Hauptmenü öffnen

Dika Mem

französischer Handballspieler
Dika Mem
Dika Mem Championship 2018.jpg

Dika Mem (Palau Blaugrana 2018)

Spielerinformationen
Spitzname „Dikson“
Geburtstag 31. August 1997
Geburtsort Paris, FrankreichFrankreich Frankreich
Staatsbürgerschaft FranzoseFranzose französisch
Körpergröße 1,96 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein FC Barcelona FC Barcelona
Trikotnummer 24
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
2011–2013 FrankreichFrankreich CSM Eaubonne
2013–2015 FrankreichFrankreich Saint-Gratien/Sannois
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2015–2016 FrankreichFrankreich Tremblay Handball
2016– SpanienSpanien FC Barcelona
Nationalmannschaft
Debüt am 17. Januar 2017
            gegen RusslandRussland Russland (2 Tore)
  Spiele (Tore)
FrankreichFrankreich Frankreich 41 (104)

Stand: 14. April 2019

Dika Akwa Mem (* 31. August 1997 in Paris) ist ein französischer Handball-Nationalspieler und Weltmeister des Jahres 2017 seiner Sportart. Seine Spielposition ist Rückraum rechts. Dika Mem spielt für den spanischen Top-Club und Champions League-Rekordsieger FC Barcelona Lassa in der Liga ASOBAL. In Expertenkreisen gilt Dika Mem als herausragender Ausnahmeathlet[1], dem eine großartige Zukunft vorausgesagt wird.[2]

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Im Alter von 13 Jahren begann Dika Mem im Jahr 2011 das Handballspielen beim CSM Eaubonne, einem Verein aus dem Vorortbereich von Paris. Er hatte sich bis dahin für den Handballsport eigentlich nicht interessiert. Ein Jugendfreund schlug ihm eines Tages vor, an einer Sichtung von Nachwuchsspielern in Eaubonne teilzunehmen.[3] Man sagte ihm, dass Linkshänder sehr beliebt seien und dass er eine Chance erhalten könnte, in der Auswahl von Val d'Oise zu spielen.[4] Obwohl Dika Mem sich bisher eher für Fußball interessierte, gefiel es ihm, die besten Spieler des Départements repräsentieren zu können, und so blieb er beim Handballsport, und es gefiel ihm.[5] Noch bevor er einem Club beigetreten war, wurde er bereits in die Auswahl von Val-d'Oise berufen.[6]

2013 wechselte er nach zwei Jahren zu dem im Norden von Paris ansässigen Nachbar-Club Entente Sannois Saint-Gratien, wo er bereits als 16-Jähriger bei den Männern in der dritten französischen Liga spielte und sich schon drei Monate nach der direkten Integration in das A-Team zu einem Eckpfeiler der Mannschaft entwickelte.[4][7] Eine Woche vor seinem 17. Geburtstag gewann er 2014 im Alter von 16 Jahren die Goldmedaille bei der U18-Europameisterschaft in Polen. Ein Jahr später wurde er 2015 als 17-Jähriger Weltmeister mit der französischen U19-Nationalmannschaft in Russland und war mit sechs Treffern der erfolgreichste Torschütze im Finale, das Frankreich gegen Slowenien mit 33:26 gewann.[8]

Während dieser Zeit durchlief Dika Mem in den Jahren 2012 bis 2015 seine Ausbildung als ausgewählter Hoffnungsträger im Exzellenzzentrum des CDFAS (Centre départemental de formation en activités sportives), das in den Gemeinden Eaubonne und Saint-Gratien liegt und im Bereich Handball zu den besten Jugendausbildungszentren Frankreichs zählt. Ein Großteil französischer Profispieler wurde hier ausgebildet.[9][10]

