Argos
  • Schweiz  Wacker Thun
  • Turkei  Trabzon Hentbol
  • Kroatien  RK Siscia
  • Bosnien und Herzegowina  RK Gradačac
  • Weissrussland 1995  GHC Gomel
  • Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv
  • England  Great Dane HC (Sieger 2. Runde)

Ausgeloste Spiele und ErgebnisseBearbeiten

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
Turkei  BB Ankara Spor

Turkei  Örnek 10

Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Israel  Halifi 15

26.11. Sa. 15:00 Uhr 03.12. Sa. 20:00 Uhr 48 : 50
25 : 18 (14 : 07) 23 : 32 (10 : 14)
450 Zuschauer 400 Zuschauer
Portugal  Aguas Santas

Portugal  Salgado 10

Schweiz  HC Kriens-Luzern

Serbien  Beljanski 9

26.11. Sa. 18:00 Uhr 03.12. Sa. 17:30 Uhr 43 : 46
29 : 22 (13 : 09) 14 : 24 (07 : 09)
1.050 Zuschauer 1.000 Zuschauer
Rumänien  CSU Suceava

Rumänien  Gavriloaia 12

Israel  Bney Hertzeliya

Serbien  Tica 9

26.11. Sa. 11:00 Uhr 27.12. So. 11:00 Uhr 70 : 48
38 : 26 (18 : 13) 32 : 22 (16 : 09)
400 Zuschauer 400 Zuschauer
Weissrussland 1995  GHC Gomel

Weissrussland 1995  Yashchanka 16

Ukraine  Portovik Yuzhny

Ukraine  Zakharov 14

03.12. Sa. 18:00 Uhr 04.12. So. 18:00 Uhr 54 : 69
26 : 34 (10 : 19) 28 : 35 (15 : 16)
600 Zuschauer 400 Zuschauer
Nordmazedonien  Tineks Prolet

Nordmazedonien  Naumovski 7

Schweiz  Wacker Thun

Schweiz  Linder 16

02.12. Fr. 20:00 Uhr 03.12. Sa. 17:00 Uhr 39 : 52
19 : 27 (09 : 08) 20 : 25 (08 : 11)
800 Zuschauer 750 Zuschauer
Slowenien  RK Maribor Branik

Serbien  Mirkovic 9

Serbien  RK Radnički Kragujevac

Serbien  Cvetinovic 12

27.11. So. 18:00 Uhr 04.12. So. 18:00 Uhr 49 : 49*
26 : 22 (11 : 13) 23 : 27 (12 : 13)
650 Zuschauer 2.100 Zuschauer
Griechenland  AC Doukas

Griechenland  Tziras 18

England  Great Dane HC

Deutschland  Altong 8

03.12. Sa. 14:30 Uhr 04.12. So. 16:00 Uhr 66 : 35
30 : 20 (12 : 09) 36 : 15 (16 : 07)
200 Zuschauer 200 Zuschauer
Polen  KS Azoty-Pulawy

Polen  Zydron 10

Kroatien  RK Bjelovar

Montenegro  Djurkovic 13

26.11. Sa. 18:00 Uhr 03.12. Sa. 19:00 Uhr 42 : 43
20 : 19 (10 : 09) 22 : 24 (09 : 12)
750 Zuschauer 1.500 Zuschauer
Tschechien  HC Zubri

Tschechien  Jurka 14

Bosnien und Herzegowina  MRK Goražde

Kroatien  Biljaka 15

26.11. Sa. 18:00 Uhr 03.12. Sa. 18:00 Uhr 66 : 57
40 : 26 (20 : 14) 26 : 31 (10 : 14)
1.000 Zuschauer 1.500 Zuschauer
Niederlande  Quintus

Niederlande  Okkers 12

Serbien  Kolubara Lazarevac

Serbien  Lomic 11

26.11. Sa. 16:00 Uhr 03.12. Sa. 19:30 Uhr 51 : 54
28 : 26 (14 : 14) 23 : 28 (09 : 11)
700 Zuschauer 700 Zuschauer
Litauen  Alytaus Almeida Strong

