Hauptmenü öffnen

Deutschland sucht den Superstar/Staffel 12

zwölfte Staffel der deutschen Gesangs-Castingshow
Staffel 12 von Deutschland sucht den Superstar
Episoden18
ProduktionslandDeutschlandDeutschland Deutschland
ProduktionsunternehmenUFA Show & Factual GmbH
Erstausstrahlung7. Januar 2015 – 16. Mai 2015 auf RTL
Besetzung
ModerationOliver Geissen
weitere MitwirkendeJury
◀  Staffel 11Staffel 13  ▶

Die zwölfte Staffel der deutschen Gesangs-Castingshow Deutschland sucht den Superstar wurde vom 7. Januar bis zum 16. Mai 2015 im Programm des Fernsehsenders RTL ausgestrahlt. Im Finale konnte sich Severino Seeger gegen Viviana Grisafi und Antonio Gerardi durchsetzen.

Inhaltsverzeichnis

Castings und RecallBearbeiten

Start der Staffel war am Mittwoch, den 7. Januar 2015. Neben dem Dauerjuror Dieter Bohlen saßen die Popstars-Gewinnerin Mandy Capristo, DJ Antoine und der Schlagersänger Heino in der Jury. Bis zu den Eventshows gab es keinen Moderator; ab der ersten Eventshow moderierte Oliver Geissen. Die Gewinnspielansagen während der Castings wurden von Menderes Bağcı gesprochen. Als ständiger Gast war neben Menderes auch Heinos Ehefrau zu sehen. In den Castingrunden wählte jeder Kandidat vor dem Auftritt eine Goldene CD mit dem Namen des Jurors aus, dessen Stimme bei unentschiedenem Juryvoting den Ausschlag für Weiterkommen oder Ausscheiden geben sollte. Menderes erreichte zum vierten Mal den Recall. Dort wurde ein „Quickpick“ veranstaltet, bei dem jeder Kandidat noch einmal vorsingen musste. RTL sendete diesen Deutschland-Recall nicht. Stattdessen wurde nur eine kurze Szene gezeigt, in der Bohlen verkündete, dass die 34 Vorgetretenen der 110 Recall-Kandidaten im Thailand-Recall seien.[1]

In dieser Staffel trat auch der Sänger und Comedian Kazim Akboga mit seiner Eigenkomposition Is’ mir egal in den Castings auf, die noch im selben Jahr als Werbesong für die Berliner Verkehrsbetriebe umgeschrieben wurde;[2] er schaffte es nicht in den Recall.[3]

Re-RecallBearbeiten

Insgesamt erreichten 16 Frauen und 18 Männer den Auslands-Recall. Für die ersten vier Darbietungen traten die Kandidaten nach Geschlechtern getrennt in Dreier- oder Vierergruppen mit vorbestimmten Songs auf. Vor dem ersten Auftritt stieg ein Kandidat aus; seine Gruppe sang daraufhin als Duo. Das Motto für den ersten Auftritt auf einem der höchsten Gebäude in Bangkok lautete „Black and White“. Nachdem vier Kandidaten ausgeschieden waren, traten in der nächsten Folge die neu eingeteilten Gruppen vor dem mitten auf einer Straße aufgebauten Jurypult auf. Zusätzlich zum Gesang hatten sie eine Choreographie und ein Intro vorzubereiten. Diese Runde bedeutete das Aus für drei Kandidaten. Nach dem dritten Auftritt in einer historischen Tempelanlage vor den Toren Bangkoks sortierte die Jury sieben Kandidaten aus, und 19 kamen weiter. Diese traten am Strand der zum Ko-Hong-Archipel gehörenden Insel Ko Hong im Süden des Landes auf, fünf von ihnen per Juryurteil zum letzten Mal. Die verbliebenen 14 Kandidaten sangen sieben gemischt- oder gleichgeschlechtliche Duette auf einem mit Plexiglas abgedeckten Swimmingpool. Vier von ihnen mussten danach die Show verlassen.