Profi in der Ligue Nationale de HandballBearbeiten

Dika Mem wurde nach seinen Leistungen während seiner Jugendzeit von nahezu allen Vereinen der französischen Ligue Nationale de Handball angeworben. Unter anderem bemühte sich auch der große PSG (Paris Sant-German), den damals erst 17-Jährigen als Profi zu verpflichten. Dika Mem entschied sich jedoch für einen Dreijahresvertrag beim Nachbarverein Tremblay-en-France[11], der ebenfalls in der ersten französischen Liga spielte. Er zog es vor, auf Nummer sicher zu gehen und für einen Club zu spielen, der zwar weniger prestigeträchtig als der PSG war, in dem er aber wahrscheinlich mehr Möglichkeiten haben würde, sich zum Ausdruck zu bringen.[12] In seiner ersten Saison als Profi absolvierte Dika Mem bereits 25 Spiele, in denen er 93 Tore erzielte.[13]

Nach nur einem Jahr als Profi in der französischen Top-Liga sollte schnell ein weiterer Karriere-Schritt für Dika Mem folgen, als der neunfache Champions League-Sieger FC Barcelona Kontakt mit ihm aufnimmt.

Der große FC Barcelona ruft den 18-JährigenBearbeiten

Inzwischen war man in der Welt des Handballs über alle Grenzen hinweg auf Dika Mem aufmerksam geworden. Er war noch 18 als ihm vom FC Barcelona 2016 ein 6-Jahres-Vertrag für eine langfristige gemeinsame Strategie angeboten wurde. Dika Mem nutzte diese vielleicht einmalige Chance. Er konnte auf eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei Tremblay zurückgreifen, und der FC Barcelona zahlte die vereinbarte Ablösesumme von 100.000 Euro bedingungslos.[14] Damit ist Dika Mem der jüngste Spieler, den Barça jemals für die erste Mannschaft verpflichtet hat.

Dika Mem ist der beste Nachwuchsspieler der WeltBearbeiten

Schon nach seiner zweiten Saison beim FC Barcelona, in der er bereits zu den Top-Leistungsträgern zählte, und nach einem ebenfalls sehr erfolgreichen Jahr als Spieler der französischen Nationalmannschaft wurde Dika Mem 2018 als bester Nachwuchsspieler der Welt ausgezeichnet[15], nachdem er zuvor bereits in das All-Star Team der EHF Champions League gewählt wurde[16].

Leistungsträger beim FC BarcelonaBearbeiten

Sowohl in der spanischen Liga ASOBAL als auch in der Champions League gehört Dika Mem inzwischen zu den Leistungsträgern des FC Barcelona.[17] Bereits in seiner zweiten Saison bei Barça wurde er im Alter von 20 Jahren von der EHF als bester rechter Rückraumspieler ins All-Star Team der Champions League gewählt und setzte sich damit aufgrund seiner herausragenden Leistungen gegen die gesamte Weltelite auf seiner Spielposition durch.[16] Obwohl der Vertrag mit Dika Mem zu diesem Zeitpunkt noch für weitere vier Jahre galt, setzte der FC Barcelona kurz vor Beginn der Saison 2018/19 ein deutliches Zeichen dadurch, dass das Management dem inzwischen als besten Nachwuchsspieler der Welt ausgezeichneten Franzosen eine Vertragsverlängerung bis 2024 anbot, um sich seine Dienste als Schlüsselspieler langfristig zu sichern.[18] Der amtierende Weltmeister nahm das Angebot an und betonte, wie wohl er sich in dem Team und dem gesamten Umfeld des Vereins fühlt.[19]

NationalmannschaftBearbeiten

 
Dika Mem, Nationalmannschaftstrikot (2018)

