DVV-Pokal 2011/12

Saison 2011/12 des deutschen Volleyball-Pokals

Die Saison 2011/12 im DVV-Pokal begann mit dem Achtelfinale im November 2011 und endete mit den Endspielen am 4. März 2012 im Gerry-Weber-Stadion in Halle. Der VfB Friedrichshafen und der Schweriner SC gewannen den Pokal. Titelverteidiger waren Generali Haching bei den Männern und Smart Allianz Stuttgart bei den Frauen.

MannschaftenBearbeiten

Männer Frauen
Bundesliga 2. Liga Bundesliga 2. Liga
Regionalliga


Die Regionalpokalsieger wurden im Oktober ermittelt. Bei den Frauen gab es am 9. Oktober eine zusätzliche Qualifikation zwischen Bayer Leverkusen und dem Köpenicker SC, wobei sich die Köpenickerinnen mit einem 3:0-Auswärtssieg durchsetzten.

MännerBearbeiten

  Achtelfinale
9. November
  Viertelfinale
10./11. Dezember
  Halbfinale
26./27. Dezember
  Finale
4. März in Halle
                                     
2N Lüneburg 0                  
BL Moers 3  
BL Moers 3
  BL Düren 0  
BL Düren
 
Freilos  
BL Moers 0
  BL Friedrichshafen 3  
2S Dresden 0      
 
BL Friedrichshafen 3  
BL Friedrichshafen 3
  BL Gotha 0  
BL Rottenburg 2
 
BL Gotha 3  
BL Friedrichshafen 3
  BL Haching 0
2N Schöneiche 0            
 
BL Mitteldeutschland 3  
BL Mitteldeutschland 1
  BL Bühl 3  
2S Grafing 0
 
BL Bühl 3  
BL Bühl 0
  BL Haching 3  
BL Haching 3      
 
BL Netzhoppers KW 0  
BL Haching 3
  BL Berlin 0  
BL Bottrop 2
 
BL Berlin 3  

FrauenBearbeiten

  Achtelfinale
23. November
  Viertelfinale
10./11. Dezember
  Halbfinale
30. Dezember
  Finale
4. März in Halle
                                     
BL Schwerin 3                  
BL Potsdam 1  
BL Schwerin 3
  BL Hamburg 1  
BL Hamburg 3
 
BL Köpenick 0  
BL Schwerin 3
  BL Wiesbaden 0  
2N Hamburg II 0      
 
BL Wiesbaden 3  
BL Wiesbaden 3
  BL Dresden 1  
2S Grimma 0
 
BL Dresden 3  
BL Schwerin 3
  BL Vilsbiburg 1
BL Münster 3            
 
BL Aachen 0  
BL Münster 1
  BL Stuttgart 3  
2S Lohhof 0
 
BL Stuttgart 3  
BL Stuttgart 1
  BL Vilsbiburg 3  
BL Suhl 3      
 
BL Sinsheim 0  
BL Suhl 0
  BL Vilsbiburg 3  
RW Köln 0
 
BL Vilsbiburg 3  

WeblinksBearbeiten