Litauen  Vaicikauskas 8

Kroatien  RK Siscia

Kroatien  Nuic 12

26.11. Sa. 16:00 Uhr 04.12. So. 18:00 Uhr 37 : 62
17 : 33 (08 : 15) 20 : 29 (08 : 14)
1.000 Zuschauer 700 Zuschauer
Bosnien und Herzegowina  RK Gradačac

Bosnien und Herzegowina  Sijaković 12

Weissrussland 1995  HC Masheka Mogilev

Weissrussland 1995  Babichau 13

26.11. Sa. 19:00 Uhr 27.11. So. 17:00 Uhr 66 : 57
32 : 21 (17 : 10) 34 : 36 (20 : 19)
700 Zuschauer 300 Zuschauer
Turkei  Trabzon Hentbol

Aserbaidschan  Georgiyevski 15

Portugal  Sporting CP

Portugal  Silva Osorio Solha 20

26.11. Sa. 17:00 Uhr 03.12. Sa. 17:00 Uhr 47 : 72
29 : 31 (15 : 12) 18 : 41 (07 : 18)
800 Zuschauer 600 Zuschauer
Polen  SPR Stal Mielec

Polen  Chodara 11

Griechenland  AO Diomidis Argos

Serbien  Taskovic 15

03.12. Sa. 18:00 Uhr 04.12. So. 18:00 Uhr 54 : 57
28 : 27 (14 : 11) 26 : 30 (12 : 17)
1.000 Zuschauer 1.000 Zuschauer
Kosovo  KH Prishtina

Kosovo  Hoxha 11

Italien  SSV Bozen

Italien  Radovcic 16

26.11. Sa. 19:15 Uhr 03.12. Sa. 19:00 Uhr 47 : 77
27 : 34 (10 : 17) 20 : 43 (13 : 23)
1.000 Zuschauer 400 Zuschauer
Rumänien  HC Caras Severin

Rumänien  Marta 13

Bulgarien  HC Spartak-Varna

Bulgarien  Milenov Nikolov 9

26.11. Sa. 12:00 Uhr 03.12. Sa. 17:30 Uhr 73 : 47
42 : 23 (22 : 11) 31 : 24 (16 : 10)
600 Zuschauer 550 Zuschauer

* RK Maribor Branik qualifizierte sich aufgrund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

AchtelfinaleBearbeiten

Es nahmen die 16 Sieger der 3. Runde teil.
Die Auslosung des Achtelfinales fand am 6. Dezember 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 10./11./18. Februar 2012 statt. Die Rückspiele fanden am 11./18./19. Februar 2012 statt.

Qualifizierte TeamsBearbeiten

  • Slowenien  RK Maribor Branik
  • Rumänien  CSU Suceava
  • Portugal  Sporting CP
  • Serbien  Kolubara Lazarevac
  • Italien  SSV Bozen
  • Griechenland  AC Doukas
  • Schweiz  HC Kriens-Luzern
  • Ukraine  Portovik Yuzhny
  • Kroatien  RK Bjelovar
  • Tschechien  HC Zubri
  • Rumänien  HC Caras Severin
  • Griechenland  AO Diomidis Argos
  • Schweiz  Wacker Thun
  • Kroatien  RK Siscia
  • Bosnien und Herzegowina  RK Gradačac
  • Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Ausgeloste Spiele und ErgebnisseBearbeiten

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
Rumänien  HC Caras Severin

Rumänien  Grozavescu 9

Italien  SSV Bozen

Italien  Turkovic 11

18.02. Sa. 19:00 Uhr 19.02. So. 19:00 Uhr 44 : 49
19 : 27 (08 : 14) 25 : 22 (13 : 08)
300 Zuschauer 400 Zuschauer
Schweiz  Wacker Thun

Schweiz  Linder 11

Serbien  Kolubara Lazarevac

Serbien  Tomic 9

10.02. Fr. 20:00 Uhr 11.02. Sa. 17:00 Uhr 68 : 62
32 : 32 (16 : 12) 36 : 30 (15 : 09)
800 Zuschauer 630 Zuschauer
Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Serbien  Boskovic 15

Griechenland  AC Doukas

Griechenland  Mountzouridis 9

11.02. Sa. 17:00 Uhr 18.02. Sa. 17:00 Uhr 48 : 46
27 : 26 (14 : 14) 21 : 20 (11 : 12)
400 Zuschauer 350 Zuschauer
Rumänien  CSU Suceava