Mit der französischen Männer-Nationalmannschaft wurde Dika Mem im Alter von nur 19 Jahren 2017 Weltmeister. Ein Jahr später gewann er 2018 mit den "Les Experts" die Bronze-Medaille bei der Europameisterschaft in Kroatien und wurde nach der Vorrunde in das All-Star-Team als bester rechter Rückraumspieler gewählt. Bei der Golden League 2017/2018 wurde Dika Mem während der 3. Etappe in Norwegen die Rolle des Spielmachers der französischen Nationalmannschaft übertragen, da Nikola Karabatic aufgrund einer Verletzung nicht an dem Turnier teilnehmen konnte. Auch diese neue Herausforderung meisterte der 20-jährige mit einer beeindruckenden Leistung und wurde dafür als bester Spielmacher in das All-Star-Team des Turniers gewählt.[20] Bereits in einer Vorschau auf die in Deutschland und Dänemark stattfindende Weltmeisterschaft 2019 zählte der DHB den inzwischen als besten Nachwuchsspieler der Welt ausgezeichneten Dika Mem zu einem der drei Topspieler der französischen Nationalmannschaft, die als Favorit des Turniers galt.[21] Mit einem Sieg gegen die DHB-Auswahl im Spiel um den dritten Platz gewann Dika Mem die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2019.

ErfolgeBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

MännerBearbeiten

  •   Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft der Männer 2017 (Frankreich)
  •   Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft der Männer 2019 (Deutschland/Dänemark)
  •   Bronzemedaille bei der Europameisterschaft der Männer 2018 (Kroatien)
  •    Bester rechter Rückraumspieler im All-Star-Team der Vorrunde bei der Europameisterschaft der Männer 2018 (Kroatien)
  •    Bester Spielmacher im All-Star-Team der Golden League 2018 (Frankreich, Norwegen, Dänemark) [20]

Jugend und JuniorenBearbeiten

VereineBearbeiten

FC BarcelonaBearbeiten

Weitere EhrungenBearbeiten

  •    Wahl zum besten Nachwuchsspieler der Welt 2017/2018 (Handball Planet) [15]
  •    Wahl ins All-Star Team der EHF Champions League 2017/2018 als bester rechter Rückraumspieler [16]
  •    Most Improved Player Award 2017 (Hand Station) [23]

PersönlichesBearbeiten

Soziales Engagement - DIKA DAYSBearbeiten

Seit 2018 findet jeweils Anfang Juli im CDFAS (Centre départemental de formation en activités sportives) in Eaubonne, dem Ort an dem Dika Mem selbst als Hoffnungsträger gefördert wurde und der als Ursprung seiner bemerkenswerten Entwicklung gilt, ein fünftägiges Handballcamp für Jugendliche der Altersklassen U13 und U15 unter dem Namen „DIKA DAYS“ statt. Dika Mem ist während dieses Events täglich präsent und begleitet die Jugendlichen während der Trainingseinheiten aktiv, um Sie bei ihrer Weiterentwicklung im Handballsport zu unterstützen. Neben Handball stehen auch andere Sportaktivitäten und Ausflüge auf dem Programm der „DIKA DAYS“. Dika Mem empfindet persönlichen Stolz, ein Vorbild für die Jugendlichen zu sein und zusammen mit ihnen arbeiten zu können. Mit seinem ehrenamtlichen Engagement möchte er dem Club, der immer an ihn geglaubt hat und der es ihm ermöglicht hat, dahin zu kommen, wo er heute steht, danken und etwas von dem zurückgeben, was ihm während seiner Zeit im Ausbildungszentrum des CDFAS entgegengebracht und ermöglicht wurde.[24][25]

Spiel- und Tor-BilanzBearbeiten

VereineBearbeiten

Saison Verein Nationale Liga Champions League Super Globe
Name Liga Land Spiele Tore Erfolg Spiele Tore Erfolg Spiele Tore Erfolg
2015/2016 Tremplay Ligue Nationale de Handball Frankreich  Frankreich 25 93 - - - - - - -
2016/2017 FC Barcelona ASOBAL Spanien  Spanien 29 81   Meister 18 29 Final 4 - 4. Platz - - -
2017/2018 FC Barcelona ASOBAL Spanien  Spanien 29 107   Meister 16 73 1/8-Finale,

Wahl ins All-Star-Team

3 12  Vereinsweltmeister
2018/2019* FC Barcelona ASOBAL Spanien  Spanien 26 91   Meister 15 60 3 12   Vereinsweltmeister