Re-Recall-TeilnehmerBearbeiten

Kandidat(in), Alter Beruf[4] 0000Wohnort0000 Anmerkungen Ausgeschieden
(Ausscheidungsrunde)
Severino Seeger 28 Key Account Manager Deutschland  Wächtersbach Sieger
Viviana Grisafi 17 Schülerin Deutschland  Offenbach[5] 3. Platz bei Das Supertalent 2013, daraufhin Einladung von Dieter Bohlen zum Casting Nach 12. Auftritt (Bremen)
Antonio Gerardi 30 Mitarbeiter im elterlichen Blumengroßhandel, Sänger Italien  Mailand Nach 10. Auftritt (Bremen)
Jeannine Rossi 26 Selbstständige Künstlerin (Sängerin, Tänzerin und Choreografin) Osterreich  Straß in Steiermark Auftritte in verschiedenen Bands
Single-Veröffentlichungen 2014
Nach 9. Auftritt (Leipzig)
Erica Greenfield 35 Sängerin Belgien  Oud-Turnhout Nach 9. Auftritt (Leipzig)
Seraphina Ueberholz 20 Auszubildende zur Industriekauffrau Deutschland  Wuppertal Nach 9. Auftritt (Leipzig)
Laura Herrmann Lopez 23 Restaurantfachfrau Deutschland  Heidelberg Unter den letzten 16 (Ägypten-Workshop) bei Popstars 2008[6] Nach 7. Auftritt (Balver Höhle)
Robin Eichinger 22 Schüler Deutschland  Mainz Nach 7. Auftritt (Balver Höhle)
Marcel Kärcher 32 Studienabschluss Soziologie 2014 Deutschland  Wiesbaden Früherer Chorsänger
Früheres Mitglied von Bands
Aufgrund seiner YouTube-Videos fragte RTL bei ihm wegen einer Teilnahme nach[7]
Nach 6. Auftritt (Ischgl)
Leon Heidrich 21 Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann, Model Deutschland  Köln Nach 6. Auftritt (Ischgl)
Juna Manaj 23 Ausbildung zur Bankkauffrau 2014 abgeschlossen Deutschland  Frankfurt am Main In der Top-15-Show von Staffel 5 ausgeschieden Nach 5. Auftritt (Pool)
Kevin Spatt 24 Kaufmännischer Angestellter Osterreich  Eggendorf im Traunkreis Nach 5. Auftritt (Pool)
Melissa Nock 19 Schülerin[8] Deutschland  Köln Teilnahme bei Das Supertalent 2010[9] Nach 5. Auftritt (Pool)
Susanne Spahiu (Chica Susi Unique) 21 Auszubildende zur Fachfrau für Systemgastronomie Deutschland  Arnsberg Nach 5. Auftritt (Pool)
Anna Carina Alpert 22 Kauffrau im Einzelhandel Deutschland  Osnabrück Ihr Großvater Hansi Alpert war Spieler des VfL Osnabrück Direkt nach 4. Auftritt (Strand)
Fitzroy Maxwell 41 Reggae-Musiker (Fireblack), Gärtner Deutschland  Paderborn Direkt nach 4. Auftritt (Strand)
Katarina Durdevic 19 Auszubildende zur Sport- und Fitnesskauffrau Deutschland  Berlin Direkt nach 4. Auftritt (Strand)
Noel Terhorst 20 Schüler Deutschland  Moers Direkt nach 4. Auftritt (Strand)
Sascha Grabowski 33 Soldat der Marineoperationsschule Deutschland  Bremerhaven Direkt nach 4. Auftritt (Strand)
Christoph Cronauer 19 Schüler Deutschland  Freising Nach 3. Auftritt (Tempel)
Daniela Da Silva Esteves 22 Angestellte bei einer Zeitarbeitsfirma Deutschland  Bremerhaven Nach 3. Auftritt (Tempel)
Rebecca Schelhorn 19 Jurastudentin, Sängerin (LaBecca) Deutschland  Burghaslach Aufgrund ihrer YouTube-Videos fragte RTL bei ihr wegen einer Teilnahme nach[10] Nach 3. Auftritt (Tempel)
Tina Umbricht 16 Schülerin Schweiz  Gränichen Nach 3. Auftritt (Tempel)
Mustafa Papeoglou 23 Textilverkäufer Deutschland  Stuttgart Direkt nach 3. Auftritt (Tempel)
Patrick Stiebe 22 Lehramtsstudent Deutsch und Englisch Deutschland  Rostock Früherer Chorsänger Direkt nach 3. Auftritt (Tempel)
Randy Baker 22 Model Deutschland  Chemnitz Direkt nach 3. Auftritt (Tempel)
Amina Karoui 18 Auszubildende zur Friseurin Osterreich  Wien Nach 2. Auftritt (Straße)
Christian Tesch 17 Stylist, Model Deutschland  Nürnberg Nach 2. Auftritt (Straße)
Sandra Kraft 25 Mutter Deutschland  Hamburg 2013 Ausbildung zur Bühnendarstellerin Nach 2. Auftritt (Straße)
Germaine Nassal 25 Fotografin Deutschland  Rohrbach (Ilm) Nach 1. Auftritt (Hochhaus)
Kerim Yilmaz 22 Taxifahrer Deutschland  Lengerich Nach 1. Auftritt (Hochhaus)
Patrick Nowak 24 Polizist, Jurastudent Deutschland  Magdeburg Nach 1. Auftritt (Hochhaus)
Gianfranco Savoia 18 Auszubildender zum Friseur Deutschland  Frankfurt am Main Erster Casting-Kandidat, der mit Kopfhörern aufgetreten ist und trotzdem in den Recall kam. Direkt nach 1. Auftritt (Hochhaus)
René Krebs 24 Prüfstandfahrer bei Autohersteller Deutschland  Wolfsburg Auftritte in einer Zwei-Mann-Band Freiwillig vor 1. Auftritt (Hochhaus)
  • Teilnehmer an den Eventshows und dortiger Ausscheidungszeitpunkt
  • Live-Tour-EventshowsBearbeiten