Rumänien  Gavriloaia 11

Kroatien  RK Bjelovar

Montenegro  Djurkovic 11

11.02. Sa. 11:00 Uhr 18.02. Sa. 19:00 Uhr 55 : 47
27 : 16 (12 : 08) 28 : 31 (13 : 10)
400 Zuschauer 1.000 Zuschauer
Griechenland  AO Diomidis Argos

Serbien  Taskovic 13

Ukraine  Portovik Yuzhny

Ukraine  Poltoratskyi 15

11.02. Sa. 18:00 Uhr 18.02. Sa. 18:00 Uhr 53 : 53*
27 : 24 (11 : 08) 26 : 29 (12 : 17)
300 Zuschauer 800 Zuschauer
Tschechien  HC Zubri

Tschechien  Strzinek 14

Portugal  Sporting CP

Portugal  Campos Pinto 13

11.02. Sa. 18:00 Uhr 18.02. Sa. 17:00 Uhr 48 : 48*
26 : 23 (11 : 11) 22 : 25 (12 : 11)
1.200 Zuschauer 800 Zuschauer
Kroatien  RK Siscia

Kroatien  Tojcic 12

Schweiz  HC Kriens-Luzern

Serbien  Stankovic 16

11.02. Sa. 18:00 Uhr 18.02. Sa. 17:30 Uhr 47 : 64
28 : 30 (14 : 16) 19 : 34 (09 : 16)
800 Zuschauer 850 Zuschauer
Slowenien  RK Maribor Branik

Slowenien  Sostaric 13

Bosnien und Herzegowina  RK Gradačac

Bosnien und Herzegowina  Sijakovic 17

11.02. Sa. 18:00 Uhr 18.02. Sa. 19:00 Uhr 56 : 53
30 : 22 (12 : 09) 26 : 31 (14 : 13)
650 Zuschauer 650 Zuschauer

* AC Diomidis Argos und Sporting CP qualifizierten sich aufgrund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

ViertelfinaleBearbeiten

Es nahmen die acht Sieger aus dem Achtelfinale teil.
Die Auslosung des Viertelfinales fand am 21. Februar 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 17./18./24. März 2012 statt. Die Rückspiele fanden am 24./25. März 2012 statt.

Qualifizierte TeamsBearbeiten

  • Slowenien  RK Maribor Branik
  • Rumänien  CSU Suceava
  • Portugal  Sporting CP
  • Italien  SSV Bozen
  • Schweiz  HC Kriens-Luzern
  • Griechenland  AO Diomidis Argos
  • Schweiz  Wacker Thun
  • Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Ausgeloste Spiele und ErgebnisseBearbeiten

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
Schweiz  Wacker Thun

Schweiz  Linder 21

Italien  SSV Bozen

Italien  Turkovic 16

17.03. Sa. 17:00 Uhr 24.03. Sa. 19:00 Uhr 64 : 57
33 : 32 (12 : 19) 31 : 25 (16 : 09)
600 Zuschauer 400 Zuschauer
Schweiz  HC Kriens-Luzern

Serbien  Stanković 18

Griechenland  AO Diomidis Argos

Serbien  Taskovic 11

18.03. So. 17:00 Uhr 25.03. So. 18:30 Uhr 49 : 53
28 : 28 (14 : 15) 21 : 25 (10 : 15)
800 Zuschauer 1.200 Zuschauer
Rumänien  CSU Suceava

Rumänien  Gavriloaia 12

Portugal  Sporting CP

Portugal  Silva Osorio Solha 10

17.03. Sa. 11:00 Uhr 24.03. Sa. 17:00 Uhr 48 : 63
24 : 33 (13 : 18) 24 : 30 (17 : 13)
500 Zuschauer 400 Zuschauer
Slowenien  RK Maribor Branik

Slowenien  Klec 14

Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Serbien  Bošković 21

24.03. Sa. 20:00 Uhr 25.03. So. 20:00 Uhr 58 : 59
29 : 28 (13 : 12) 29 : 31 (10 : 14)
500 Zuschauer 600 Zuschauer

HalbfinaleBearbeiten

Es nahmen die vier Sieger aus dem Viertelfinale teil.
Die Auslosung des Halbfinales fand am 27. März 2012 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 21. April 2012 statt. Die Rückspiele fanden am 28./29. April 2012 statt.