* laufende Saison, Stand 24. April 2019


Nationalmannschaft Jugend und Junioren - Weltmeisterschaften und EuropameisterschaftenBearbeiten

Jahr Wettbewerb Austragungsland Spiele Tore Erfolg
2014 U18-Europameisterschaft Polen  Polen 8 20   Europameister [26]
2015 U19-Weltmeisterschaft Russland  Russland 9 28   Weltmeister [27]
2016 U20-Europameisterschaft Danemark  Dänemark 7 35   3. Platz [28]
2017 U21-Weltmeisterschaft Algerien  Algerien 9 38   3. Platz [29]


NationalmannschaftBearbeiten

Spiel-Nr. Datum Wettbewerb Spielbegegnung Spielergebnis Tore
WM EM GL SO Bezeichnung Spielrunde Endstand S U N Anzahl WM EM GL SO
1 17.01.2017 X Weltmeisterschaft 2017 (Frankreich) Vorrunde Russland – Frankreich 24:35 X 2 2
2 19.01.2017 X Frankreich – Polen 26:25 X 0 0
3 21.01.2017 X Achtelfinale Frankreich – Island 31:25 X 0 0
4 24.01.2017 X Viertelfinale Frankreich – Schweden 33:30 X 0 0
5 26.01.2017 X Halbfinale Frankreich – Slowenien 31:25 X 0 0
6 29.01.2017 X Finale Frankreich – Norwegen 33:26 X 0 0
7 14.06.2017 X Qualifikation für die Europameisterschaft 2018 Spieltag 5 Litauen – Frankreich 25:26 X 4 4
8 17.06.2017 X Spieltag 6 Frankreich – Belgien 32:28 X 0 0
9 26.10.2017 X Golden League (Dänemark) Etappe 1 Frankreich – Polen 29:15 X 3 3
10 28.10.2017 X Norwegen – Frankreich 30:26 X 3 3
11 29.10.2017 X Dänemark – Frankreich 27:23 X 1 1
12 04.01.2018 X Golden League (Frankreich) Etappe 2 Frankreich – Norwegen 32:27 X 2 2
13 06.01.2018 X Frankreich – Ägypten 33:23 X 1 1
14 07.01.2018 X Frankreich – Dänemark 28:29 X 5 5
15 12.01.2018 X Europameisterschaft 2018 (Kroatien) Vorrunde Frankreich – Norwegen 32:31 X 3 3
16 14.01.2018 X Österreich – Frankreich 26:33 X 3 3
17 16.01.2018 X Frankreich – Weißrussland 32:25 X 9 9
18 20.01.2018 X Hauptrunde Schweden – Frankreich 17:23 X 1 1
19 22.01.2018 X Serbien – Frankreich 30:39 X 2 2
20 24.01.2018 X Kroatien – Frankreich 27:30 X 3 3
21 26.01.2018 X Halbfinale Frankreich – Spanien 23:27 X 1 1
22 05.04.2018 X Golden League (Norwegen) Etappe 3 Frankreich – Dänemark 35:29 X 5 5
23 08.04.2018 X Island – Frankreich 26:28 X 5 5
24 09.06.2018 X Air Caraïbes Cup 2018 (Guadeloupe) Vorbereitungsspiele für die WM 2019 Frankreich – Dänemark 30:23 X 3 3
25 13.06.2018 X Frankreich – Dänemark 29:29 X 4 4
26 25.10.2018 X Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 Spieltag 1 Frankreich – Litauen 42:27 X 4 4
27 28.10.2018 X Spieltag 2 Rumänien - Frankreich 21:31 X 3 3
28 05.01.2019 X Vorbereitungsspiele für die WM 2019 Spiel 1 Frankreich - Slowenien 34:25 X 3 3
29 07.01.2019 X Spiel 2 Frankreich - Slowenien 29:21 X 4 4
30 11.01.2019 X Weltmeisterschaft 2019 (Deutschland/Dänemark) Vorrunde Brasilien - Frankreich 22:24 X 6 6
31 12.01.2019 X Frankreich - Serbien 32:21 X 3 3
32 14.01.2019 X Frankreich - Korea 34:23 X 2 2
33 15.01.2019 X Deutschland - Frankreich 25:25 X 2 2
34 17.01.2019 X Frankreich - Russland 23:22 X 3 3
35 19.01.2019 X Hauptrunde Frankreich - Spanien 33:30 X 6 6
36 20.01.2019 X Island - Frankreich 22:31 X 1 1
37 23.01.2019 X Frankreich - Kroatien 20:23 X 1 1
38 25.01.2019 X Halbfinale Dänemark – Frankreich 38:30 X 1 1
39 27.01.2019 X Spiel um Platz 3 Deutschland - Frankreich 25:26 X 2 2
40 11.04.2019 X Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 Spieltag 3 Portugal - Frankreich 33:27 X 2 2
41 14.04.2019 X Spieltag 4 Frankreich - Portugal 33:24 X 1 1
Summe 16 7 8 10 32 2 7 104 29 22 25 28