    KandidatenBearbeiten

    Platz Kandidat Ausgeschieden am Zugehöriger Auftritt
    1. Severino Seeger Sieger 16. Mai Finale – Bremen
    2. Viviana Grisafi 16. Mai
    3. Antonio Gerardi
    4. Jeannine Rossi 9. Mai 5. Mai Halbfinale – Leipzig
    5. Erica Greenfield
    6. Seraphina Ueberholz
    7. Laura Herrmann Lopez 2. Mai 29. April – Balver Höhle
    8. Robin Eichinger
    9. Marcel Kärcher 25. April 11. April – Ischgl
    10. Leon Heidrich

    ResultateBearbeiten

    Abstimmungsergebnisse der 12. Staffel[11]
    Erste Event-Show
    Top of the Mountain Ischgl
    Zweite Event-Show
    Dome of Stone Balver Höhle
    Dritte Event-Show
    Glashalle Leipzig
    Vierte Event-Show
    ÖVB-Arena Bremen
    (1. Entscheidung)
    Vierte Event-Show
    ÖVB-Arena Bremen
    (2. Entscheidung)
    Platz 1 Antonio
    32,17 %
    Severino
    38,96 %
    Severino
    35,56 %
    Severino
    40,17 %
    Severino
    58,57 %
    Platz 2 Viviana
    18,36 %
    Viviana
    17,03 %
    Viviana
    25,07 %
    Viviana
    38,19 %
    Viviana
    41,43 %
    Platz 3 Severino
    16,48 %
    Antonio
    13,91 %
    Antonio
    16,36 %
    Antonio
    21,64 %
    Platz 4 Jeannine
    7,55 %
    Erica
    8,32 %
    Jeannine
    9,01 %
    Platz 5 Laura
    5,30 %
    Jeannine
    6,56 %
    Erica
    8,76 %
    Platz 6 Seraphina
    4,86 %
    Seraphina
    6,24 %
    Seraphina
    5,21 %
    Platz 7 Erica
    4,67 %
    Laura
    4,65 %
    Platz 8 Robin
    4,19 %
    Robin
    4,33 %
    Platz 9 Marcel
    3,29 %
    Platz 10 Leon
    3,13 %
  • Sieger der Staffel
  • Kandidaten mit den wenigsten Anrufen
  • Erste Event-ShowBearbeiten

    Die erste Event-Show wurde am 11. April in Ischgl unter dem Motto Top of the Mountain aufgezeichnet und schließlich am 25. April ausgestrahlt. Der Gruppensong der Top Ten war Auf uns von Andreas Bourani. Nach den Auftritten der Top Ten hatte Andreas Gabalier einen Gastauftritt. Im Anschluss an die aufgezeichnete Sendung wurde die Entscheidung live verkündet. Marcel Kärcher und Leon Heidrich hatten die wenigsten Anrufe.

    Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
    01 Severino Seeger 28 Mark Ronson feat. Bruno MarsUptown Funk direkt weiter 000000000000003.00000000003 (16,48 %)
    02 Viviana Grisafi 17 Ellie GouldingLove Me like You Do direkt weiter 000000000000002.00000000002 (18,36 %)
    03 Leon Heidrich 21 CroEinmal um die Welt ausgeschieden 000000000000010.000000000010 (3,13 %)
    04 Erica Greenfield 36 Beyoncé KnowlesSingle Ladies (Put a Ring on It) direkt weiter 000000000000007.00000000007 (4,67 %)
    05 Marcel Kärcher 33 Mark Forster feat. SidoAu revoir ausgeschieden 000000000000009.00000000009 (3,29 %)
    06 Jeannine Rossi 26 Helene FischerAtemlos durch die Nacht direkt weiter 000000000000004.00000000004 (7,55 %)
    07 Robin Eichinger 22 Marlon RoudetteWhen the Beat Drops Out indirekt weiter 000000000000008.00000000008 (4,19 %)
    08 Laura Lopez 23 Ariana Grande, Jessie J & Nicki MinajBang Bang direkt weiter 000000000000005.00000000005 (5,30 %)
    09 Seraphina Ueberholz 20 RosenstolzIch bin ich (wir sind wir) direkt weiter 000000000000006.00000000006 (4,86 %)
    10 Antonio Gerardi 30 Joe CockerYou Are So Beautiful direkt weiter 000000000000001.00000000001 (32,17 %)

    Zweite Event-ShowBearbeiten

    Die zweite Event-Show wurde am 29. April in der Balver Höhle unter dem Motto Dome of Stone aufgezeichnet und am 2. Mai ausgestrahlt. Der Gruppensong der Top 8 war Love Runs Out von OneRepublic. Auf die Aufzeichnung folgte wieder eine Live-Entscheidung, bei der es zu einem Versprecher des Moderators Oliver Geissen kam: Er las die Telefonnummer für Laura Lopez falsch vor. Trotzdem gab er bekannt, dass Robin Eichinger und Laura Lopez die wenigsten Zuschauerstimmen bekommen hätten und somit ausgeschieden seien.

    Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
    01 Laura Lopez 23 Sigma feat. Paloma FaithChanging ausgeschieden 7 (4,65 %)
    02 Viviana Grisafi 17 Sam SmithStay with Me direkt weiter 2 (17,03 %)
    03 Robin Eichinger 22 Kygo feat. ConradFirestone ausgeschieden 8 (4,33 %)
    04 Erica Greenfield 36 SiaChandelier indirekt weiter 4 (8,32 %)
    05 Jeannine Rossi 26 Andrea BergDu hast mich tausendmal belogen direkt weiter 5 (6,56 %)
    06 Antonio Gerardi 30 Bon JoviIt’s My Life direkt weiter 3 (13,91 %)
    07 Seraphina Ueberholz 20 Christina StürmerIch lebe direkt weiter 6 (6,24 %)
    08 Severino Seeger 28 The Righteous BrothersUnchained Melody direkt weiter 1 (38,96 %)

    Dritte Event-ShowBearbeiten

    Die dritte Event-Show wurde am 5. Mai in der Leipziger Glashalle aufgezeichnet und am 9. Mai ausgestrahlt. In dieser Show sangen die Kandidaten jeweils einen Einzelsong und ein Duett mit einem anderen Kandidaten. Die Gruppensongs der Top 6 waren Blame von Calvin Harris feat. John Newman und Outside von Calvin Harris feat. Ellie Goulding. Nach der Aufzeichnung folgte die Live-Verkündung des Ergebnisses. Seraphina Ueberholz, Jeannine Rossi und Erica Greenfield mussten die Show verlassen.

    Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
    01 Antonio Gerardi 30 James ArthurImpossible Joe Cocker & Jennifer WarnesUp Where We Belong indirekt weiter 3 (16,39 %)
    02 Erica Greenfield 36 Meghan TrainorLips Are Movin’ ausgeschieden 5 (8,76 %)
    03 Jeannine Rossi 26 Vicky LeandrosIch liebe das Leben SilbermondDas Beste ausgeschieden 4 (9,01 %)
    04 Seraphina Ueberholz 20 Sportfreunde StillerApplaus, Applaus ausgeschieden 6 (5,21 %)
    05 Severino Seeger 28 BlueBreathe Easy Lionel Richie & Diana Ross Endless Love direkt weiter 1 (35,56 %)
    06 Viviana Grisafi 17 Jessie JMasterpiece direkt weiter 2 (25,07 %)

    Vierte Event-ShowBearbeiten

    Am 16. Mai fand das DSDS-Finale live in der ÖVB-Arena in Bremen statt. Am Anfang sangen die 10 Kandidaten den Titel Auf uns von Andreas Bourani, danach die Finalisten den Song Don’t Worry von Madcon feat. Ray Dalton. Nachdem jeder Kandidat einmal solo aufgetreten war, musste Antonio Gerardi die Show auf dem 3. Platz verlassen. Am Ende gewann Severino Seeger mit 58,57 Prozent der Stimmen. Während der Show traten die Söhne Mannheims mit dem Song Geh davon aus auf.

    Startnr. Name Alter* „Neuer Song“
    Interpret, Lied
    Staffelhighlight
    Interpret, Lied
    Siegersong Platzierung
    1. Abstimmung
    Platzierung
    2. Abstimmung
    01 Antonio Gerardi 30 James MorrisonYou Give Me Something 3 (21,64 %)
    02 Viviana Grisafi 17 David Guetta feat. Emeli SandéWhat I Did For Love Miley CyrusWrecking Ball Hero of my Heart 2 (38,19 %) 2 (41,43 %)
    03 Severino Seeger 28 Bruno MarsWhen I Was Your Man The Righteous BrothersUnchained Melody Hero of my Heart 1 (40,17 %) 1 (58,57 %)

    KritikBearbeiten

    TV-Kritiker gingen mit der ersten Eventshow hart ins Gericht. Für Quotenmeter.de etwa schrieb David Grzeschik: „Das alles […] ergab ein völlig missratenes Produkt, das den Zuschauer einfach nicht erreichen wollte. Situationsbedingte Emotionen ergaben sich zu keinem Zeitpunkt, stattdessen wirkte alles gelenkt und wenig authentisch. Das Erlebnis einer Live-Show, die sich durch den Faktor Unberechenbarkeit auszeichnet, hat RTL damit völlig sabotiert. Stattdessen wurden die Redakteure im Schnitt nicht müde, für jeden Murks den passenden Bild- oder Toneffekt auszupacken.“[12]

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Weiter und trotzdem raus – Menderes scheitert am DSDS-Quickpick bild.de vom 15. März 2015
    2. Weil wir dich lieben: BVG "Is mir egal" (feat. Kazim Akboga). BVG. 11. Dezember 2015. Abgerufen am 15. Februar 2017.
    3. DSDS 2015: Kazim Akboga kann mit seinem eigenen Song "Is' mir egal" nicht punkten. RTL. 10. Februar 2015. Abgerufen am 15. Februar 2017.
    4. DSDS 2015: Das sind die Recall-Kandidaten bravo.de vom 21. März 2015
    5. Gießen wählt: Superstar und Miss gewählt. In: mittelhessen.de. 6. Oktober 2013, abgerufen am 29. März 2015.
    6. Anica Edinger: Eine Heidelbergerin bei DSDS: Laura Lopez macht für Bohlen nicht die Zicke. In: rnz.de. 13. März 2015, abgerufen am 16. April 2015.
    7. Wiesbadener Marcel Kärcher bei DSDS – Für sein größtes Abenteuer will er einfach nur gut singen wiesbadener-kurier.de, 3. Januar 2015
    8. Bastian Ebel, T. Kielhorn: Kölner DSDS-Kandidatin Melissa Nock – Einen festen Freund hatte ich noch nie. In: www.express.de. 14. März 2015, abgerufen am 19. April 2015.
    9. Supertalent 2010: Melissa Nock ist in Dieter verliebt 20.11.2010. In: audio-style.de. 20. November 2010, abgerufen am 16. April 2015.
    10. Rebecca Schelhorn aus Burghaslach bei DSDS 2015 infranken.de, 29. Januar 2015
    11. Die Votingergebnisse in der Übersicht, RTL.de
    12. «DSDS» 2015: Konfus, abstrus, befremdlich Quotenmeter.de vom 26. April 2015