Qualifizierte TeamsBearbeiten

  • Portugal  Sporting CP
  • Griechenland  AO Diomidis Argos
  • Schweiz  Wacker Thun
  • Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Ausgeloste Spiele und ErgebnisseBearbeiten

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
Israel  Maccabi "Tyrec" Tel Aviv

Serbien  Bošković 15

Griechenland  AO Diomidis Argos

Griechenland  Mallios 12

21.04. Sa. 20:00 Uhr 29.04. So. 18:30 Uhr 47 : 50
26 : 29 (11 : 11) 21 : 21 (12 : 08)
400 Zuschauer 1.500 Zuschauer
Portugal  Sporting CP

Portugal  Almeida Moreira 14

Schweiz  Wacker Thun

Schweiz  Linder 14

21.04. Sa. 19:00 Uhr 28.04. Sa. 17:00 Uhr 57 : 57*
31 : 29 (12 : 15) 26 : 28 (14 : 15)
600 Zuschauer 1.550 Zuschauer

* Wacker Thun qualifizierte sich aufgrund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

FinaleBearbeiten

Es nahmen die zwei Sieger aus dem Halbfinale teil.
Die Auslosung des Finales fand am 2. Mai 2012 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Köln statt.
Das Hinspiel fand am 20. Mai 2012 statt. Das Rückspiel fand am 28. Mai 2012 statt.

Qualifizierte TeamsBearbeiten

  • Griechenland  AO Diomidis Argos
  • Schweiz  Wacker Thun

Ausgeloste Spiele und ErgebnisseBearbeiten

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
Griechenland  AO Diomidis Argos Schweiz  Wacker Thun 20.05. So. 18:00 Uhr 28.05. Mo. 17:00 Uhr 46 : 45
26 : 23 (13 : 08) 20 : 22 (09 : 10)

HinspielBearbeiten

Griechenland  AO Diomidis Argos - Wacker Thun Schweiz  26 : 23 (13 : 8)

20. Mai 2012 in Loutraki, Stadium Georgios Galanopoulos, 1.400 Zuschauer.

AO Diomidis Argos: Tsoulos, Nungovitch - Mallios (6), Taskovic       (5), Marango   (4), Samaras   (3), Zaravinas   (3), Megaloikonomu     (2), Priobolos (2), Urosevic (1), Eleftherios, Kontoulis, Kremastiotis, Passias, Spentzos

Wacker Thun: Merz, Weber - Caspar   (6), Franic (5), Isailovic       (5), Buri (2), Linder (2), Dähler (1), Friedli (1), Von Deschwanden (1), Getzmann, Hess, Rathgeb, Studer    , Szymanski

Schiedsrichter: Tschechien  Jiří Opava und Pavel Válek

Quelle: Spielbericht[1]

RückspielBearbeiten

Schweiz  Wacker Thun - AO Diomidis Argos Griechenland  22 : 20 (10 : 9)

28. Mai 2012 in Thun, Sporthalle Lachen, 2.000 Zuschauer.

Wacker Thun: Merz, Weber - Franic     (7), Linder (7), Von Deschwanden (4), Dähler (3), Caspar     (1), Buri, Friedli, Getzmann, Hess, Isailovic  , Rathgeb, Studer  , Szymanski, Winkler

AO Diomidis Argos: Tsoulos, Nungovitch - Mallios (9), Megaloikonomu       (4), Taskovic       (3), Marango   (1), Priobolos (1), Samaras (1), Urosevic (1), Eleftherios, Kremastiotis, Passias, Spentzos, Zaravinas  

Schiedsrichter: Russland  Evgenij Zotin und Nikolaj Volodkov

Quelle: Spielbericht[2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Match Details AO Diomidis Argos - Wacker Thun (englisch) European Handball Federation. Abgerufen am 17. März 2019.
  2. Match Details Wacker Thun - AO Diomidis Argos (englisch) European Handball Federation. Abgerufen am 17. März 2019.