WM=Weltmeisterschaft, EM=Europameisterschaft, GL=Golden League, SO=Sonstiges
S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage
*=nominiert für bevorstehendes Spiel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dika Mem ist Frankreichs neuer Handball-Star auf: www.spiegel.de
  2. Barcelona präsentiert "Spieler mit einer großartigen Zukunft" auf: www.handball-world.news
  3. Die Entdeckung...Dika Mem auf: www.lnh.fr
  4. a b WM 2017: Wer ist Dika Mem? auf: www.lequipe.fr
  5. Euro 2018: Dika Mem, das französische Nugget, das glänzt auf: www.lepoint.fr
  6. Dika, der Phäno ... Mem! auf: www.actu.fr
  7. Dika Mem ist der zukünftige Star des französischen Handballs auf: sports.vice.com
  8. Russia 2015: France Champions auf: www.ihf.info
  9. MEM Dika auf: www.cdfas.com
  10. HIGH LEVEL PLAYERS auf: www.cdfas.com
  11. Dika Mem, unser Handballtalent auf: www.leparisien.fr
  12. Hoffnungsträger bevorzugt Tremblay gegenüber PSG auf: www.leparisien.fr
  13. Dika Mem, der junge französische Hoffnungsträger dreht in Barcelona auf: www.sport365.fr
  14. Internationale Medien: Barcelona verpflichtet Frankreichs Nachwuchshoffnung auf: www.handball-world.news
  15. a b Dika Mem is the World’s Young Handball Player 2017/2018 auf: www.handball-planet.com
  16. a b c ALL-STAR TEAM 2017/2018 auf: www.ehfcl.com
  17. VELUX EHF Champions League auf: www.ehfcl.com
  18. Barcelona verlängert mit französischem Nationalspieler Mem auf: www.handball-world.news
  19. Barça bindet Dika Mem bis zum Ende der Saison 2023-24 auf: www.as.com
  20. a b Ein einziger Däne im All-Star-Team in der Golden League auf: www.hbold.dk
  21. WM-Gegnerportraits: Titelverteidiger Frankreich ist der große Favorit in Berlin auf: www.dhb.de
  22. All-Star-Team der Junioren-WM bekannt gegeben auf: www.handball-world.news
  23. Cindric besser als Karabatic, Raul überzeugend vor allen Trainern! auf: www.sport1.mk
  24. Val-d'Oise. Erstausgabe der Dika Days in Eaubonne auf: www.actu.fr
  25. DIKA DAYS auf: www.comite-handball95.fr
  26. European Handball Federation - Dika Mem 2014 auf: www.eurohandball.com
  27. 2015 MEN'S YOUTH WORLD CHAMPIONSHIP IN RUS auf: www.ihf.info
  28. European Handball Federation - Dika Mem 2016 auf: www.eurohandball.com
  29. THE 21ST IHF MEN'S JUNIOR(U21) WORLD CHAMPIONSHIP 2017 auf: www.ihf.info